Holzschalen in Soest SpäMi

Habt Ihr Hinweise auf archäologische Funde oder Analysen von Funden im Netz oder in Papierform? Hinweise nimmt dieses Forum entgegen!

Moderator: Moderatoren

Holzschalen in Soest SpäMi

Beitragvon Flinkhand » 25.12.2005, 11:50

Trinao ...
... Erstellt am 17.11.2004 - 22:06

moin moin!

in soest sind in der vergangenen woche bei grabungen am marienkrankenhaus in einer spätmittelalterlichen kloakengrube mehrere holzschalen in perfektem zustand entdeckt worden. zudem fand man neben dieser kleinen sensation sogar noch keramikscherben aus der michelsberger kultur (ca. 3000 Jahre v.Chr.!) in einer vergangenen wallanlage gefunden worden. man kann nur mutmaßen, was vor 5000 jahren in soest bereits los war. es ist natürlich auf siedlungen in dem damals etwa 150 meter breitem flußbett des soestbachs zu schließen, aber auch ein heiligtum könnte eine möglichkeit darstellen, an anderer stelle in soest sind vor einigen jahren bereits spuren der michelsberger kultur gefunden worden.

LG!
Lisa

www.die-gil.de (Achtung LARP! ;D )



Flinkhand ...
... Erstellt am 17.11.2004 - 23:34

Hallo Lisa!

Na das hört sich doch interessant an! Gibt es dazu irgendwo einen ausführlichen Artikel im Netz? Vielleicht Bilder der Schalen? Ich finde sowas ja immer spannend. Ist die Grube jetzt abgesprerrt und finden dort weitere Ausgrabungen statt? *NeugierON*

Viele liebe Grüße,

Claudia, Die Flinke



Trinao ...
... Erstellt am 19.11.2004 - 16:20

Hallo Claudia!

Den Zeitungsbericht hatte ich aufgehoben um ihn später mal einzuscannen, mein Vater hielt es aber für Altpapier... Der Bericht erschien jetzt erst vor ein paar Tagen im Soester Anzeiger, ob der online zugänglich ist/war, weiß ich nicht.

Die Ausgrabungen fanden an der Baustelle des Marienkrankenhauses statt, sobald die ihre archäologischen Forschungen abgeschlossen haben, wird die Fundstelle für den weiteren Ausbau des Krankenhauses benötigt. Die Ausgrabungsfunde sind meines Wissens nach in die Stadtarchäologie verbracht worden. Die Michelsberger Scherben werden ehrenamtlich zusammengesetzt, die Schalen müssen soweit konserviert werden (die hatten ein Foto von den Sachen, die Schale ist anschließend wieder gewässert worden, um durch Sauerstoffzufuhr nicht zu zerfallen). Ich weiß nicht, ob die Sachen demnächst im Burgmuseum ausgestellt werden, mal schauen, ich bleib dran.

Gruß!
Lisa

www.die-gil.de (Achtung LARP! ;D )



Trinao ...
... Erstellt am 10.03.2005 - 08:02
moin moin!

jetzt hat es wieder einen Zeitungsbericht im Soester Anzeiger gegeben, auch mit einem Bild der Holzschalen (u.a. sind schon vorher auch Daubenschalen gefunden worden). Die Exponate sind allesamt konserviert worden, damit sie heile zur Landesausstellung zum Rhein gelangen (mehr steht im bericht).

Da ich den Bericht direkt vorliegen habe, kann ich ihn einscannen (jaja... vadders equipment widda). An wen soll ich den Bericht dann schicken? Ladykan?

LG!
Trinao

www.die-gil.de (Achtung LARP! ;D )
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Zurück zu Funde & Analysen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron