Giersch

Hier geht's um den Anbau von Heilkräutern, Kräutern zum Färben und Gewürzen.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Hîdril » 31.05.2012, 18:45

Unser Hauswirt versucht auch schon seit Jahren erfolglos den Giersch auf unserem Hof zu meucheln, was ihm zum Glück noch nicht gelungen ist :devil: , denn das ist das ideale Meerschweinchen-(und Kaninchen-)futter. Reich an Vitamin C, Kalzium und irgendwas Gesundes war noch drin.

Ich hätte bitte gern das Pesto-Rezept.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Dachs » 01.06.2012, 09:32

Mein Leguan frißt das Zeug auch gern ... der einzige Grund warum etwas Girsch im Garten bleiben darf :biggrin:
Benutzeravatar
Dachs
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 28.12.2005, 15:01
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Auria » 01.06.2012, 14:31

Pesto macht man ganz normal wie anderes Pesto. Man nimmt statt Basilikum Giersch.
Im Moment blüht der Giersch da kann man die Blüten ausbacken oder im Kuchenguss als Hingucker benutzen. Die Samenstände kann man dann trocknen und die Früchte ausklopfen und als Gewürz nehmen.
Wat sik nich will glieks gelingen laten,
mot’n mit de nödige Tied anfaten.
Auria
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 152
Registriert: 25.03.2011, 17:24
Wohnort: Uetze

Beitragvon Hîdril » 02.06.2012, 11:28

Ich bin erstaunt, wie vielseitig dieses Unkraut ist :volldolllol:
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Pia » 02.06.2012, 16:04

ich werde das Kraut mal bei Gelegenheit probieren
Radieschengrün macht sich auch nicht schlecht als Salat warum also nicht auch Giersch
Das Brötchenrezept schaut mich auch so interessant an ;-)

Meine Mama schwört übrigens darauf den Giersch zu zupfen anstatt den Wurzeln hinterher zu wühlen (schont auch die anderen Blumen drumherum ;)
Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt. - Gandhi
Tauschbörse
Benutzeravatar
Pia
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 151
Registriert: 26.02.2010, 19:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Auria » 05.06.2012, 12:20

Zitat aus Wikipedia
"Mittelalterliche Quellen belegen, dass er in Kloster- und Bauerngärten eine „natürliche“ Nutzpflanze war."
Ich weiss ja nicht ob das wahr ist aber wenn dann wäre es für Darsteller ja sehr A Giersch zu essen. :devil:
Wat sik nich will glieks gelingen laten,
mot’n mit de nödige Tied anfaten.
Auria
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 152
Registriert: 25.03.2011, 17:24
Wohnort: Uetze

Beitragvon Hoffmann » 05.06.2012, 17:59

Hallo,hallo
Ich ersticke auch im Giersch))))))))
Würde ihn dann lieber auffressen
Magst du mir die Rezepte auch überlassen
Kann euch Tips zum Bandweben geben
Grüße von der Insel
Hoffmann
Hoffmann
 

Beitragvon TheDarkSoul » 07.06.2012, 13:22

Hallo Hallo,

ersticke hier auch im Giersch, waere fuer nen paar rezepte Dankbar

LG
TheDarkSoul
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2012, 17:59
Wohnort: Schwerin

Beitragvon Auria » 07.06.2012, 15:32

Google einfach mal Giersch-Rezepte oder gleich Kochbar oder beim Chefkoch. Da sind mind. hundert Rezepte
Wat sik nich will glieks gelingen laten,
mot’n mit de nödige Tied anfaten.
Auria
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 152
Registriert: 25.03.2011, 17:24
Wohnort: Uetze

Beitragvon Gipsy » 15.08.2012, 22:58

Ich mach aus meinen Gierschkräutern meistens Gierschkartoffeln :)

Einfach Zwiebeln würfeln, glasig dünsten, dann eine Knoblauchszehe und Giersch dazugeben und 10 min. leicht dünsten, evtl. etwas Gemüsebrühe dazu dann mit Frischkäse und Salz, Pfeffer und Curry abschmecken und dann die Masse in die ausgehöten Kartoffeln geben.

Das Ganze dann noch mit Gouda bestreuen und im Backofen bei 180° überbacken.

Schmeckt superlecker :)

PS: Das Rezept reicht für zwei Kartoffeln und braucht zwei Hand voll Gierschblätter, je älter diese sind, desto länger dünsten sonst sind sie zu hart
Gipsy
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 284
Registriert: 22.04.2012, 21:42
Wohnort: Abenberg

VorherigeNächste

Zurück zu Kräutergarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron