Seidenbandstickerei

Stickerei durch die Epochen - Von Anlegetechnik bis Vorstich.

Moderator: Moderatoren

Re: Seidenbandstickerei

Beitragvon blue » 25.09.2018, 14:15

Herzlichen Glückwunsch, freu mich für dich!
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3904
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Seidenbandstickerei

Beitragvon Allyfants » 29.09.2018, 12:04

Meine ersten Stickversuche sind abgeschlossen.
Als Stoff habe ich einen weichen Baumwollstoff verwendet, also ziemlich feines Zeug.
Zur Probe habe ich verschiedene Bänder ausprobiert:
- Geschenkband aus dem 1-Euro-Shop, Material unbekannt (blau, flieder, rosa, grün), jeweils 10mm breit
- Satinband (rot, weiße Linie in der Mitte), 4mm
- Satinband 7mm habe ich ebenfalls probiert, das scheiterte aber direkt, da der Stoff zu sehr gelitten hat und ein Durchstechen des Bandes nicht möglich war. Daher wurde dies wieder entfernt.
- Seidenbänder, naturfarben (untere Hälfte), vom oben genannten Lieferanten, 2mm, 3,5mm, 7mm, 13mm

Verwendet habe ich überwiegend den Ribbon Stitch (Blütenblätter), aber auch den French knot (Blütenmitte und Fliederknubbel), Stielstich, Straight stitch (blaue Blume links) und den Lazy daisy stitch (Hälfte der oberen rote Blüte und natur unten Mitte).

Von jedem Band habe ich genau 0,5m abgeschnitten und so weit gestickt, wie ich konnte.
Wie man sieht, kommt man mit einem halben Meter nicht ewig weit.


Bild

Bild

Bild

Toll an dieser Technik ist der 3D Effekt und dass es sehr schnell von der Hand geht. Insgesamt habe ich vielleicht 30 Minuten an allen Blumen gestickt. Als Erstlingsversuch also sehr schnell.

Die Seidenbänder sind alle naturfarben, allerdings mit leichten Farbunterschieden. Das sollte man bei weißen Stickereien mit unterschiedlichen Garnstärken berücksichtigen.
Den Umgang mit Seide werde ich noch lernen müssen, es haben sich schnell Fäden durch das ganze Band gezogen. Da man diese im Endergebnis aber nicht sieht, ist das nicht soo schlimm.
Die beiden linken Seidenblumen sind mit 13mm (große Blüte) und mit 3,5mm (Stiel und kleine Blüte) gestickt worden.
Die rechte Seite mit 7mm (zwei rechte Blüten) und 2mm (Stiel und Miniblüten).



Bild

Fazit:
Es macht Spaß und sieht toll aus.
Als Material empfehle ich dringend Seide, da die Satinbänder, die man überall bekommt, nicht funktionieren. Das Geschenkband hat auch tolle Ergebnisse geliefert, aber ist deutlich steifer und nicht in ausreichender Menge und Farbvielfalt erhältlich (Letztes Päckchen im Laden gekauft mit 4 Farben und danach nie wieder gesehen). Auch fällt Seide wesentlich natürlicher als die anderen Materialien.

Next Step:
Seidenmalfarbe besorgen und mehr Stiche lernen
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1042
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Re: Seidenbandstickerei

Beitragvon TaraMara144 » 30.09.2018, 06:59

:blink2: :knorke:
Das sieht ja echt super aus! Wenn das dein Erstlingsversuch war, wie wird dann das Kleid aussehen? :eek: (Diese Smilies sind so lustig! Na egal...)
Und jetzt...
:grinundwech: *muss meine Kinnlade vom Boden aufsammeln und dann die Brettchen schären - ich brauch nicht noch ein Hobby!*
TaraMara144
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2018, 10:49
Wohnort: Jena

Vorherige

Zurück zu Sticken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast