Tänze, Reigen, Beine verknoten

Von Minnesang über Dudelsack und Lautenspiel bis zu mittelalterlichen Tanzschritten - Spielt auf zum Tanz!

Moderator: Moderatoren

Tänze, Reigen, Beine verknoten

Beitragvon Flinkhand » 26.12.2005, 21:31

Sabine
... Erstellt am 16.04.2004 - 11:17

Ein Hallo an alle Tanzwütigen,

ich habe ein kleines Problem....

Auf einem Markt in Bad Wimpfen hat mir ein Mädchen von einem befreundeten Verein den "Totentanz" (15./16. Jhd.) (wird Paaweise getanzt, mit vielen schwindelig machenden Drehungen!) beigebracht. Die Schritte kann ich noch, ABER ich weiss nicht mehr das dazu gehörige Lied (*heulschnief*). Kann mir da jemand helfen

Tanzt ansonsten hier noch irgendjemand (ich weiss, Alheydis, Du auch...), aber sonst jemand noch????

Sabine



Luthien ...
... Erstellt am 16.04.2004 - 22:12

ich würde gern ... nur nachdem ich mal Tanzen als Vorschlag meinen Rittern gemacht habe ... und diese fast augenblicklich fluchtartig den Raum verlassen wollten ... wirds wohl nie was

dazu sag ich nur eins ... Männer



Sabine
... Erstellt am 17.04.2004 - 10:15

.....
*seufz*....rotglühende Absätze? Sanft gedämpft durch eine Staubwolke??? Oh, daß kenne ich und wenn man sie doch drankriegt, dann schlagen sie mit Bundeswehrstiefeln auf. Rein aus Protest!

Zum Glück braucht man sie bei Reigentänzen nicht unbedingt
Außerdem haben wir wenigstens drei Männer bekehrt...-...und in Freienfels wird hoffentlich wieder geübt (hört ihr das, ihr Männer???!!!!)!

Liebe Grüße
Sabine



Luthien ...
... Erstellt am 17.04.2004 - 22:07

na das mit den Reigentänzen hört sich doch gut an ... gibts da Informationen (Bücher, Seiten usw.)



Sabine
... Erstellt am 18.04.2004 - 10:33

....tja, unsere Tanzmeisterin hatte ein paar Unterlagen, wollte sie uns auch schon immer zuschicken, aber daraus ist leider nie was geworden! Seitdem bin ich selber auf der Suche.

Aber wenn Du dran interessiert bist, kann ich hier den einen oder anderen Tanz beschreiben. Ob man\'s nachtanzen kann - hmmmm, müßte aber gehen....

Sabine



Flinkhand ...
... Erstellt am 18.04.2004 - 10:41

Du kannst ja die Fußbewegungen als Fußsohlen aufmalen (das würd ich gern sehen *gg*)

Claudia, Die Flinke



Sabine
... Erstellt am 18.04.2004 - 10:55

Hallo Claudia,
oh das stelle ich mir gerade bei den Renaissance-Tänzen vor.......Die ganze Seite voller Fußspuren

Hier noch ein LINK mit vielen Info's über das Tanzen:

turba-delirantium.skyrocket.de/beitraege/historische_taenze.html

Sabine



Sabine
... Erstellt am 10.06.2004 - 11:16

Hallo,
vielleicht gibt es unter den Neuzugängen jemanden der tanzt?

Hier mal ein einfacher Tanz, der sehr schnell zu lernen ist (gelle Eveline?):

Branle des sabots
Der Holzschuh-Tanz (Synonym: Branle de Malte u. v. m.) aus dem 13./14. Jh.

Die Melodie findet man z. B. auf der CD


Musik der Spielleute
Vom Minnelied zum Bänkelsang

Man stellt sich in einem Kreis auf, am besten Männlein und Weiblein abwechselnd.

Doppelschritt seitlich := Double
Einfacher Schritt seitlich := Simple

Double links
Double rechts
Double links
Double rechts

Simple links
Simple rechts
3x rechts aufstampfen (höfische Version: mit den Zehenspitzen nach vorn auftippen)

Simple links
Simple rechts
3x rechts aufstampfen

Anfassen der Hände: Rechte Hand weist mit der Handfläche nach vorne, die linke weist nach hinten.
Kopfhaltung: Den Kopf bei den Doubles und den Simples in die Richtung wenden, in die man/frau geht. Beim Aufstampfen, denjenigen angucken (flirten?), der einem gegenüber steht…

Man muß den Tanz nicht nur im Kreis tanzen, sondern kann eine „Schlange“ tanzen,
also mit zwei offenen Enden. Dabei sollten die Double- und Simpleschritte nach links
größer sein, als die nach rechts. Die „Schlange bewegt sich fort. Sie kann sich ein-
wickeln oder sich schlängelnd fortbewegen. Immer demjenigen folgend, der vorweg
tanzt. Beim 2. Durchgang, geht es in die andere Richtung usw. Also eine Art Polonnaise.

Man kann auch zwei Kreise bilden. Die Männer innen, die Frauen außen, da kann man/frau prima flirten, denn das ist ja der Sinn der Sache


Das ist doch schön einfach, nicht wahr und es ist immer wieder erstaunlich, daß sooooo viele Leute Schwierigkeiten mit links und rechts haben

Bei Bedarf, stelle ich gerne noch ein paar Schritte hier rein...oder kennt jemand noch andere Schritte?

Liebe Grüße von einer tanzwütigen Sabine



ladykan ...
... Erstellt am 10.06.2004 - 13:48

Ich kann es nur bestätigen, es ist wirklich ganz leicht zu lernen

Den Branle de Chevaux z.B. findet ihr auf folgender Seite als mp3 und wav, wer vor seinem Rechner üben möchte

www.monacensis.de/tipps/tanz/

Auf dieser Seite sind auch noch drei andere Tänze (und das alles inkl. Schrittbeschreibung - mußt mal gucken, Sabine).

Das schönste beim Tanzen ist aber das Angucken; wann hat frau sonst die Gelegenheit, fremden Männern gefahrlos tief in die Augen zu sehen *seufz*



Sabine
... Erstellt am 10.06.2004 - 14:24


Hallo Eveline,
ja die Seite kenne ich, finde aber "unsere" Variante vom Cheveaux witziger, weil man da so schön außer Atem gerät (gelle? Und dann dem Partner außer Puste in dioe Arme fallen kann ). Aber hier ist die Musik dabei. Stimmt, hatte ich ganz vergessen! Muß mir gleich mal die Ungaresqua hier anhören, ob die etwas langsamer ist.

Frage an die anderen: Habt Ihr auch solche LINKS, Literatur oder einen Tanz???

Liebe Grüße Sabine



ladykan ...
... Erstellt am 11.06.2004 - 00:52

Hallo Tänzer,

habe wieder was gefunden - Schrittfolgen verschiedener Tänze - begreifbar beschrieben

www.viatores-temporis.de

sind zu finden dort unter Zeitvertreib/Tanz



Sabine
... Erstellt am 11.06.2004 - 13:10

*heeeuuul*, ich kann die Seite der viatores nicht öffnen.
Wie kommst Du da drauf, Eveline? Hast Du ein Passwort? Ich werde immer wieder danach gefragt und dann rausgeschmissen *schnüff*! Auch gucken wollen!!!

Sabine



Flinkhand ...
... Erstellt am 11.06.2004 - 14:17

Öh, also ich komme problemlos auf die Seite *stutz*

Claudia, Die Flinke



Sabine
... Erstellt am 11.06.2004 - 14:22

...jetzt habe ich es..muß "nur Java-Script ausschalten. Jetzt klappt es.
Sabine
*jetztwollenwirsingenundtanzen*



telly
... Erstellt am 26.07.2004 - 12:37

tanzen tanzen! Jaaaaaa!

Ich kanns nur noch nicht...



Luthien ...
... Erstellt am 26.07.2004 - 19:25

oh ladykan ... jetzt hast du wieder was angestellt ... gotteseidank erwischen dich meine Ritter nicht ... bei jedem zweiten gemütlichen Beisammensein bring ich immernoch Tanz zur Sprache ... was meinst wie schnell die plötzlich sein können ... im davonrennen

aber ich werd mir das natürlich auch wieder genüsslich zu Gemüte führen ...



ladykan ...
... Erstellt am 26.07.2004 - 22:20

Ohhhh ich bin doch völlig schuldlos. Sabine hat mich auf den Geschmack des Tanzens gebracht. Die wars *mitdemfingerinrichtungsabinezeig*

Aber wieso rennende Ritter? Wozu stellen wir kilometerlange Borten her? Sicherlich gibt es auch eine Tanzart, bei der das Paar sich mit einem Band am Handgelenk sozusagen verbandelt. (Und wenn es nicht überliefert ist, werden wir Frauen es jetzt einfach erfinden - basta! )


Schöne Grüße von der Schuldlosen



Sabine
... Erstellt am 31.07.2004 - 20:04

*indeckunggeh*....
Wie wäre es mit ein wenig Tanz beim Flinkhandtreffen? Ein paar Branles kann ich ja und wenn ich einen der Ritter in unserem Verein nerve, kann er mir die Heckentänze nochmal eintrichtern. Weiß nur nicht mehr, auf welche Melodien die getanzt werden *seufz*. Kann man vielleicht rausbekommen....

Liebe Grüße
Sabine



Luthien ...
... Erstellt am 09.08.2004 - 22:39

neues Update an der Tanz-unlustigen-Ritter-Front ...

ich wär ja dieses Wochenende fast ib Ohnmacht gefallen ... fragt mich doch glatt unser Neuer, ob wir nicht tanzen könnten ... das ich sowas mal aus dem Mund eines männlichen Wesens hören würde, hätt ich nichtmehr geglaubt ...

so jetzt muss ich bis Samstag alles zusammentragen, was sich finden lässt ...



Lirana
... Erstellt am 08.02.2005 - 20:12

Hallo Sabine, und hallo ihr anderen,
neu, wie ich hier bin, les ich mich grad durch das Forum durch und stoße auf eines meiner Lieblingsthemen.
Eine gute Quelle für Tänze, wenn auch "nur" Renaissance, bietet das Buch:
Renaissance-Tänze der Orchesographie nach Thoinot Arbeau.
Das Buch ist nicht ganz billig, vor allem mit der dazugehörenden CD. Aber für Tanz-Freaks lohnt es sich, weil Notationen, Tanzbeschreibungen und andere Erklärungen darin stehen.
Ein weiterer Wissender ist Peter Großkreuz, der mehrfach schon im Karfunkel geschrieben hat.

Gruß Lirana


Lirana
... Erstellt am 08.02.2005 - 20:13

Hallo Sabine, und hallo ihr anderen,
neu, wie ich hier bin, les ich mich grad durch das Forum durch und stoße auf eines meiner Lieblingsthemen.
Eine gute Quelle für Tänze, wenn auch "nur" Renaissance, bietet das Buch:
Renaissance-Tänze der Orchesographie nach Thoinot Arbeau.
Das Buch ist nicht ganz billig, vor allem mit der dazugehörenden CD. Aber für Tanz-Freaks lohnt es sich, weil Notationen, Tanzbeschreibungen und andere Erklärungen darin stehen.
Ein weiterer Wissender ist Peter Großkreuz, der mehrfach schon im Karfunkel geschrieben hat.

Gruß Lirana
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Zurück zu Musik & Tanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast