Rekonstruktion Oseberg-Schiff Webrahmen

Fragen zu Webstühlen, Brettchen, Garnen oder lieber am Gürtel weben usw. sind hier richtig.

Moderator: Moderatoren

Rekonstruktion Oseberg-Schiff Webrahmen

Beitragvon Gotlandschaf » 18.01.2013, 14:11

Hallo zusammen!

Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Rekonstruktionsabbildung des Brettchenwebrahmens vom Osebergschiff. Gibt es überhaupt eine Rekonstruktion und kennt die jemand?

Die heutigen Webrahmen sind eben nicht historisch und die stehenden Rahmen wie ich sie z.B. auf Aislings Seite gefunden habe sind eher HoMi/SpäMi. Kennt jemand Abbildung aus dem Frühmittelalter (300-630 n.L.)

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
"Die Hand ist der verlängerte Arm des Herzens."
A. Tenzer
Gotlandschaf
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.10.2011, 08:46
Wohnort: CH

Beitragvon Sandra » 18.01.2013, 15:38

Ich hab ein ähnliches Modell, allerdings ohne den Querbalken. Bin allerdings zeitlich auch später unterwegs, so dass ich mich mehr am Haus zu Kunkel orientiert hab.

Ein kurzer Blick zu Google spuckte das hier aus: http://www.re-enactmentevents.com/DarkA ... etLoom.php

Was genau ist denn deine Frage dazu?
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Draca » 21.01.2013, 09:32

Was taugt dir an der Abbildung aus dem Link von Sandra nicht? Die Reko schaut auf den ersten Blick doch völlig OK aus.

Eine Zeichnung vom Oseberg-Rahmen ist in Nancy Spies "Ecclesiastical pomp and aristocratic circumstance" drin. Es gibt auch noch ein Holzteil aus einem alamannischem Frauengrab, was genauso ausschaut, wie das Bodenbrett des Oseberg-Brettchenstandes.

Die Teile waren allen Anzeichen nach fast 1000 Jahre lang unverändert in Benutzung. Nur dass SpäMi-Webstände manchmal arg massiv dargestellt werden.

LG Draca
Ich benutze die Waffen der Frau: spitze Zunge, scharfen Verstand und für Härtefälle ein solides Webschwert.
Draca
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2010, 17:54
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Gotlandschaf » 23.01.2013, 14:51

Erst mal Danke für den Link und eure Antworten, wirklich super von euch. Meine Tastatur hat geglüht, aber gefunden habe ich diese Seite einfach nicht.

Ich habe bisher nur die sw-Bilder gesehen, die überall veröffentlicht werden und ich war bei meinen Vorstellungen/Überlegungen etwas auf dem Holzweg.

Jetzt hat mein Mann ein neues Projekt...

@Draca
Gibt es Abbildungen von dem Allamannischen Rahmen. Würde mich noch sehr interessieren.
"Die Hand ist der verlängerte Arm des Herzens."
A. Tenzer
Gotlandschaf
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.10.2011, 08:46
Wohnort: CH


Zurück zu Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast