Herolde

Alles über Heraldik, Symbole, Farben und was so dahinter steckt, findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Herolde

Beitragvon Flinkhand » 26.12.2005, 12:51

Knappe ...
... Erstellt am 09.02.2005 - 19:20

So, ich hab mal eine Frage zu Herolden: Wie schauten die aus? Was haben die gemacht? Das waren doch die Spezialisten, die die Ritter anhand ihres Wappens bei Tunieren ect. identifizieren konnten, oder?

Irgendwie bring´ ich die auch noch mit Boten oder Nachrichten in Verbindung. Stimmt das?



Touri ...
... Erstellt am 09.02.2005 - 20:59

Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite
Herold http://de.wikipedia.org/wiki/Herold
Heraldik http://de.wikipedia.org/wiki/Heraldik

Viele Grüße

Detlef aus DU



Xiabeau ...
... Erstellt am 09.02.2005 - 23:16

Hallo,

Waren das nicht des Königs "Weicheier", so eine Art "Mädchen für alles", die in feinen Klamotten den ganzen Tag umherstolziert sind und Laufbursche und Ansager für seine Majestät gespielt haben. So eine Art Aussenminister für die jeweilige Burg. Tatsächlich kannten sie jedes Wappen und jedes Erkennungszeichen im Lande und waren zudem Schlichter, wenn es um Fehden und andere Streitigkeiten ging, weil sie die Herren meist persönlich kannten.

Liebe Grüsse, Xia



Sabine
... Erstellt am 10.02.2005 - 19:22

Hallo Ihr alle,

das Wort Herold ist im 14 Jh. als heralt im Mittelhochdeutsch aufgetaucht. Salopp gesagt. Es kommt aus dem frz. hêraut, hiraut. Die Wurzeln sind wahscheinlich aber noch älter, denn im Frühmittelalter nannte man die Leute "hariowalt", die die Symbole der Götter kannten.

Mit dem Aufkommen der Wappen im 12. Jh. treten diese Leute mehr in den Vordergrund. Ihre Aufgaben:
-Wappenkunde
-Beobachter bei wichtigen kriegerischen Auseinandersetzung und dann beim Identifizieren der Erschlagenen, , halfen aber auch beim Zusammenstellen der Heere, weil sie die Wappen, ergo die Streiter kannten
-Sachverständige bei den Turnieren
-Kuriere im diplomat. Dienst

Ab der 2. Hälfte des 14. Jh. war der "Herold" eine Stellung/Beruf, die auch von Ahnenkunde Ahnung haben sollten . Desweiteren sollten sie wissen, wie Schwertleiten, Krönungs- und Beerdigungszeremonien usw vollzogen werden sollten.....ach ja und sie sollten natürlich Wappenrollen erstellen. Eine Art Familienstammbuch.

Ab dem 15 Jh. gab es auch eine Rangfolge bei den Herolden:
->Persevant
->Marschall
->Herold
->Wappenkönig (rex armorum)

*luftholend*....
Im 15. Jh. trugen die "Herolde" auch die für ihre jeweilige Tätigkeit bestimmte Gewandung, die sich von einander unterschied. Je nach Rang.

Genug gelabert
liebe Grüße
Sabine
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Zurück zu Heraldik & Symbolik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron