Grundlagenforschung Essen/Trinken (KEINE Rezeptbücher!!!)

Welche Fachliteratur kennt Ihr, was könnt Ihr empfehlen, was nicht? Und wo kann man diese Bücher beziehen oder einsehen?

Moderator: Moderatoren

Grundlagenforschung Essen/Trinken (KEINE Rezeptbücher!!!)

Beitragvon Alinor » 02.03.2007, 00:47

Hallo,
bei meiner Recherche zu den Themen Gewürze + Getreide bin ich auf folgende Bücher gestoßen, die erstaunliche und teils so umfangreiche Informationen enthalten, dass ich die Buchtitel mal hier einstellen wollte.
Da es sich um keine Rezept-Bücher handelt, habe ich dafür einen eigenen
Ordner aufgemacht:

Korngesund
Das Getreide-Handbuch

ISBN 3-89189-105-9
Preis: 16,95 Euro
126 Seiten, viele Fotografien in bunt
Umfangreiche Informationen rund um sämtliche Getreide- und
Pseudogetreidesorten. Das Buch enthält Angaben zur Botanischen und küchentechnischen Eingliederung der Arten, Herkunft/Entwicklung, Verbreitung, Zahlreiche Farbfotos der einzelnen Arten + Unterarten, Anbau
und Verarbeitung. Es sind einige Rezepte enthalten, die aber eher Beispielfunktion haben. Als einziges NICHT enthalten sind Angaben über Hanf.


Holzbacköfen im Garten
ISBN 3-922964-69-9
138 Seiten, viele Abbildungen, Schemazeichnungen + Fotos in s/w
Fundierte, umfangreiche Informationen rund ums Thema. Guter, geschichtlicher Einstieg zum Thema Backöfen mit zahlreichen Abbildungen + Schemazeichnungen historischer Öfen/Feuerstellen mit guten Erklärungen zum Aufbau und Nutzen und der verwendeten Gerätschaften (ca. 20 Seiten des Buches). Der Rest des Buches befasst sich mit der Praxis zum Bau und Unterhalt verschiedener Ofen-Typen, vom einfachen Lehmbackofen bis zum ausgewachsenen Steinbackofen. Es sind einige Rezepte enthalten, die aber eher Beispielcharakter haben.


Back-Ofenbau
Vom Back-Stein zum Backofen

ISBN 3-8262-1317-3
Preis: 14,95 Euro
als Remitende: um 5,- Euro
184 Seiten, viele Abbildungen, Fotos, Schemazeichnungen in s/w
Im wesentlichen behandelt das Buch die gleichen Themen wie das o. g..
Der Schwerpunkt liegt hier eindeutig auf der geschichtlichen Entwicklung, zum Eigenbau von Öfen ist dieses Buch m. M. nach nicht/wenig geeignet.


Das Buch der Gewürze
ISBN : keine
Mosaik Verlag 1977
318 Seiten, wenige bunt-Fotos, etliche Abbildungen der Gewürze/Kräuter + Bilder in Form von Kupferstichen aus vergangenen Zeiten
Umfangreiches Werk zum Thema Gewürze + Kräuter. Im Buch sind ungewöhnlich viele und umfassende Informationen darüber enthalten, woher das jeweils Beschriebene Gewürz/Kraut stammt, ab wann es wo
verbreitet war, teilweise unter Benennung von Primärquellen (!), Handelswege, usw.. Dieses Buch läßt kaum Wünsche offen und klärt definitiv die Frage "gab es das zu unserer Zeit" :devil:


Mit liebem Gruß
Alinor
Alinor
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 122
Registriert: 29.03.2006, 21:59

Re: Grundlagenforschung Essen/Trinken (KEINE Rezeptbücher!

Beitragvon Katharina de Hagenfels » 02.03.2007, 05:59

Alinor hat geschrieben:Das Buch der Gewürze
ISBN : keine
Mosaik Verlag 1977
318 Seiten, wenige bunt-Fotos, etliche Abbildungen der Gewürze/Kräuter + Bilder in Form von Kupferstichen aus vergangenen Zeiten
Umfangreiches Werk zum Thema Gewürze + Kräuter. Im Buch sind ungewöhnlich viele und umfassende Informationen darüber enthalten, woher das jeweils Beschriebene Gewürz/Kraut stammt, ab wann es wo
verbreitet war, teilweise unter Benennung von Primärquellen (!), Handelswege, usw.. Dieses Buch läßt kaum Wünsche offen und klärt definitiv die Frage "gab es das zu unserer Zeit" :devil:


Alinor, hast du auch einen Autor zu dem Buch?
Katharina de Hagenfels
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 64
Registriert: 10.02.2007, 17:17
Wohnort: Piding

Beitragvon Mel » 02.03.2007, 07:36

Ich bin zwar nict Alinor, aber der Autor ist Roland Gööck... Ich hoffe das hilft dir weiter.
Gruß

Mel
Benutzeravatar
Mel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 487
Registriert: 23.12.2005, 19:11
Wohnort: Velbert

Beitragvon Beate » 02.03.2007, 08:27

Zur Einstiegsinformation "was gab es wann", darf natürlich dieses Buch nicht fehlen:
Nutzpflanzen in Deutschland von der Vorgeschichte bis heute v. Udelgard Körber-Grohne

Zur Online-Erstinformation gibt es eine Nutzpflanzen-Datenbank

Meine weiteren Bücher sind dann schon sehr speziell: da geht es dann um die Auswertung von Pflanzenresten und Tierknochen einzelner Fundorte.
Beate
 

Beitragvon Beate » 04.03.2007, 19:00

Noch was:

Mensch und Umwelt im Mittelalter, Herausgeber Bernd Herrmann,
dort die Kapitel:
Die Ernährung im Mittelalter v. Karl Ernst Behre
Kochen und Essen im Mittelalter v. Johanna Maria van Winter
Körpergröße und Ernährung der deutschen im Mittelalter v. Helmut Wurm
(enthält weiterführende Literaturhinweise)
Beate
 

Beitragvon Claudia » 04.03.2007, 22:57

Noch besser als Ursula Körber-Grohne ist das hier:
PflanzenSpuren. Archäobotanik im Rheinland: Agrarlandschaft und Nutzpflanzen im Wandel der Zeiten

# ISBN-10: 3792717158
# ISBN-13: 978-3792717158

Das bezieht sich zwar eigentlich nur aufs Rheinland, ist aber meiner Meinung nach auch überregional zu gebrauchen.
Es erläutert für den Laien verständlich, was gewisse Dinge in Pollendiagrammen aussagen (das einzige Buch, wo ich sowas gefunden habe, was an Laien gerichtet ist!).
Es erläutert die Veränderungen in einer Landschaft von der Steinzeit bis in die Neuzeit, hat für jede Zeit eine Pflanzenliste, in der Erstnachweise gekennzeichnet sind und bei ausreichend häufigem Auftreten sind die Listen dann auch nach mengenmäßigem Vorkommen geordnet. Es bildet Pflanzenreste ab, erläutert die Nachweisprobleme bei bestimmten Arten und erläutert in der Regel auch die Herkunft.
Außerdem ist für jede Zeit ein exemplarisches Landschaftsbild dabei.
Am Ende des Buches gibt es noch ein ausführliches Kapitel zu Bäumen und Sträuchern und ihrer Nutzung. Egal für welche Darstellungszeit, das Buch ist ein Schatzkästchen!
Ich wünschte, sowas gäbe es auch für andere Regionen als das Rheinland...

Jedenfalls ist es ausgesprochen empfehlenswert.
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Obst, Gemüse und Kräuter Karls des Großen

Beitragvon Medusa » 24.05.2008, 18:34

Hallo allerseits,

die mittelalterliche Küche ist nun nicht das, womit ich mich auskenne. Bin aber bei der Lektüre der neusten Ausgabe der "Antiken Welt" auf folgendes Buch gestoßen, welches von Euch von Interesse sein könnte:

Karl-Josef Strank/Jutta Meurers-Balke (Hrsg.)
"...dass man im Garten alle Kräuter habe..."
Obst, Gemüse und Kräuter
KARLS DES GROSSEN
Philipp von Zabern
ISBN 978-3-8053-3879-0
416 S. mit 200 Farb- und 42 s/w-Abbildungen
Viele Grüße,

Medusa (alias Svenja G.)

www.ludus-nemesis.eu
http://medusagladiatrix.blogspot.de/
Benutzeravatar
Medusa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 413
Registriert: 02.08.2006, 13:09
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Flinkhand » 25.05.2008, 07:53

[mod="Flinkhand"]Medusa, ich habe Deinen Buchtipp hier in die Literaturecke verschoben, weils hier besser passt![/mod]
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nightlight » 25.05.2008, 09:13

Interessant fand ich zu dem Thma auch:

Ernst Schubert: Fress- und Sauffgrewel?, Was man im Mittelalter aß und trank, Darmstadt (2005)

Erschienen beim WBG
Nightlight
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.10.2007, 15:03
Wohnort: Bei Heidelberg


Zurück zu Fachliteratur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast