Webbrief Editor - Anforderungen, Ideen, Pflichtenheft

Erstellen von Webbriefen, Suche nach Mustervorlagen, Probleme mit einem bestimmten Muster, Arbeiten mit Webbriefeditoren usw. - alles hier!

Moderator: Moderatoren

Re: Webbrief Editor - Anforderungen, Ideen, Pflichtenheft

Beitragvon LunaSoleil » 19.07.2015, 19:32

Allyfants hat geschrieben:Ich mag diese Methode, da ich so zwei Packen definieren kann (Muster und Hintergrund) und immer nur Änderungen hin- und herschiebe. Und nachdem ich jetzt ewig mit solchen Webbriefen gearbeitet habe, war ein Doublefacewebbrief von Babette plötzlich die Hölle.

Andere werden besser mit Babettes Methode klar kommen, da sie dort den besseren Überblick haben, was jetzt vor- und zurückgedreht werden muss.

Daher: Wenn es schon einige Variantenoptionen im neuen Programm gibt, dann bitte auch wahlweise grau/weiß für Vor und Zurück oder schwarz/weiß für Muster und Hintergrund.


Ich denke wenn sich wirklich jemand die Mühe macht das Programm anzupacken, kommts auf verschiedene Darstellungsoptionen auch nicht mehr so drauf an :)

Man muss nur aufpassen dass dadurch die Bedienung dank unzähliger Einstlelmöglichkeiten nicht komplizierter wird
Benutzeravatar
LunaSoleil
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 04.07.2015, 18:26
Wohnort: Wanne Eickel

Re: Webbrief Editor - Anforderungen, Ideen, Pflichtenheft

Beitragvon Anne de Chivanney » 20.07.2015, 12:32


Re: Webbrief Editor - Anforderungen, Ideen, Pflichtenheft

Beitragvon SilviaAisling » 12.07.2015, 11:03
Ich bin ein Fan davon dass Drehsequenzen nicht mit drehe 1-3 v, 4-7r, 8-12v, etc. ausgeworfen wird, sondern mit einer hübschen Grafik, wo eine Farbe für Vorwärts-, die andere für Rückwärtsdrehung steht. Das ist viel einfacher zu lesen und umzusetzen.

Ich kann überigens weder GTT, noch das andere, da ich einen Apple habe...


Ich hoffe das gehört noch hierher und ist für die bestimmt, die GTT besser nutzen wollen; wenn's net passt einfach löschen:

Schwarz-weiss-Darstellung für vorwärts-rückwärts-Drehungen geht bei GTT ganz einfach:
- man drücke in der oberen Ikon-Befehlsleiste "Change between block vs. real image" (beim Zeiger-Drüberhalten erscheinen die Befehle in Textform):
- dann eine Zeile untendran "Show turning direction"
- und wenn man dann die schrägen Fadenverläufe nicht sehen möchte drücke man noch weiter links "Show twining direction"

und siehe da: ein schöner schwarz-weisser Webbrief!
Benutzeravatar
Anne de Chivanney
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 01.08.2014, 19:50
Wohnort: Schweiz

Re: Webbrief Editor - Anforderungen, Ideen, Pflichtenheft

Beitragvon SilviaAisling » 27.07.2015, 21:34

Und warum arbeitet niemand damit - bei Pinterest tauchen unzählige Webbriefe auf, aber nicht ein einziger mit einer hübschen Grafik.

Wie schon gesagt Apfel und GTT sind nicht kompatibel.
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 283
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Re: Webbrief Editor - Anforderungen, Ideen, Pflichtenheft

Beitragvon Anne de Chivanney » 28.07.2015, 13:23

Warum andere nicht damit arbeiten kann ich Dir auch nicht sagen. Die beiden Grafiken (Bandbild und Webbrief) tauchen ja auch nicht parallel auf.
Ich mache es immer so, dass ich ein Bild mit Banddarstellung speichere und eines mit Webbriefdarstellung (das ist im GTT möglich) dann lege ich beide in einer Word-Datei nebeneinander und hab so alles im Blick.
Mit IT kenne ich mich überhaupt nicht aus, aber gibt es nicht eine virtuelle Windowsplattform - wenn dass denn so heisst - für Apfel, mit der man Windowsprogramme auch da laufen lassen kann?
Benutzeravatar
Anne de Chivanney
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 01.08.2014, 19:50
Wohnort: Schweiz

Re: Webbrief Editor - Anforderungen, Ideen, Pflichtenheft

Beitragvon SilviaAisling » 28.07.2015, 16:35

Ja, das nennt sich Parallel Desktop und ist ein zweites Betriebssystem, das gleichzeitig läuft.

Mein alter Rechner ist in die Knie gegangen und ich konnte mit keinem einzigen Programm arbeiten.

Und inzwischen brauche ich nur noch für Köperbänder expliziete Webbriefe. Für alles andere reichen mir Skizzen. Jetzt brauche ich auch kein GTT mehr.

Aber es wäre halt schön, hin und wieder mal ein 'fremdes Band' zu weben, wo ich nicht den Webbrief entworfen habe.
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 283
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Re: Webbrief Editor - Anforderungen, Ideen, Pflichtenheft

Beitragvon LunaSoleil » 31.07.2015, 11:45

SilviaAisling hat geschrieben:Ja, das nennt sich Parallel Desktop und ist ein zweites Betriebssystem, das gleichzeitig läuft.
{/quote]

Ohje, scheinen noch andere zu solchen Lösungen greifen zu müssen. Ich muss WINE nehmen. Damit läuft GTT mehr oder weniger gut auch auf Linux.


SilviaAisling hat geschrieben:Und inzwischen brauche ich nur noch für Köperbänder expliziete Webbriefe. Für alles andere reichen mir Skizzen. Jetzt brauche ich auch kein GTT mehr.

Aber es wäre halt schön, hin und wieder mal ein 'fremdes Band' zu weben, wo ich nicht den Webbrief entworfen habe.


Ja gut, irgendwann kann mans mit Skizzen wohl auch. :) Nur manchmal ist es eben doch mit Unterstützung der Rechenhexe komfortabler.

Vielleicht kann das nächste GTT ja sogar auch Apfel :-)

Konkret würde mich interessieren: Was könnte man an der Oberfläche von GTT besser machen, damit es leichter verständlich wird? (ausser Englisch)
Benutzeravatar
LunaSoleil
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 04.07.2015, 18:26
Wohnort: Wanne Eickel

Vorherige

Zurück zu Webbriefe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast