Bänder aus Wolle

Fragen zu Webstühlen, Brettchen, Garnen oder lieber am Gürtel weben usw. sind hier richtig.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Flinkhand » 24.03.2004, 16:31

Au fein der Tipp von Traub - die Wolle kann man dann ja gleich auch zum Färben verwenden *freu*

Ich denke, das steht ganz oben auf meiner Einkaufsliste!
Zuletzt geändert von Flinkhand am 23.04.2006, 17:30, insgesamt 2-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Tanya » 25.03.2004, 16:51

uih ... das ist bestimmt besser als meine Idee ... hmmm ... dann muss ich aber noch bis nächsten Monat warten *Konto leer*
Tanya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.08.2006, 21:42
Wohnort: Königsberg

Beitragvon N.R.U. » 15.04.2004, 11:35

Mithfenien hat geschrieben:Hallo Zusammen!

Noch so neu und schon ne Anmerkung...

Ich glaube, dass Luthiens Idee mit dem Aufdröseln nicht so gut ist, denn die Wolle müßte dabei ganz schön an Stabilität verlieren, und die ist ja doch sehr wichtig beim Brettchenweben.

Liebe Grüße,
Needles
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Tanya » 16.04.2004, 21:06

also die Wolle, die ich hatte und meinte, bestand aus versponnen Fäden, die dann nochmal miteinander verdröselt waren ... deswegen waren es noch richtige Wöllfäden (wenn auch dünn) ... und damit müsste das machbar sein ...

werd aber dennoch Traub-Wolle nehmen, wenn ich mit Wolle anfang ... mich nämlich auch aufs Färben freu
Tanya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.08.2006, 21:42
Wohnort: Königsberg

Beitragvon N.R.U. » 23.04.2004, 09:34

Sabine hat geschrieben:
Hallo Ihr alle,

eine Frage, wie verhält sich Wolle auf dem Webrahmen, wenn mehr als 4 m aufzieht. Verfilzt sie da sehr (durch das ständige ziehen über die Holzstäbe) oder ist das kein Problem?

Sabine
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon steffi241 » 03.03.2006, 18:07

Hallo, ich hab gerade ein Problem mit Wolle.

Und zwar hab ich mir Wollgarn von der Spindel bestellt. Aber beim weben verhält sich die Wolle unterschiedlich. Die eine Farbe ist recht reißfest und geht problemlos, bei einer anderen habe ich wiederum das Problem, dass sie immer länger wird und irgendwann nur noch von 2 - 3 Fusseln zusammengehalten wird und dann reißt, jetzt ist das Problem, dass sie über eine längere Strecke so ausgedünnt ist, dass ich fast nichts Neues anknoten kann. Ist euch auch schonmal sowas passiert? Soll ich den Aufzug runterschmeißen? Ich hatte schon andere Wolle (Sockenwolle) die war sehr reißfest. Das Problem scheint auch nur bei bestimmten Farben zu bestehen :nixweiss:

Da ja das Wolle verweben nun schon einige von euch ausprobiert haben, mit welcher Wolle habt ihr die besten Erfahrungen gemacht? Achso, ich kann nicht spinnen. Und die Sockenwolle ist mir eigentlich zu dick, ich webe gerne mit dünnem Garn, dann gefallen mir die Bänder besser. Das Grobe ist nicht so meins.
Liebe Grüße, Steffi

http://www.podol.de
Benutzeravatar
steffi241
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1019
Registriert: 26.12.2005, 13:48
Wohnort: Eschenburg

Beitragvon Flinkhand » 05.03.2006, 17:21

Ich nehm das Kammgarn Nm 12/2 von Traub und hab gar keine Probleme. Hast du die Probs vielleicht bei Grün? Es kann sein, daß bei Färbungen mit Nachbehandlung durch FE Sulfat die Wolle "brüchig" wird - ist mir beim Färben der Traubwolle aber noch nie passiert. Mit Sannis Wolle hab ich keine Erfahrung gemacht.

Heidi Stolte aus Düppel hatte das Prob auch mal mit einem Orange von Traub. Ich denke, es liegt wirklich an der Chemie beim Färben. Die Wolle reagiert ja schließlich auch auf chemische Vorgänge.

:nixweiss:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Sandra » 05.03.2006, 18:20

Ich hatte mir auch mal eine Ladung Kammgarn Nm12 bei Traub bestellt und bei mir ists das Hellblau, das fusselt wie blöde.
Für dein Band würde ich dir so wenig Spannung wie möglich empfehlen und dreh die Brettchen nicht zu lange an der gleichen Stelle.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon steffi241 » 05.03.2006, 18:45

Also bisher habe ich das festgestellt bei gelb und wie Sandra bei hellblau.

Braun, rot, weiß, und schwarz haben super funktioniert.

Ich werde jetzt versuchen, ob ich das Band zuende weben kann. Ansonsten finde ich es sehr interessant, dass manche Farben stabiler sind wie andere. Ich sollte mich endlich mal mit dem Färben beschäftigen.

Ich habe aber auch den Eindruck, dass manche Wolle stärker verzwirnt ist als andere, kann man das nachträglich "nachspinnen" (stärker verzwirnen)? Kommt sowas vom färben?
Liebe Grüße, Steffi

http://www.podol.de
Benutzeravatar
steffi241
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1019
Registriert: 26.12.2005, 13:48
Wohnort: Eschenburg

Beitragvon Wyvern » 06.03.2006, 15:19

Hab das selbe Problem bei pflanzenfärbten Leinengarn von Traub. Fusselt wie blöd, und ist auch schon gerissen... Da hilft nur fluchen, Augen zu und durchbeißen.

Edit: Also sich durch die Arbeit beißen, nicht den Zwirn! ;-)
Benutzeravatar
Wyvern
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 659
Registriert: 26.12.2005, 00:34
Wohnort: Roth

VorherigeNächste

Zurück zu Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast