Mützenabschluss - Stufe vermeiden

Mit Schlaufentechnik und Holznadel zum warmen Socken.

Moderator: Moderatoren

Mützenabschluss - Stufe vermeiden

Beitragvon Hexe6659 » 05.07.2019, 09:55

Muetze.jpg
soweit bin ich jetzt....und nun?
Muetze.jpg (232.46 KiB) 132-mal betrachtet
Hallo zusammen,

ich bin zum Nadelbinden gekommen, wie die Jungfrau zum Kind.

Mein Sohn schmiedet in der Freizeit und er hat immer seine Mütze dabei auf.

Nun geht er für 2 Wochen in den Ferien zum Schmieden ins Campus Galli (http://www.campus-galli.de).
Weil sie dort nur Bekleidung tragen dürfen, wie sie vor 1200 Jahren getragen wurden, kann er seine blaue Mütze dort nicht tragen. Also habe ich dort nachgefragt, aus was für einer Wolle ich ihm eine Mütze stricken dürfte.
Man sagte mir, reine Schurwolle im Naturfarben wäre kein Problem, nur stricken dürfte ich sie nicht, weil es das damals noch nicht gab. Aber das Nadelbinden.

Ich hab dann im Campus Galli gleich eine Nadel gekauft und mich im Internet schlau gemacht. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten hat es dann auch ganz gut geklappt. Nun ist die Mütze im Prinzip fertig, aber ich weiss nicht, wie ich den Abschluss machen muss, damit ich keine Stufe in der letzten Runde habe?

Wer kann mir erklären, wie ich die Sache zu einem schönen Abschluss bringen kann?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Liebe Grüsse
Bettina

PS. Ich habe leider nur noch ein paar Tage Zeit, bis es los geht und die Mütze fertig ist. ;-)
Hexe6659
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.07.2019, 09:15
Wohnort: Fürstentum Liechtenstein

Re: Mützenabschluss - Stufe vermeiden

Beitragvon Thoraja » 05.07.2019, 14:27

huhu :)
erstmal willkommen :hand:

also ganz ohne stufe wird es nicht abgehen, denn es ist ja eine spirale die da endet, aber unauffälliger kann man sie machen.
du kannst bei den letzten maschen die schlingen immer ein bißchen enger ziehen, so werden die maschen kleiner.

ich habe mal gehört, daß es auch gut kaschieren soll, wenn man nach dem abschluß einfach nochmal eine runde macht, die an irgendeiner anderen stelle anfäng/aufhört, als die bisherige letzte runde, allerdings habe ich das nie ausprobiert.

eine weitere möglichkeit wäre den unteren rand mit einer gewebten borte zu verzieren, z.b. brettchengewebt oder kammgewebt. allerdings, wenn du nicht zufällig eine hast, wird das in der kürze der zeit wohl nicht möglich sein eine zu finden.

wäre es nicht für einen mann, wäre es auch eine möglichkeit einen flechtrand unten zu machen. sowas in der art --> https://www.pinterest.de/pin/496662665129785334/
Thoraja
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 343
Registriert: 07.07.2009, 13:08

Re: Mützenabschluss - Stufe vermeiden

Beitragvon Verry » 06.07.2019, 18:05

Einiges lässt sich auch beim Vernähen wegschummeln.
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 639
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Landkreis Miltenberg & Stuttgart

Re: Mützenabschluss - Stufe vermeiden

Beitragvon kypert » 06.07.2019, 20:57

Thoraja hat geschrieben:wäre es nicht für einen mann, wäre es auch eine möglichkeit einen flechtrand unten zu machen.


Flechtränder stehen allen, egal ob Penisträger oder Uterusinhaber, ziemlich gut ;)
ich habe einen Blog :)
kypert
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 39
Registriert: 16.10.2013, 17:59


Zurück zu Nadelbinden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron