Webbrettchen aus laminiertem Papier

Fragen zu Webstühlen, Brettchen, Garnen oder lieber am Gürtel weben usw. sind hier richtig.

Moderator: Moderatoren

Webbrettchen aus laminiertem Papier

Beitragvon nontox » 17.01.2006, 21:03

Die Webbrettchen, mit denen ich angefangen habe, waren denkbar einfach:

In einer Grafik-Datei habe ich mir die Webbrettchen aufgezeichnet und nummeriert. Dazu reicht erst mal ein gezeichnetes Brettchen, das man dann mit Kopieren und Einfügen vervielfältigt. Dann kann man alle nummerieren.
Geometrie des Brettchens:
Maße ca 6x6 cm.
Die Ecken hübsch abgerundet und die Löcher auf der Innenseite eines einbeschriebenen Kreises* (*6cm Durchmesser), die Mittelpunkte der Löcher jeweils auf den Diagonalen des Quadrates.

Hier als pdf-File

Dann habe ich die "Brettchen" als Papierstücke ausgeschnitten, und diese anschließend laminiert.
Diese dann nochmal ausschneiden, dadurch klebt die Laminierfolie um die Brettchen herum und kann sich nicht mehr spalten.
Hinterher habe ich sie mit dem Locher bearbeitet. Wenn man die Konfettiauffangklappe unten vom Locher abnimmt, kann man von unten genau sehen, wo das Loch liegen wird.

Voila — ein einfacher und sehr billiger Einstiegssatz.

Holz ist schöner und dauert nur etwas länger.

Joschi

[mod="Flinkhand"]Der Link oben funzt nicht mehr! Die aktuellen Links hat Nontox auf Seite 3 in diesem Thread nochmal eingestellt![/mod]
Bild
Das Klatschen der einen Hand ...
Benutzeravatar
nontox
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 24.12.2005, 13:48
Wohnort: Landshut

Beitragvon H1 » 18.01.2006, 05:55

:lesen: ich finde die Idee sehr interessant; mir fehlen auch immer Brettchen und gerade für einen Schal braucht man ja wahnsinnig viele Brettchen.

Mit wie viel Brettchen hast du denn gewebt :question: . Marijke van Epen arbeitet mit 80-140 Brettchen.

LG

Heinz
carpe diem

Lieber auf neuen Wegen stolpern, als auf der Stelle treten. (Hemingway)
Benutzeravatar
H1
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 81
Registriert: 23.12.2005, 17:15
Wohnort: Haiterbach/Schwarzwald

Beitragvon nontox » 18.01.2006, 09:48

Da breiteste, was ich mit den laminierten Papierbrettchen gewebt habe, war 30 Brettchen.
Ich glaube aber, dass sehr viel mehr möglich wäre - sie sind sehr dünn, und trotzdem ausreichend stabil, um in der 2-Pack-Methode zu weben. Außerdem rutschen sie sehr gut!
Zum Klappen habe ich glücklicherweise etwas stärkere Holzbrettchen geschnitten, die laminierten würden da wohl sehr schnell völlig zerknittern... hmm, das liegt aber sicher auch an der Laminatstärke.

Ah ja, einen großen Vorteil haben die Dinger noch: Man kann sie mit Folienstiften beliebig kennzeichnen und nachher auch die Kennzeichnungen wieder mit Spiritus löschen, das hilft gerade einem Anfänger sehr gut, bestimmte Brettchen, die regelmäßig wandern, schnell zu finden.
Auch hilft es sehr bei der Fehlersuche, wenn man symmetrisch webt.

Alles völlig Un-A ... :wacky:


Joschi
Bild
Das Klatschen der einen Hand ...
Benutzeravatar
nontox
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 24.12.2005, 13:48
Wohnort: Landshut

Beitragvon Rigana » 18.01.2006, 09:58

Ich finde die Idee auch nicht schlecht. Und da Laminiergeräte und -folien mittlerweile erschwinglich sind, sind die Brettchen eine stabilere Alternative als Fotokarton oder dicke Pappe.

Numerieren tu ich nu nix, aber wer möchte, kann das ja auf die Außenseite machen und dann abwischen, wenn mal ohne irgendeine Angabe gewebt werden soll.

Ich überlege grade, ob völlig durchsichtig auch ginge mit Laminierfolie... also einfach das Papier vergessen. Ich glaube aber, die Folie rollt sich dann :undecided:

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3674
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Babette » 18.01.2006, 10:02

Durchsichtige hatte ich mal, aber nicht laminiert sondern da habe ich so eine Deckefolie für Ringbindungen zerschnipselt. War auch ganz nett wenn es noch zu viele Karten sind kann man durchgucken und sieht wo sich was verheddert hat. :cool:
Das Leben ist nicht fair :-)
Benutzeravatar
Babette
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.01.2006, 09:04
Wohnort: Garching

Beitragvon nontox » 18.01.2006, 10:19

Rigana hat geschrieben:
Ich überlege grade, ob völlig durchsichtig auch ginge mit Laminierfolie... also einfach das Papier vergessen. Ich glaube aber, die Folie rollt sich dann :undecided:

Liebe Grüße,
Rigana


Am Rollen der Folie wird's nicht liegen, ich glaube nicht, dass sowas passiert.
Viel schwieriger ist es aber, ohne einlaminierte Zeichnung genau zu wissen, wo der Rand und wo die Löcher des Brettchens wohl sein werden :question: :gruebel:

Joschi
Bild
Das Klatschen der einen Hand ...
Benutzeravatar
nontox
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 24.12.2005, 13:48
Wohnort: Landshut

Beitragvon Rigana » 18.01.2006, 10:28

Das geht schon... Wenn die Dinger mal eingezogen sind..

Avhaline hatte glaubich mal Acryl-Brettchen. Die sahen interessant aus :-)

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3674
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Hîdril » 19.01.2006, 00:27

Die Idee finde ich klasse, aber ich hätte Angst, dass die Kanten der Löcher die Fäden durchrubbeln. Sind die nicht sehr scharfkantig?
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon nontox » 19.01.2006, 15:42

Scharfkantig? ... nicht besonders, allerdings habe ich nur Baumwolle verwebt, wie das mit Wolle ist, weiß ich nicht - Versuch macht kluch - teuer is es ja nicht.
Bild
Das Klatschen der einen Hand ...
Benutzeravatar
nontox
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 24.12.2005, 13:48
Wohnort: Landshut

Beitragvon Yaro » 19.01.2006, 17:08

Also ich bin stolze Besitzerin von bestimmt 200 Holzbrettchen - Viereckige, dreieckige und 6eckige.
Allerdings sind sie schon dicker, als so dünne Pappe, was auch heisst, dass man nicht mit sehr vielen Brettchen weben kann - so bei 40 rum ist Ende.
Dafür sind sie superstabil und laufen ganz hervorragend. :biggrin:
Ich kam, sah und ..... traute meinen Augen nicht.
---Ausspruch von Caesar im Asterix
Benutzeravatar
Yaro
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 274
Registriert: 08.01.2006, 21:49

Nächste

Zurück zu Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron