rote Zwiebelschalen

Hier könnt Ihr Fragen zu, Ergebnisse mit und Enttäuschungen über einzelne Färbepflanzen oder andere Naturfarbstoffe posten und diskutieren. Bitte benennt die Threads immer mit der Pflanze oder der Färbedroge, um die es gehen soll, dann findet man es leichter.

Moderator: Moderatoren

rote Zwiebelschalen

Beitragvon Cristi » 29.05.2014, 16:23

Vor längerer Zeit kam ein Paket von Theodora mit ganzen 469 gr. Rote Zwiebelschalen

Ich bin total durchgedreht vor Freude!

-------Danke Liebe Theodora-----

ich habe mich sehr gefreut und freue mich noch heute, denn es wurde gefärbt (ist schon etwas her...) und demnächst wird bestimmt wieder weitergefärbt :-).
Mit 250 Gr. Zwiebelschalen wurden 1,8 Kg. Wolle in mehreren Zügen gefärbt.
Schaut mal hier:
Zwiebelschalen

Das Verhältniss Wolle: Färbedroge war 4:1
Ich wollte eigentlich wieder dieser Ergebniss erziehlen:
[url]Das Verhältniss Wolle: Färbedroge war 4:1
Ich wollte eigentlich dieser Ergebniss wieder erziehlen:
Rote Zwiebelschalen
dafür waren es aber anscheinend zu viele Zwiebelschalen und es ging beim ersten Farbzug leicht ins Grün-bräunliche.

Das macht aber nichts, denn ich habe ja noch jede Menge Schalen.
Freu----Freu----

Nochmal Danke :kuss:
LG
Cristina

----------------------------------------------
http://cristinaskreativeseite.blogspot.de/
Cristi
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 44
Registriert: 12.09.2013, 18:33
Wohnort: bei Hamburg

Re: rote Zwiebelschalen

Beitragvon Brettchenweber » 15.04.2018, 16:28

Hallo miteinander!

Nun war ich über das Grün das Cristi in diesem Post schon 2014 zeigte, sehr erstaunt und habe nun ein Jahr lang rote Zwiebelschalen gesammelt um das Ergebnis zu reproduzieren.
Meine Rezeptur dazu lautete:
150 g versponnene Wolle kurz gebeizt mit Kaltbeize AL (sollte aber eigentlich nicht notwendig sein)
als Ansatzwasser (ca. 6 Liter) wurde demineraliertes Wasser verwendet, mit 2 Esslöffel Salz (ohne Zusätze)
das Masseverhälnis Färberdroge zu Wolle lag bei ca. 1: 3,5
kochend heiß eine Stunde ausgezogen ergab eine weinrote Zwiebelsuppe
die Wolle (ausgeschleudert) ca. 1h lang, knapp unter Siedetemperatur eingelegt
Ergebnis, ein intensives Ocker mit Grünstich, möglicherweise ist hier wieder die mit Kunstharz behandelte Sockenwolle (Superwash Ausrüstung) von Cristie der Auslöser der zu diesen unterschiedlichen Ergbnissen führt!
Hat das zwischenzeitig noch jemand probiert?
lG
Friedrich
Dateianhänge
Wolle_Zwiebel_rot.jpg
Wolle_Zwiebel_rot.jpg (243.91 KiB) 925-mal betrachtet
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: rote Zwiebelschalen

Beitragvon Hadra » 23.04.2018, 14:22

Hallöchen

Ein ähnliches Grün konnte ich auch aus den roten Zwiebelschalen holen. Da war aber das Verhältnis nahezu 1:1.

http://vielmehrwolle.blogspot.de/2018/0 ... seide.html
Hadra
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.03.2013, 14:12
Wohnort: Heidelberg

Re: rote Zwiebelschalen

Beitragvon Brettchenweber » 24.04.2018, 19:57

Hallo Hadra!
Bei welcher Temperatur hast Du gefärbt und welche Wolle war das?
lG
Friedrich
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: rote Zwiebelschalen

Beitragvon Hadra » 24.04.2018, 21:43

Welche Wolle kann ich nicht sagen. Das war ein unversponnener Strang aus einem Lern-verschieden-feine-Wolle-kennen-Paket, den mir eine Freundin gegeben hat. Den hab ich so wie er war in das Farbbad geworfen. Beim färben habe ich erhitzt bis 60°C und dort gehalten. Danach über Nacht im Farbbad auskühlen lassen, erst am anderen Tag ausgespült und zum trocknen ausgelegt.

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die Färbung mit Blutbuche den selben Farbstoff nutzt. Mit der habe ich auf 70-80°C gefärbt und ein lindgrün bekommen. Also zwar ein anderer Farbton als bei der Zwiebel, aber eben auch heißer. Vielleicht hängt das unterschiedliche Farbergebnis damit zusammen? Ich sollte dieses Jahr den Versuch Blutbuche auf 60°C wagen :)
Hadra
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.03.2013, 14:12
Wohnort: Heidelberg

Re: rote Zwiebelschalen

Beitragvon Brettchenweber » 25.04.2018, 19:00

Hallo Hadra!

Das ganze hört sich nach einer pH-Wert abhängigen Färbung an, mit Soda = Natriumcarbonat wird man alkalisch, bei sehr harten Wässern die viel Calciumhydrogencarbonat enthalten liegt zwar auch der pH-Wert meist um 7,5 ist aber bei weitem nicht so alkalisch. Bei hartem Wasser ist natürlich hilfreich die Temperatur nicht über 60° ansteigen zu lassen da sich darüber das Calciumhydrogencarbonat das im Wasser gelöst ist zu Calciumcarbonat umwandelt (= Kalkstein, Kesselstein...) der dann in der Flotte als Schlamm ausfällt (milchige Trübung der Flotte). Das Calcium aus dem Kalk könnte wie beim Krapp aber auch eine gewisse Rolle spielen, abhängig vom Farbstoff. Kreide (=natürlich vorkommender Kalk z.B. aus Rügen) wurde ja auch beim Färben immer wieder zugesetzt. Und letztlich die Temperatur die auch zur Farbveränderung beiträgt.
Ich habe ja reines demineralsiertes Wasser verwendet, daher mal in jedem Fall ein großer Unterschied. Alles andere teste ich mal aus wenn ich wieder rote Zwiebelschalen habe :biggrin:
Danke jedenfalls für die Info!
lG
Friedrich
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: rote Zwiebelschalen

Beitragvon Hadra » 26.04.2018, 07:03

Guten Morgen Friedrich,

es ist doch immer wieder faszinierend, was alles einen Einfluss hat! Man muss schon recht firm in Chemie sein um viele Dinge zu erklären. Ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Deine Erklärung verstehe ich aber. Danke! Wir haben tatsächlich sehr hartes Wasser hier. Die Blutbuche habe ich aber auch mal mit Regenwasser ausprobiert, was für das Ergebnis keinen Unterschied machte.
Das Grün der roten Zwiebelschalen kann aber sehr schön sein. Es ist definitiv ausprobierenswert.

Liebe Grüße
Hadra
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.03.2013, 14:12
Wohnort: Heidelberg


Zurück zu Pflanzen und Farbstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron