Brettchen selbstgemacht

Fragen zu Webstühlen, Brettchen, Garnen oder lieber am Gürtel weben usw. sind hier richtig.

Moderator: Moderatoren

Brettchen selbstgemacht

Beitragvon Tamy » 01.05.2010, 07:41

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich ja die Karten der besseren Hälfte nicht zerschneiden durfte und auch kein Memorie Spiel so kurzfristig aufzutreiben war.
Habe ich die ... wenn ich lange genug Jammer methode angewandt ... :biggrin:
Und was soll ich sagen, die bessere Hälfte ging in den Keller holte die Dekupiersäge rauf und legte los.
Das kam dabei raus.
Bild
Quelle: eigene Idee - selbstgemachte Brettchen
Nun darf ich gleich noch ein bischen schleifen und ich kann hier meine ersten Versuche starten. Also wenn ihr ein lautes fluchen hört, bin ich das wohl ;-)
Benutzeravatar
Tamy
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 117
Registriert: 29.04.2010, 09:37
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Peregrina » 01.05.2010, 08:40

Sehr schön! Was ist das für Holz?
Wenn Du Tips brauchst - guck mal in der Abteilung "Material", da findest Du einiges über Brettchen.
Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher. (Albert Einstein)

Mein Wichtel-Hinweisfragebogen
Benutzeravatar
Peregrina
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2262
Registriert: 07.10.2007, 17:08
Wohnort: Wannweil

Beitragvon Tamy » 01.05.2010, 08:50

Das ist einfaches Sperrholz aus dem Baumarkt. Das war gerade zur Verfügung.
Die Infos zu Material und allem anderem hab ich mir schon ausgedruckt. :-)

Momentan läuft die Jammer methode zu ich brauche noch einen Webrahmen *lach*
Aber ich sehe das positiv, nun hat Göga auch mal wieder was zu tun ;)
Benutzeravatar
Tamy
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 117
Registriert: 29.04.2010, 09:37
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon katze69 » 01.05.2010, 09:17

Ich wünschte, die Methode würde bei mir auch so schön klappen! :buhaeh:
Aber mein Liebster hat was das angeht 2 linke Hände. Wenn ich was gebaut oder gebastelt will, muss ich selber ran...
Rike
katze69
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 251
Registriert: 17.12.2009, 13:35
Wohnort: Rostock

Beitragvon Darius Meder » 01.05.2010, 09:32

Schauen schön aus. Wie groß sind die Bohrungen im Brettchen ?

Gruß
Darius Meder
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.2010, 19:22

Beitragvon Tamy » 01.05.2010, 13:50

Die Brettchen selbst sind 6x6 cm groß und die Bohrung hat Göga mit einem 6er Holzbohrer gemacht ...
und hier mein erster Versuch :)

Bild Bild
Quelle: eigene Idee
Benutzeravatar
Tamy
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 117
Registriert: 29.04.2010, 09:37
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Allyfants » 02.05.2010, 17:12

Ich finde die Brettchen viel zu dick.
12 Brettchen und du kannst sie wahrscheinlich kaum mit einer Hand drehen. Wie willst du da breitere Bänder weben??

Geh in einen beliebigen Spielzeugladen, Ein-Euro-Laden, Trödelmarkt oder sonstiges und kauf dir ein Skat-, Doppelkopf-, Autoquartettspiel...

Schere und Locher zur Hand und schon hast du Brettchen, die sich auch bei 40 Brettchen noch bequem mit einer Hand drehen lassen.
Sind zwar nicht unbedingt markttauglich, aber für zu Hause sehr toll

(auch weil ich mir die Karten immer hübsch sortiere, wenn ich mal 2 Päckchen habe (rote Karten/schwarze Karten))
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1036
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Beitragvon Tamy » 02.05.2010, 17:37

@ Allyfants: Stimmt schon irgendwie sind die recht dick. Ich dachte nur das es an mir liegt und ich mich etwas dumm anstelle beim drehen. :gruebel:

Ich werde es dann doch mal mit dünneren probieren, leider sagt Göga ist das schon das dünnste Holz was er hat... also muß ich mal wieder auf Beutezug gehen :biggrin:

Ich halte euch auf den laufenden ;)
Benutzeravatar
Tamy
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 117
Registriert: 29.04.2010, 09:37
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Gaski » 20.12.2012, 20:13

Mir kam gestern schon eine Idee wie man Brettchen aus Holz selber machen kann.

Ich (bzw. mein Vater) hat ja auch eine Dekupiersäge.

Balsaholz aus dem Modellbau (Flugzeug). Die gibts ab 1mm dicke. Das Holz ist sehr weich und lässt sich prima schleifen und ist auch SEHR leicht für Holz.

Werde ich demnächst denke ich probieren. Muss nur noch an das Holz kommen ;-)
Gruß Alex
Gaski
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.12.2012, 21:33
Wohnort: Nähe Köln

Beitragvon Chrissie » 20.12.2012, 22:34

Ich will ja nicht unken, aber ich glaube nicht, dass das weicheste aller Hölzer dafür geeignet ist.
Buche, Ahorn, alles fein, aber Balsa? :gruebel:
Liebe Grüße,
Chris

If I´m sitting, I´m knitting.Bild
Bild
Benutzeravatar
Chrissie
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 967
Registriert: 11.11.2008, 10:36
Wohnort: Duisburg

Nächste

Zurück zu Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast