Musik

Von Minnesang über Dudelsack und Lautenspiel bis zu mittelalterlichen Tanzschritten - Spielt auf zum Tanz!

Moderator: Moderatoren

Musik

Beitragvon Flinkhand » 26.12.2005, 21:21

Wigbert
... Erstellt am 13.10.2004 - 17:27

Da meine Sammlung an rein mittelalterlicher Musik noch nicht so wirklich groß ist, wollte ich mal fragen, was ihr noch so empfehlen könnt.

Ich habe bereits die beiden CD's aus der Karfunkel, Musica Vacantium (von einer tschechischen Gruppe) sowie eine CD mit Liedern verschiedener Gruppen, bei der ich aber keine Ahnung habe, wie sie heißt, bzw. welche Gruppen da alles drauf sind.

Vielleicht kennt einer auch diese CD und kann mir da weiter helfen.
Auswendig weiß ich jetzt nur noch, dass eines der Lieder ein Loblied aufs Söldnerdasein ist. Werde mir die CD bei Gelegenheit nochmal anhören und dann einige vakante Lieder notieren, damit ich noch ein paar Anhaltspunkte geben kann.



Zauberin ...
... Erstellt am 17.10.2004 - 12:48

Hallo Wigbert!

Bei authentischer (oh weh, das böse Wort mit "A"... ) mittelalterlicher Musik kann ich Dir auch nicht so ganz weiterhelfen. Die einzigen, die mir da spontan einfallen und die auch ganz gut sind, sind "Wohlgemut" (wie die sich jetzt genau schreiben, weiß ich nicht).

Ansonsten kann ich "Cultus Ferox" sehr empfehlen. Nicht "A" aber genial.

Hexliche Grüße
Maikr



Sabine
... Erstellt am 17.10.2004 - 13:31

Hallo Wigbert,
das ist schwierig, da ja der Geschmack sehr variieren kann, aber vielleicht könnte ich Dir helfen. Da Christian hier und da Musik rezensiert, haben wir jetzt eine Sammlung von 46 CD's hier rumfliegen (im wahrsten Sinne!!!).

Welche Richtung sollte es denn sein. Eher in Richtung "A" oder eher in Richtung "Marktmusik"? Eher ruhig oder doch etwas fetzig/rockiger? Balladen?

Soweit so gut erstmal - okay?

Liebe Grüße
Sabine



Rigana ...
... Erstellt am 17.10.2004 - 15:32

Bah, Bini, das sagst du jetzt erst... bzgl. A-Musik aus Mittelalter und Renaissance könnte ich euch noch nerven.

@Wigbert: kommt wirklich drauf an ob A oder nicht. Die CDs aus der Karfunkel sinds nicht... und noch nichtmal so dolle für Marktmucke (persönlicher Geschmack). Nach erstem und einmaligem Reinhören sind die Teile in der Versenkung verschwunden.
Generell höre ich Marktmusik nebenbei mal ganz gerne, solange es kein Dudelkrach à la In Extremo usw. ist (wobei IE wohl noch die originalste und evtl. die beste der Krach-Gruppen ist ...). Leider werden immer dieselben Lieder durchgenudelt ohne viel Veränderung und Esprit.
Daher oute ich mich in Sachen Musik mal als A-Fanatiker. Auseinandersetzen mit Quellen und Aufführungspraxis - gekonnte Umsetzung auf historischen Instrumenten/Stimmen (oder halt komplett nicht historischen Instrumenten, z.B. Saxophon) und die Suche nach nicht so prominenten Liedern. Vieles ist nicht erhalten, aber der Vorrat an mittelalterlicher Musik, der noch in Handschriften schlummert, ist größer als das, was man (auf Märkten) zu hören bekommt.

Liebe Grüße,
Rigana



Wigbert
... Erstellt am 18.10.2004 - 10:01

Ob A oder nicht ist mir da erstmal noch egal, da ich gegen keines von beidem was habe.

Ob ich allerdings überhaupt schon wirklich authentische Musik habe, weiß ich da leider nicht so wirklich.

Wobei ich sagen muss, dass ich auch eher die Lieder bevorzuge, die mit authentischen Instrumenten gespielt werden und am besten auch original sind (und nicht von der Gruppe selbst ausgedacht).

Ich muss aber auch zugeben, dass In Extremo zu meinen absoluten Lieblingsgruppen gehört.
Das liegt aber auch daran, dass auch sonst viel Metal unter der von mir gehörten Musik zu finden ist.


Was könntet ihr denn in welcher Hinsicht an Gruppen/CD's empfehlen, was möglichst auch nicht so teuer ist (langsam gehts Geld aus).



Ingo ...
Die Nadel
... Erstellt am 18.10.2004 - 10:29

Hallo Wigbert,

aus der Rubrik "un-A" aber ganz genial ist für mich zu nennen: Schandmaul (sie sagen über sich selbst, dass sie mittelalterlichen Folk-Rock machen) - eine gute Mischung aus alten (Dudelsack, Schalmei, Drehleier und div. Föten) und neuen Instrumenten (Arkordeon, Konzertgitarre, E-Bass, Schlagzeug und nicht zu vergessen eine unvergleichliche Geige [mit einer sehr ansehnlichen Geigerin ]). Es werden in den Liedern Geschichten aus alter Zeit über Krieg, Liebe, Helden, über das Saufen und Feiern, über Betrug, Raub, Mord und Ehre, List und Tücke, Hexen, Gaukler und Zigeuner u.a. gesungen. Ein gelungener Wechsel und ein glückliches Nebeneinander von leisen und lauten, weichen und harten Tönen.

Die Konzerte sind eine Klasse für sich

Noch einen schönen Tag

Gruß, Ingo



ladykan ...
... Erstellt am 18.10.2004 - 13:22 Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändern Beitrag löschen

Ingo schrieb

mit einer sehr ansehnlichen Geigerin

.. na dann ist es doch klar, warum du Schandmaul gerne hörst



Ingo ...
Die Nadel
... Erstellt am 18.10.2004 - 14:02

Und das schreibt Bini , ich hätte immer "nadel"spitze Bemerkungen auf Lager

Gruß, Ingo



Sabine
... Erstellt am 18.10.2004 - 16:57

Hi Wigbert,
da hatte ich Dir gerade eine Zusammenstellung (eine Stunde Arbeit) fertiggemacht, drück die falsche Taste und wech isse ....

Also *schnüff* noch einmal

Ein Tipp vorweg. Bevor Du CD's kaufst, surf im Netz rum! Vielevieleviele Gruppen haben Hörproben auf ihren Homepages. Günstige CD's gibt es natürlich bei eBay, aber erkundige Dich vorher, wie teuer die regulären sind, sonst WIRD es teuer.

So richtig "A" ist die Gruppe Capella Antiqua Bambergensis. Hier der LINK. W. Spindler ist Musikprofessor in Bamberg und die Gruppe baut z. T. ihre Instrumente selber. Leise Töne. Ich gestehe allerdings, sie läuft bei uns seeeehr selten. Eher zu Weihnachten, da sehr leise Töne, aber halt...nein nicht wieder dieser böse Buchstabe . Schön ist, das Dr. Spindler auf den Platten auch kurze Abrisse über das Leben im MA gibt, so daß man sogar noch was lernen kann . Übrigens, die Konzerte sind wirklich empfehlenswert.

So, jetzt etwas flotter und gut.
Die Ungelichen - Auf unser eygen Art. Link?

www.spielleute.de/ungelichcd.htm

Musik aus dem 13. - 16. Jh. mit Trommeln, Rauschpfeifen, aber auch mit Flöten und Gamshörnern. Von allem etwas und man kann auch sehr gut Branles darauf tanzen, gelle Ele?

Die nächste Platte, die bei uns öfters dudelt, ist die Gruppe Oswald: Dein Begehr und Wille. Kurzbeschreibung hier! Besonderheit hier: In der Gruppe hatte Michael Cornély mitgespielt. Auch hier kann man auf vielen Liedern MA- tanzen! MA-Musik flott dargebracht.

Die nächste Empfehlung ist eher etwas in Richtung Hausmusik. Ein nettes Trio, mit denen unser Verein letztes Jahr Sylvester feierte und die bei uns in Dorsten mit im Lager waren.
Lex Mihi Ars. Link und Hörprobe hier. Ruhige Musik, mit eigenen Texten allerdings.

*überleg*, was hatte ich Dir eben denn noch rausgesucht.....

Ach ja! TIPPP!!!!!
Hier bekommst Du viele der CD'S und die Preise sind o.K. Schau Dir mal die Samplers an. Den 1. habe ich z. B. Kostet nicht die Welt und da sind auch wieder sehr authentische Lieder drauf. Aber von vielen verschiedenen Gruppen, verschieden intonierte Lieder. Da bekommst Du mal einen Eindruck, was Dir so gefallen könnte. Da sind auch die Kurtzweyl-Platten erhältlich, die auch sehr gut sind.

So, jetzt etwas mehr Marktmusik. Ich liebe z. B. Die Streuner. Homepage und Hörproben hier!. Das Repertoire reicht von einfach schönen Balladen bis hin zu Rauf- und Saufliedern! Da kann man so richtig mitsingen!!!!! Ach Ingo, die Geigerin ist auch sehr hübsch.

Und jetzt zur Sparte Heavy Mediviel Metal oder so ähnlich....
In Extremo wurde ja schon genannt, aber ich stehe eher auf Corvus Corax. Auf Ihrer HP sind auch Hörproben drauf.

Aber

absoluter Favorit in dieser Richtung ist für mich im Moment Potentia Animi: Das erste Gebet! Da hottet sogar meine 4-jährige Tochter drauf ab , allerdings liebt DIE auch die Dudelzwerge...... Hörprobe? Christian hat diese Platte übrigens sehr verissen , aber wie gesagt, die Jungs wollen provozieren, wollen NICHT "A" sein, sondern einfach Musik machen (Christians Kommentar ging allerdings in Richtung: musikalische Diarrhöe). So sind halt die Geschmäcker und ich hoffe, ich konnte Dir jetzt ein wenig weiterhelfen!

So und jetzt speicher ich lieber erstmal ab....

Wenn es Euch interessiert, können wir ja hier im Ordner einen Thread mit CD-Besprechungen machen, allerdings immer mit der Gefahr, daß man da jemand auf die Füße treten könnte.

So: Tschüssi
Sabine *dampfendefingerkuppenkühlend*



mithfenien
... Erstellt am 20.10.2004 - 14:29

Hi!

Ich steh ja sehr auf diese Leutchen hier:

www.furunkulus.de/intro/index.cfm

Furunkulus... nicht vom Namen abschrecken lassen... Das ist imho die allerbeste unter den halb-A / un-A Spielleuten, als Live-Band zumindest. Auf Tonkonserve kommt das einfach nicht ganz so mitreißend rüber... aber immer noch motivierend genug...

Grüße,
Mithfenien


Wigbert
... Erstellt am 20.10.2004 - 15:22

Hey, das ist ja schon einiges.

Dann sollte ich demnächst wirklich mal schauen, ob ich Zeit finde, mich da durchzuhören und so (dummerweise ist seit heute meine Anwesenheit an der Uni erwünscht).

@Ingo

Stimmt, Schandmaul sind wirklich gut (besonders live und ganz besonders die Geigerin ;D).
Hatte das Glück, dass sie als Vorgruppe bei In Extremo dieses Jahr in Trier dabei waren.



Adele ...
... Erstellt am 21.11.2004 - 12:04

Die aus meiner Sicht schönste und einfachste Möglichkeit, in die Szene-Musik einzusteigen ist
www.radio-aena.de
Das ist ein Internet Radio, d. h. Du kannst beim Surfen Musik hören. Wenn Live Moderation ist, kannst Du Dir Lieder Deiner Wahl wünschen, es gibt da eine Liste mit so ziemlich allen vertretenen Gruppen wo gibt, sogar "Die Gefallenen Engel" sind mit Tröscher und Koboldfrau vertreten *g* (ein bisschen Eigenwerbung schadet nie, gell....)
Ansonsten fehlen in diesen Auflistungen eindeutig Spilwut, Varius Coloribus Experience, Duivelspack, Subway to Sally und noch ein Haufen Musiker mehr....
Liebe Grüße
Adele
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Zurück zu Musik & Tanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast