Und noch ein Brettchenwebstuhldesign

Fragen zu Webstühlen, Brettchen, Garnen oder lieber am Gürtel weben usw. sind hier richtig.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Arnulf22 » 25.09.2009, 18:15

Cerid hat geschrieben:Und ich würde das vordere Teil auf jeden Fall länger als nur 36 cm machen. Denn durch die Drehung der Brettchen verzwirbelt sich die Kette enorm und da ist ein längerer Weg der Kette vom ersten Holmen bis zum ersten oberen Holmen echt sinnvoll.


Ich habe noch einmal im Plan nachgemessen. Es wären 45 cm Arbeitslänge
Arnulf22
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 38
Registriert: 14.09.2009, 11:26
Wohnort: Oberursel

Beitragvon Arnulf22 » 07.10.2009, 18:31

Wer Leser der Zeitschrift "Karfunkel" ist, sollte sich mal in der Ausagbe 84 auf Seite 53 eine interessante Webstuhlvariante ansehen...
Arnulf22
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 38
Registriert: 14.09.2009, 11:26
Wohnort: Oberursel

Beitragvon Serinde » 10.08.2012, 11:08

:-) ;-)
Ich bin auf die absolute "low-budget"-Variante eines Brettchen- oder Bandwebstuhles gestoßen:
http://heartsonfibre.blogspot.de/2011/11/diy-cardboard-box-inkle-loom-tutorial.html

Sich nichts für ewig, aber zum nur mal Ausprobieren vielleicht nicht schlecht...
Benutzeravatar
Serinde
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 228
Registriert: 01.01.2008, 12:28
Wohnort: Neuwied

Beitragvon Allyfants » 10.08.2012, 11:30

Da würden Anfänger zumindest lernen, dass man nicht zu viel Spannung haben darf ;-)

Als Litzenwebstuhl bedingt nutzbar, als Brettchenwebstuhl wird die Schrumpfung des Bandes ein Problem werden. Durch die Verzwirbelung wird sich das Band so verkürzen, dass der Karton ohne Zweifel nachgibt. Da fehlt die Spannungsregulierung.

Dann lieber einen Stuhl mit 4 stabilen Beinen nehmen. Ganz wichtig dabei ein Faden, der zwei gegenüberliegende Seiten verbindet, sodass sich die Kettfäden fast berühren. Über diesen Faden kann man dann der Kette mehr Freiraum geben und die Spannung regulieren.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1043
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Beitragvon socke » 10.08.2012, 11:41

Ähäm und hüstel, mehr kann ich so direkt nicht dazu sagen.
Oder doch: ich würde dann lieber das Weben am Bauch vorschlagen :-|
socke
 

Beitragvon Thoraja » 10.08.2012, 14:43

ich hab keine ahnung ob ich auch zu der "zu viel spannung fraktion" gehöre aber für mich ist es schon wichtig, daß meine brettchen schön aufrecht stehen & ich kann mir nicht vorstellen, daß das bißchen kartonage das aushält.

vielleicht zum kammweben geeignet? ich hab kammweben noch nicht ausprobiert aber ich vermute mal, daß man da weniger spannung hat als beim brettchenweben ?
Thoraja
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 07.07.2009, 13:08

Vorherige

Zurück zu Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast