Wiener Kreuzstich

Stickerei durch die Epochen - Von Anlegetechnik bis Vorstich.

Moderator: Moderatoren

Wiener Kreuzstich

Beitragvon Sigulda » 13.11.2017, 11:24

[attachment=0]Venino3 005.jpg[/attachment][attachment=0]Venino3 005.jpg[/attachment]Guten Tag.
Aus dem verschneiten Allgäu
THEMA: Wiener-Kreuzstich. Wie dieser, in einer Linie zu sticken ist, habe ich begriffen. Aber....
Kann mir jemand mitteilen, ob mit dieser Stickform ( Vorder - und Rückseite sind gleich) auch Muster gestickt werden können.
Wie ist die Vorgehensweise?
Im voraus Danke für das Bemühen.
Dateianhänge
Venino3 005.jpg
Nur Kreuzstich
Venino3 005.jpg (231.4 KiB) 1530-mal betrachtet
Sigulda
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.07.2017, 08:45
Wohnort: Sonthofen

Re: Wiener Kreuzstich

Beitragvon WickedWeaver » 20.11.2017, 02:22

Hallo,

Ich fürchte, ich verstehe Deine Frage nicht ganz... was meinst Du mit "Muster sticken"? Meinst du, ob du auch bunte Muster wie das von Dir eingefügte Bild damit sticken kannst?

Viele Grüße,

Marion
Benutzeravatar
WickedWeaver
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 468
Registriert: 12.07.2013, 05:21
Wohnort: Münsterland

Re: Wiener Kreuzstich

Beitragvon rabeneck » 20.11.2017, 09:56

Danke für die Rückmeldung. Die Antwort ist einfach. JA. Ob es möglich ist, mit diesem Wiener Kreuzstich, nicht NUR gerade Linien, zu sticken? Also auch ganze "Bilder". Das Mustertuch wurde nur als eine Art Beleg, für das Sticken, angehängt.
Danke für die Mühe.
Gibt es, mir ist nichts aufgefallen, Literatur / Beschreibungen hierzu?
Hermann. Alias rabeneck
rabeneck
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.03.2015, 11:43
Wohnort: 87527 Sonthofen

Re: Wiener Kreuzstich

Beitragvon WickedWeaver » 20.11.2017, 19:59

Ich vermute mal, das hängt vom Motiv ab. Je geometrischer, desto besser, soweit ich das verstanden habe. Ich habe hier etwas gefunden, vielleicht kann man dir da (auch ohne Kurs) weiterhelfen? Oder dich zumindest an die richtigen Bücher verweisen (über Fernleihe gibt es oft viel Hilfreiches!) :akademiker:

Falls du fündig wirst, gib gerne mal Rückmeldung, es interessiert sicher auch noch andere (mich auf jeden Fall!) :biggrin:

Viele Grüße, viel Erfolg,

Marion
Benutzeravatar
WickedWeaver
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 468
Registriert: 12.07.2013, 05:21
Wohnort: Münsterland

Re: Wiener Kreuzstich

Beitragvon rabeneck » 20.11.2017, 22:06

Guten Abend, Marion.
Danke für deine Reaktion. 1.: Diese verweist auf Frau Heidi Baumgartner, 58 Jahre Jung, geboren und arbeitend in Oberstdorf, 14 km von mir weg.
Sie dürfte eine der letzten ihrer Zunft sein. Handstickmeisterin. Buchautorin:
Landhausmode, Hardanger, Gerstenkornstickerei, alle im Rosenheim Verlag.
Neu im Weltbildverlag Vichy-Karo Stickerei. Ebenfalls schreibt sie für die Handarbeitszeitungen des Burda Verlages. Ihre Stick-Objekte sind einfach sehenswert. Die Dame kenne ich persönlich, von Ausstellungen. Sie mag mich nicht besonders, bin offensichtlich zu neugierig. Obwohl bei jeder Gelegenheit betont wird, „das alte Stickhandwerk“ weitergeben zu wollen, erfolgt dies ausschließlich über die von Ihr angebotenen Kurse. Die Kursgebühren betragen für 1 wöchige Kurse = 29 Stunden, zwischen 210,00 € und 320,00 € jeweils zuzüglich Hotelkosten von 320,00 bis 425,00 €. Ohne Material, diese und die Anreisekosten sind auch noch in Ansatz zu bringen.
Frau B. Wurde von mir angesprochen wg. Eventueller Privatstunden. Sie hat höflich, aber bestimmt abgelehnt und auf ihre Kurse verwiesen. Obwohl ich nur 14 km entfernt wohne, mit dem Zug zu den Kursen fahren könnte, lehnt sie das auch ab. Nur mit Hotelbuchung. Das ist verständlich, weil sie den Raum für die Kurse umsonst, von der Hotelleitung, bekommt. Mündliche Auskünfte, keine Chance.

2.: Die Handstickerei Gallmeier-Hagl, nähe München, bietet auch Kurse an.
Mit der Dame bin ich derzeit in Schreibkontakt, um eventuell Anleitungen kaufen zu können. Bisher noch kein Angebot oder Absage.

3.: Flinkhand ist der Versuch etwas konkretes zu dem Thema zu bekommen.
Mit nur einer Reaktion. Der Deinen nämlich. Danke.

4. Auch im Bereich der „La Tappisserie de Bayeux, ist nichts überliefert. Fantastische Gobelins’s, aber noch nicht mal normaler Kreuzstich.

Es schneit, dunkel ist es auch, und der Wiener-Kreuzstich bleibt, abgesehen von den geraden Linien, ein Geheimnis.

Meint Hermann.
Dateianhänge
Venino3 007.jpg
Kelim, kein Kreuzstich.
Venino3 007.jpg (182.02 KiB) 1492-mal betrachtet
rabeneck
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.03.2015, 11:43
Wohnort: 87527 Sonthofen

Re: Wiener Kreuzstich

Beitragvon blue » 21.11.2017, 07:14

Na ja, man kann nur etwas dazu schreiben wenn man auch etwas zu sagen hat. Diese Technik ist toll aber für mich halt unbekannt.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3904
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wiener Kreuzstich

Beitragvon Peregrina » 21.11.2017, 09:11

Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher. (Albert Einstein)

Mein Wichtel-Hinweisfragebogen
Benutzeravatar
Peregrina
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2262
Registriert: 07.10.2007, 17:08
Wohnort: Wannweil

Re: Wiener Kreuzstich

Beitragvon blue » 21.11.2017, 11:55

So jetzt hab ich in meinem Buch Beyers Lehrbuch erst mal gekuckt was Wiener Kreuzstich eigentlich ist. Leider steht dort nur wirklich die Grundzüge. Keine Muster nichts.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3904
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wiener Kreuzstich

Beitragvon WickedWeaver » 03.12.2017, 21:06

Das ist natürlich blöd, wenn zwar Wissen vermittelt werden soll aber das mit soviel Kosten verbunden ist und dann auch noch so ausgewählt wird... Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie die letzte ist, die davon Ahnung hat. Nicht in der heutigen Zeit! :-D

Ich hab ein Buch gefunden: "Kreuzstich-Arbeiten (Augustus-Reprint)" von Helene Weber und Marie Niedner über Amazon oder antiquarisch erhältlich. Und eins: "Album altdeutscher Leinenstickerei. Kreuzstich - Holbein-Technik - Wiener Kreuzstich - Italien. Kreuzstich - Flechtenstich." von Erna Manteuffel.
Außerdem heißt der Wiener Kreuzstich auch wohl "Persian Cross Stitch" auf Englisch (USA). Aber bis auf ein paar Bilder hab ich da jetzt nichts auf die Schnelle finden können. Vielleicht hilft das ja weiter? Vielleicht kann man ja auch mal bei Unis schauen, die Textilkunde, -entwicklung, Kunstgeschichte in dem Bereich anbieten oder evtl Bücher dazu in ihren Archiven haben.

Ach, und hier ist noch ein Thread aus dem Forum, hab aber nicht genau weitergelesen: http://www.flinkhand.de/forum/viewtopic.php?f=60&t=9901. Viel Erfolg bei der weiteren Suche, und halt uns (mich? ;-) ) gerne auf dem Laufenden, was deine Suche angeht.

Viele Grüße,

Marion
Benutzeravatar
WickedWeaver
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 468
Registriert: 12.07.2013, 05:21
Wohnort: Münsterland


Zurück zu Sticken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast