Wappen

Alles über Heraldik, Symbole, Farben und was so dahinter steckt, findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Wappen

Beitragvon Flinkhand » 26.12.2005, 11:30

Mithfenien
... Erstellt am 28.08.2004 - 16:10

Hallo zusammen!

Hab mal wieder eine Frage:

Wenn ich mir ein Wappen zusammenstellen wollen würde, worauf muß ich achten? Ich hätte da schon so einige Ideen, was rein soll... aber gibt es irgendwas, was ich absolut vermeiden sollte? Hat jemand einen schönen Link mit einer Sammlung von mittelalterlichen Wappen oder so etwas ähnliches?

Gruß,
Mithfenien



Rigana ...
... Erstellt am 28.08.2004 - 16:24

Ich kann dir Wappen Billet empfehlen. Claus ist absoluter Experte und malt wunderbare Wappen. Seine Artikel zur Heraldik sind ein guter Einstieg in die Materie.

Liebe Grüße,
Rigana



Mithfenien
... Erstellt am 28.08.2004 - 19:36

Hui, dankeschön,

da geh ich schon mal...

Gruß, Mith



Alan ...
... Erstellt am 03.02.2005 - 12:30

Hmhm, sowas ist aber nicht unbedingt billig, gell? *g*

Ich will einen Fuchs auf meinem Wappen führen.. jetzt weiß ich halt nicht, ob der weiß-grüne Untergrund dazu passt, etc.. ich hab noch nicht einmal eine gute Vorstellung davon, wie ich das Füchslein malen soll.



Ingo ...
Die Nadel
... Erstellt am 03.02.2005 - 12:50

Hallo Daniel,

da empfehle ich Dir erstmal in ein entsprechendes Buch über Wappenkunde zu schauen - da gibt es sicher Vorlagen (auch für einen Fuchs !?) - äh, oder sonst - ich habe so einen Wälzer zu Hause (Titel habe ich jetzt nicht parat) - werde gerne mal heute Nachmittag für Dich reinschauen und melde mich dann hier wieder - vielleicht kann ich da was finden.

Gruß, Ingo



Alan ...
... Erstellt am 03.02.2005 - 13:04

Boah, das wär echt super, danke

Ich gras gerade etliche Seiten ab.. es gibt viele verschiedene Darstellungen des Fuchses, aber irgendwie sieht da keine wirklich edel aus..



Ingo ...
Die Nadel
... Erstellt am 03.02.2005 - 13:19

Wie wäre es z.B. (auf die Schnelle) mit diesem Bild:

http://www.jantiff.de/gfx/tusche/7-fuchs.jpg

oder hiermit:

http://www.hbeier.de/assets/images/fuchs.jpg

kann ja durch Abmalen soweit angepasst werden, dass keine urheberrechtlichen Probleme auftreten

Gruß, Ingo



Alan ...
... Erstellt am 03.02.2005 - 13:24

Ouh, supi.. der zweite Link is toll.. da lassen sich entweder der zweite oder der vierte von oben gut ein wenig "heraldisch" ummalen und als Wappen verwerten.. danke!



Barde ...
... Erstellt am 03.02.2005 - 17:32

Was grundregeln der Gestaltung (unabhängig von erlaubten (=freien) udn geschützten Symbolen usw angeht, glaube ich mich an ein paar einfache Grundregeln (ohen Gewähr) zu erinnern... (rein designtechnische)

1) Es gibt für den hintergrund bzw. als feldfarben Farben, Felle und Metalle - werden natürlich alle durch Farben dargestellt; aber:
-GELB gilt nicht als Farbe ,sondern als Metall (Gold)
-WEISS gilt als Metall (silber)
-FELLE sind gemusterte grundfarben (z.B. schwarze tupfer, oft in form länglicher, auseinandergebrochener kreuz, als hermelin...)

2) es sollten nie zwei Metalle bzw. zwei felle in benachbarten feldern liegen; wenn überhaupt, dann höchstens über Kreuz (bei vierfeldigen Wappen).
Bei farben .. *schulterzuck* - kein ahnung, vorsichtshalber würde ich's da auch bleiben lassen.

3) Jedes Wappentier oder andere Zeichen aht eine bestimte bedeutung/symbolkraft; wenn du den Fuchs verwenden willst, überlege dir, wofür irgendein vorfahr oder du /dein Geschlecht den 'verdient' haben könntet ... oder ob ihr aus einer seitenlinie stammt, und den Fuchs aus der einen udn den Hitnergrund aus der anderen Familei übernommenhabt usw ... aus den Wappen ergibt sich ja imemr auch die zugehörigkeit zu einer Familie; und wenn's nciht in direkter erbfolge ist, wird oft über einzelne aspekte die verwandschaft gezeigt, statt das ganze wappen zu übernehmen.

4) Recherchiere gut, welche anderen elemente du übernimmst ... für die unterschiedlichen Stände (Baron, Graf, Markgraf, herzog, Fürst, und veschiedene zusatzwürden wie Kurfürst gibt es bestimmte Zeichen; wie z.B. drei goldkugeln, vier silbermünzen, drei silebrmünzen usw ...
Es wäre schwer zu erklären, wieso ein Ritter (nehmen wir mal fiktiv eine silbermünze an) im Wappen drei Goldkugeln (nehmen wir ebenfalls fiktiv an, die stünden für herzog) führt ...

Am sichersten sind sog. 'freie' zeichen; dazu gehören NCIHT die meisten tiere, dafür aber viele Natur- udn sachelemente; die gerade in dne neidrigeren ständen dann bei vielen aufgetaucht sind; später auch in 'bürgelichen' wappen nichtadliger handelsherren usw ...
Dazu gehören z.B. alle möglcihen Getreideähren, Hopfen, Reben usw ... für handwerker oft auch gegenstände aus ihrem Handwerk wie Hammer, Bottich, Hackbeil, o.ä. ...



Ingo ...
Die Nadel
... Erstellt am 03.02.2005 - 21:07

Hallo Daniel,

im "Großen Buch der Wappenkunst" von W. Leonhard sind vier Wappen mit Fuchs (2 x ganzes Tier und 2 x Fuchskopf) abgebildet.
Dazu steht: "In der Gesamterscheinung zierlicher ist der Fuchs. Sein Fell ist glatt, die Pfoten kleiner, der Kopf spitzer, die Ohren besonders groß und die Lunte als wesentliches Charakteristikum dick und buschig. Da Wolf und Fuchs im Umriß nur wenige unterscheidende Merkmale aufweisen, wird dieser stets rot, der Wolf dagegen schwarz, gelegendlich auch blau dargestellt. Zum eindeutigen Erkennungszeichen für den Fuchs wird auch die geraubte Gans."

Keine Angaben was ein Fuchs im Wappen über den Träger aussagt.

Vielleicht hilft Dir das schon, solltest Du diese Abbildungen haben wollen - wird sich da auch ein Weg finden ...

Noch einen schönen Tag
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Zurück zu Heraldik & Symbolik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast