Seitentrommel mit einer Schnarrsaite oder Dawul lernen

Von Minnesang über Dudelsack und Lautenspiel bis zu mittelalterlichen Tanzschritten - Spielt auf zum Tanz!

Moderator: Moderatoren

Seitentrommel mit einer Schnarrsaite oder Dawul lernen

Beitragvon greifenritter » 09.05.2009, 02:09

Als Kind habe ich nie ein Instrument gelernt (nur mal erste Anfänge mit der Blockflöte), denn was ich lernen wollte (Accordeon, Trommel, ...) durfte ich nicht lernen und die Instrumente die meine Eltern mich spielen lassen wollten (Klavier, Blockflöte, ...) haben mich nicht mal ansatzweise interessiert, die wollte ich nicht lernen, das ist folglich im Sand verlaufen.

Unmusikalisch bin ich eigentlich nicht (mit dem Singen klappt es gut, habe als Kind sogar Chor-Wettbewerbe gesungen) und Rhytmusgefühl habe ich nach Aussage mehrerer Bekannter ein gutes.

Mein Mann spielt seit einiger Zeit Dudelsack und langsam kommt in mir der Gedanke auf, daß ich jetzt als Erwachsener ja jedes beliebige Instrument anfängen könnte und mir der Weg zur Trommel ja nun offen stünde.

Allerdings hat die Sache einen Haken: Ich habe recht schwer einschätzbare Arbeitszeiten und daher kaum möglichkeiten in eine Musikschule zu gehen oder sonst wie Unterricht zu nehmen.
Bisher habe ich mir viele Dinge aus Büchern und Anleitungen gelernt.
Ob das mit dem Trommeln auch ginge? *grübel*

Am meisten würde mich deine Seitentrommel mit einer Schnarrsaite interessieren, evtl. auch die Dawul/ Tupan.

Nun meine Frage:
Wie schwer sind diese Trommeln zu erlernen - hat jemand von Euch Erfahrungen?
Gibt es gute Bücher dazu - bitte auf deutsch, da ich mich mit Fremdsprachen schwer tue?
Auf was muß man beim Kauf einer solchen Trommel besonders achten?


Fragen im örtlichen Musikgeschäft waren eher ernüchternd. Klassischer Käse - da können sie auskunft geben, evtl. noch bei einigen "Modeinstrumenten" wie Didgeridoos und so ner Afrikanischen Minitrommel ... bei meinen Wunschinstrumenten erntete ich nur ein "... da kenne ich mich jetzt nicht aus, aber im Katalog von x ist soeine drin, die kann man über uns bestellen ..."

Nun liebäugle ich irgendwie mit der Mittelalterliche Seitentrommel mit einer Schnarrsaite für 149,- € von http://www.folkfriends.com, trau mich aber irgendwie nicht.
Kann mir jemand sagen ob die was taugt?

Ich möchte ja keine Konzerte geben, nur am Lagerfeuer oder auch daheim im abgelegenen Garten mit meinem Mann und/ oder der Familie und guten Freunden etwas Stimmung machen können. Trommeln für den hausgebrauch eben.

Evtl. hat ja einer von Euch nützliche Tipps für mich.

CU
Danny
Mehr über meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne

Alles zum Thema Handspinnen und Spinnräder restaurieren:
Spinnradclub
Benutzeravatar
greifenritter
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 381
Registriert: 16.05.2006, 13:09
Wohnort: Sandsbach

Zurück zu Musik & Tanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast