Mittel gegen Juckreiz

Hier geht's um den Anbau von Heilkräutern, Kräutern zum Färben und Gewürzen.

Moderator: Moderatoren

Mittel gegen Juckreiz

Beitragvon Baerbel » 29.12.2005, 12:41

mighella
Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr einen Kräuter-Tip gegen juckende Haut? Mein Hase hat (offensichtlich streßbedingt) starken Juckreiz an den Beinen. Er kratzt bis es blutet. Verschiedene Cremes haben nicht geholfen. Jetzt habe ich gehört. Daß Nachtkerzenöl helfen soll. Gibt es noch was anderes?

Lieber Gruß

Verena




Mithfenien
Hi Verena!

Ich glaub, bei Tieren mußt Du da etwas vorsichtiger sein mit den Kräutern und Salben, vor allem in konzentrierter Form... z.B. hab ich mal gelesen, dass Teebaumöl für Katzen tödlich enden kann u.U.

Für Juckreiz beim Menschen würde ich Salben mit Minzöl oder Kampfer vorschlagen (weil's kühlt und damit den Reiz quasi ersetzt). Aber frag lieber erst mal den Tierarzt, ob Dein Hase das verträgt!
Mit Lavendel hat man bei Hautleiden wohl auch ganz gute Erfolge... und dann natürlich die gute, alte Ringelblumensalbe, da schwör ich persönlich drauf...

Liebe Grüße und dem Hasi gute Besserung,
Mithfenien




Luthien
soll nicht auch Salbei bei Hautbeschwerden helfen? *sich da dunkel dran erinnert*



Sabine
Hallo Verena,
Mithfenien schreibt schon ganz richtig, lieber zum Tierarzt gehen. Wir können hier Vorschläge machen, aber wenn die Diagnose nicht eindeutig ist, könnte ein Tipp von uns, alles nur verschlimmern.
Ich habe auch zuerst an Teebaumöl gedacht und habe nicht gewußt, daß es tödlich sein kann.

Wenn der Juckreiz nur auftritt, wenn Hasi gestreßt ist, klingt das so ein bischen nach Neurodermitis. Da hilft eine Salbe auf Glycerinbasis mit Kamille oder Ringelblume. Sie hält die trockene, juckende Haut geschmeidig.

Bei nässendem Ekzem helfen Spülungen mit Eichenrinde oder Kamille.

Salbei ist gut bei der Behandlung von Halsschmerzen, Zahnentzündungen, Magen-Darmbeschwerden, Nachschweiß und als Gesichtsdampfbad gegen unreine Haut. Als in erster Linie als Desinfektion.
Ich würde sagen, lieber zum Arzt.

Liebe Grüße und aus der Entfernung einmal über Hasi's Kopf streichelnd
Sabine



ladykan
Hallo Verena,

mein Rat:

auf jeden Fall zum Tierarzt und nicht mit irgendwelchen Salben und Wässerchen (die für den Menschen gut sind) rumdoktern !!

Stressbedingt? Vielleicht kannst du da eingreifen. Beobachte doch mal, wann der Karnickel (hihihi) stressig reagiert.

Grüße an dich und eine Streicheleinheit für den Hasen
Eveline



mighella
Es tut mir total leid, da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt: Mit mein Hase war mein Schatz gemeint; ich nenne ihn bloß immer "Hase"

Nich böse sein, mein Fehler, aber süß war's schon, so daß ich wirklich lauthals lachen mußte... Mein Schatz findet das sicher nicht so lustig


Also *räusper, beherrsch* es handelt sich um einen Menschen mit Juckreiz

Viele liebe Grüße und Sorry


Verena


mighella
Nachtrag:

Es scheint wirklich streßbedingt zu sein, jedoch ist es komischerweise keine Neurodermitis; der Hautarzt damals hat natürlich auch nur so seine Salbe verschrieben, die ihm nicht wirklich geholfen hat.



ladykan
Uuuuuuuups

da kannste ja dann doch die Mittelchen für Menschen geben

Hmmm Adi hat auch immer eine Stelle, die bei Stress blüht (am Fußknöchel). Ist auch keine Neurodermitis. Die wird dann eingecremt, um die Hautspannung etwas zu mildern - na ja und dann den Stressfaktur eben abschalten (ich weiß, ist manchmal recht schwierig).

Eine andere Möglichkeit (auch wenn es sich komisch anhört): ein Besuch beim Zahnarzt; Entzündungen im Mundbereich zeigen sich nicht immer mit Zahnschmerzen sondern mit Hautreizungen an ganz anderen Stellen.

Grüße an deinen Hasen (die Bezeichnung Karnickel nehme ich zurück hihihi)
Eveline



Sabine
*prrrussst*, oh sorry, aber das kam jetzt wirklich gut!!!!!
Wenn es ganz schlimm wird, hilft vielleicht neben den ganzen Tipps hier ja eine leicht dosierte Cortisonsalbe? Christian hat da auch so seine Probleme und ihm hilft ganz einfache Kamillensalbe mit hohem Glyceringehalt!

Aber Teebaumöl müßte dann ja gehen.

Liebe Grüße an das vermeintliche Langohr........*nochganzleiselachend*
Sabine




mithfenien
Ich roll mich weg...

Also für den großen Hasen hast Du dann ja oben schon ein paar Tipps bekommen... mein großer Hase hat was ähnliches wie unser Ritter Hihi... und gegen den Juckreiz hilft ihm eine Kampfersalbe ganz gut.
Ich persönlich schwör immer noch am meisten auf die Ringelblume, die hat mir bisher am besten geholfen... von Cortison und cortikoiden (oder so) würde ich abraten, das verschiebt das Problem nur ein Weilchen... meist ist in solchen Salben noch Parrafin oder Vaseline drin, die den Heilungsprozess verzögern (sind übrigens Erdölprodukte).
Auf jeden Fall auch mal beobachten, ob nicht bestimmte Kleidungsstücke es verschlimmern (Wolle, Synthetik) oder ob es nach dem Waschen mit bestimmten Seifen/ oder Behandlung mit sonstigen kosmetischen Substanzen verstärkt auftritt!

Gruß, Mithfenien


mighella
Hallo Ihr Lieben,

wir haben jetzt einmal Nachtkerzenöl ausprobiert, und das hilft ganz gut. Der Juckreiz ist abgeklungen, jedoch noch nicht 100%ig. Werde derweil mal Ausschau halten nach Ringelblume und Kamille....

Weiterhin konnte ich ihn überzeugen, nicht ständig irgendwelche Duschgels zu benutzen und tata! Es ist tatsächlich so, daß auch das zur Besserung beigetragen hat.

Ich verzichte ebenso seit ein paar Wochen auf Duschgels etc und meine Haut ist total weich und viel besser geworden.

Viele liebe Grüße an Euch

P.S.: Habe meinem Hasi diese Seite gezeigt, und er fand es wirklich nicht ganz so witzig wie wir wie er mir glauben machen wollte, aber er mußte doch schmunzeln, vor allem hat er sich über die lieben Streicheleinheiten gefreut




Sabine
Hallo Verena (und Anhang ),

wenn es denn doch ein Duschgel mal sein sollte, helfen auch Duschöle ganz gut. Paßt nur auf, daß nicht zu viele (wenn möglich gar keine) PEG-Derivate drin sind und der Seifenanteil (Laurylsulfate) sehr gering ist. Die trocknen die Haut zusätzlich aus und immer nach dem Duschen eincremen (da kann der Partner ja auch helfen )
Liebe Grüße
Sabine (die immer noch ein wenig grinst)




Mithfenien
Hey, super, dass es besser wird! Wir freuen uns mit...

Gruß, Mith




mighella
Das mit diesen PEG und mit Sodium-Laureth-Sulfat habe ich auch schon mal gehört. Habe dann versucht, verstärkt darauf zu achten und mußte feststellen, daß es so GAR nichts gänzlich ohne diese Stoffe gibt, nicht mal bei Yves Rocher oder so.

Deshalb versuchen wir schon, auf vieles einfach zu verzichten.

(Obwohl eincremen lassen ja ein schlagendes Argument ist, Sabine!!)

Liebste Grüße
Verena



Sabine
Hi Verena,
hübsches Foto, prima!
Falls Du auf sowas beim Einkauf auch achtest, ein Tipp: Es gibt von der Zeitung Öko-Test ein Kosmetik Heft. Da sind auch die Produkte drin, die sowas nicht haben. Da stehen eher Produkte wie Weleda ganz vorne.

Liebe Grüße an Euch beide
Sabine





Mithfenien
Hi!
Yves Rocher ist eh keine Naturkosmetik, die tun nur so...

Habt Ihr / kennt Ihr DM-Drogerien in Eurer Nähe? Da gibt es eine prima günstige Naturkosmetikserie namens Alverde, die benutze ich schon länger und hab nie Probs damit... außer, dass die Deppen (*sorry*) Orangen und Ingweröl in eine Hautlotion gegeben haben. Die sollte man im Sommer nicht anwenden, das wirkt nämlich Phototoxisch... rote Stellen wie Sonnenbrand *grrr*. Aber der Rest der Serie ist bedenkenlos zu benutzen!

Gruß, Mith




Sabine
, genau, da kaufe ich auch........Alverde oder Weleda. Je nach Geldbeutel......

Liebe Grüße
Sabine



mighella
Stimmt! Habe nämlich grad zum Geburtstag so ein kleines Waschgelchen von Alverde geschenkt bekommen, und da steht hinten (meines Wissens nach ) nix bedenkliches drauf. Endlich!

Weleda habe ich schon mal erspäht; muß ich nächstes Mal genauer hingucken. Danke!

Verena



Mithfenien
@Sabine:

Und, Lieblingscreme?

Ich find im moment die Rosengesichtscreme unschlagbar... und in das Ingwer/Orangenduschbad könnte ich mich reinlegen...

Mith




mighella
Vielleicht können wir ja noch eine neue Kategorie einfügen zum Thema Naturkosmetik / selbst hergestellte Kosmetik, was haltet Ihr davon?

Liebe Grüße

Verena



Mithfenien
Na ja, weiß nicht recht, eine ganze neue Kategorie nimmt den Fokus doch etwas weg vom mittelalterlichen... es sei denn, man findet mittelalterliche Kosmetikrezepte, das fänd ich mal spannend... allerdings würde ich da vorsichtig sein mit der tatsächlichen Anwendung, wenn man hört dass sich zumindest die alten Ägypter(innen) noch Bleiweiß ins Gesicht geschmiert haben...
Aber vielleicht gibt's ja was bekömmlicheres?

Gruß,
Mithfenien




Ingo
Hallo mighella,

zurück zum Juckreiz, Vorschlag für einen mittelalterlichen Kräuterpflaster:

Salbei und Spitzwegerich kleingeschnitten (oder besser noch, kleingekaut - dabei gut mit Speichel vermischt) auf die Bereiche auflegen und für ein paar Stunden mit einem feuchten Tuch abdecken, mehrfach am Tag erneuern und zwischendurch immer mal wieder den Hautbereich ca. 30 min lang trocknen lassen. Gerade der Spitzwegerich ist schon im Mittelalter (siehe auch bei Maria Threben) als Heilmittel bei schlecht heilenden Hautwunden bekannt. Salbei desinfiziert und das im Speichel enthaltene Enzym Ptyalin fördert die Wundheilung.

Noch einen schönen Tag und weiterhin gute Besserung für den "Hasen".



Mithfenien
Hi!
Hört sich nach einem tollen Rezept an...

Allerdings hab ich meinem großen Hasen heute nach (vermeintlichem) Kontakt mit einer Brennessel (ich halte einen Ratsch mit einer Brombeerranke für wahrscheinlicher) versucht, Spitzwegerich aufzulegen (zerdrückt)... was er mit 'nimm das weg, das ist, als ob du da nochmal mit einer Nadel reinstichst!' quittierte...

Ich halte es aber trotzdem für eine absolut gute Methode!!! Jawohl.
Nur nicht für die empfindlicheren unter unseren großen und kleinen Hasen.

Gruß, Mith




mighella
@Ingo, da muß ich mich Mithfenien anschließen: hört sich echt interessant an! Da ist nur das Problem, daß ich meinen Hasen nur am Wochenende sehe, und er so etwas alleine sicher nicht macht...

@Mithfenien, unsere großen Hasen brauchen halt viiiiiiiiiel Pflege und sensible Aufmerksamkeit



Mithfenien
Mighella,

Da hast Du absolut recht!

Mith

Benutzeravatar
Baerbel
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 213
Registriert: 24.12.2005, 01:57
Wohnort: Ffm

Zurück zu Kräutergarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast