Birkenblätter

Hier könnt Ihr Fragen zu, Ergebnisse mit und Enttäuschungen über einzelne Färbepflanzen oder andere Naturfarbstoffe posten und diskutieren. Bitte benennt die Threads immer mit der Pflanze oder der Färbedroge, um die es gehen soll, dann findet man es leichter.

Moderator: Moderatoren

Birkenblätter

Beitragvon Deryn » 29.08.2005, 18:12

Hallo miteinander!

Ich möchte demnächst mal meine ersten Färbe-Versuche starten und zwar mit Zwiebelschalen und weil bei uns soviel Birken wachsen auch mal mit Birkenblättern. Beides auf Wolle.

Meine Frage dazu: müssen die Birkenblätter frisch grün sein oder kann man auch die gelben nehmen (soll ja gelb werden)? Und muss man sonst noch auf was achten?

Bin Euch für alle Tips dankbar!

Gruß, Claudia
Benutzeravatar
Deryn
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.12.2005, 19:51
Wohnort: München

Beitragvon Tjorven » 29.08.2005, 20:08

Ich denke, man nimmt zum Färben nur die grünen Blätter - frisch oder getrocknet. Bei den am Baum gelb gewordenen sind schon Verfallsprozesse im Gange (der Herbst läßt grüßen!), die die Farbstoffe mit Sicherheit mit einschließen!

Und dass die Blätter gelb sind, heißt ja nicht, dass sie auch (noch) gelb färben .

Du solltest beim Färben mit Birke oder Zwiebel die Wolle vorher oder beim Färben (je nach Rezept) beizen, z.B. mit Alaun.

Und wenn Der erste Versuch geklappt hat, bitte !
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2200
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Deryn » 29.08.2005, 23:33

Dacht ich mir schon fast.
Dann brauch ich wohl doch eine Leiter, nachdem irgendwer Schlaues immer alle ereichbaren Äste abschneidet...
Alaun hab ich schon geordert, hoffe dass ich nächste Woche anfangen kann.
Fotos kommen dann natürlich auch!

Danke für die schnelle Antwort!
Benutzeravatar
Deryn
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.12.2005, 19:51
Wohnort: München

Beitragvon Zauberin » 10.09.2005, 16:50

Hallo Claudia!

Bei Birkenblättern würde ich ein bißchen aufpassen soweit Du oder irgendjemand in Deinem Haushalt unter Heuschnupfen leidet. Ich hab nur eine Allergie auf Gräser und Getreide. Trotzdem habe ich beim Färben mit Birkenblättern mit dichter Nase Rotz und Wasser geheult. War nicht schön. (Obwohl das kein wirklicher Grund für mich ist, das nicht wieder zu machen. Aber das muss jeder selber wissen). Das Gelb ist in jedem Fall superkräftig und schön!

Aber mal so ganz unter uns: wirklich gut finde ich es nicht, dass Du Äste direkt vom Baum absägst. Ich will Dir damit jetzt nicht den Spaß am Färben nehmen oder Dir auf die Füße treten oder so! Aber ich find´s halt besser, wenn man die Blätter von Birken nimmt, die eh schon gefällt wurden. Manchmal liegen auch nach einem Sturm ganze Äste mit vielen tollen Blättern am Boden. Alternativ kann man auch beim Förster fragen. Unser Revierförster war am Anfang etwas skeptisch, war aber von meinem ersten Färbeergebnis so begeistert, dass er jetzt jedes mal anruft, wenn er irgenwo eine Birke fällt. Nur mal so als Tip.

Auf Fotos bin ich aber auch gespannt. Hast Du jetzt schon gefärbt? *neugierigsei*

Hexliche Grüße
Maike
Das Leben ist zu kurz, um nicht alles zu probieren, worauf man Lust hat!
http://hexenwerk.wordpress.com
Zauberin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 134
Registriert: 27.12.2005, 16:43

Beitragvon Deryn » 10.09.2005, 19:34

Hi!
Hab noch nicht gefärbt, da der Stoff noch nicht da ist.
Werde aber dann auf jeden Fall Fotos reinstellen.

Und wegen den Birken: Ich säge natürlich keine Äste ab. Einen Teil der Blätter hab ich von der letzten Untere-Äste-Absäge-Aktion an der Birkenallee hinter der Klinik wo ich arbeite. Und den Rest habe ich runtergepflückt ohne Äste oder Zweige abzuschneiden und auch immer nur eine Hand voll Blätter pro Baum, ich denke das schadet nicht.
Kaputtmachen will ich ja auch nix.

Das mit dem Heuschnupfen ist bei mir und meinem Freund gottseidank kein Problem und auch bei meiner Mittäterin nicht.

Aber wenn Du schonmal mit Birkenblättern gefärbt hast, verrat mir dochmal wieviel Du genommen hast für ein schönes leuchtendes Gelb.
Und hast du vielleicht auch schon Erfahrung mit Indigo über Birkenblätter färben? Ich brauch nämlich auch noch ein schönes Grün...

Liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
Deryn
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.12.2005, 19:51
Wohnort: München

Beitragvon Zauberin » 11.09.2005, 10:53

Hallo Claudia!

Für ein richtig schönes leuchtendes Gelb nehme ich ca 150% getrocknete(!) Birkenblätter. Bei ungetrockneten dementsprechent mehr.

Mit Indigo habe ich noch gar keine Erfahrung. Ich möchte in meiner Wohnung keine Fermentationsküpe ansetzen, habe aber auch keinen anderen Ort wo ich das machen könnte. Indigofärbung geht zwar auch ohne Küpe, aber dann mit jeder Menge Chemikalien. Und wenn ich das machen würde, bräuchte ich gar nicht erst mit Pflanzen zu färben, sondern könnte direkt Chemie nehmen. Und das will ich nicht. Aber das ist nur meine Meinung!

Da bin ich ja beruhigt, dass ich Dich bzgl. der Äste der Birken missverstanden hab. Schön, dass allen Flinkhändern die Umwelt so viel wert ist

Ich wünsch Dir ganz viel Spaß beim Färben! Aber Achtung: Suchtgefahr

Hexliche Grüße
Maike
Das Leben ist zu kurz, um nicht alles zu probieren, worauf man Lust hat!
http://hexenwerk.wordpress.com
Zauberin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 134
Registriert: 27.12.2005, 16:43

Beitragvon Flinkhand » 11.09.2005, 16:59

Ich habe schon aus Indigo und Färberwau grün gefärbt. Mit Birkenblättern hab ich auch schon gefärbt. Ergo sehe ich eigentlich kein Problem darin, mit Indigo und Birkenblättern eine Grünfärbung zu machen - denn ob man nun Birkenblätter oder Färberwau nimmt, macht keinen gravierenden Unterschied. Allerdings habe ich zuerst mit Indigo gefärbt und anschließend die Gelbfärbung vorgenommen. Das ging prima! Du mußt nur darauf achten, daß du die blaue Wolle nicht zusammen mit völlig ungefärbter Wolle in einen Färbetopf steckst, weil Indigo noch ein wenig Farbe abgibt (kennt man ja vom Jeans waschen).

Viele liebe Grüße,
Zuletzt geändert von Flinkhand am 09.09.2006, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Deryn » 10.10.2005, 21:39

Juhuuh!

Hab´s endlich geschafft meinen Färbe-Versuch durchzuziehen.

Und hat super geklappt, obwohl ich schon Angst hatte, da ich für die 3m Stoff eher wenig Birkenblätter zur Verfügung hatte.
Trotzdem ein schönes leuchtendes Gelb geworden. Muss ich mir glatt überlegen, ob ich da wirklich drüberfärben will...

Für die die´s interessiert:
Ich habe knapp 3m leichten Wollköper gefärbt, der wiegt ca. 750g. Dafür hab ich ca. 900g getrocknete Birkenblätter genommen (großteils getrocknet), über Nacht eingeweicht und dann eine Stunde gekocht.
Aus der wieder handwarm abgekühlten Flotte hab ich die Blätter rausgefischt, 100g Alaun rein und dann den Stoff.
Den hab ich dann über den ganzen Tag lang langsam erwärmt bis auf 80°C, eine Stunde heiß gehalten und dann wieder über Nacht abkühlen lassen (mit Deckel, damit es nicht zu schnell kalt wird).
Und dann in der Badewanne ausgespült (die ist gottseidank wieder weiß, das war die größte Sorge von meinem Freund).
Fotos maile ich gleich noch an die flinke Claudia.

LG, Claudia / Deryn
Benutzeravatar
Deryn
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.12.2005, 19:51
Wohnort: München

Beitragvon Flinkhand » 15.10.2005, 06:35

au ja, schick mir ein Foto! Ich stelle es dann online
Zuletzt geändert von Flinkhand am 09.09.2006, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Alix » 17.10.2005, 10:33

Ähm... Ist gelb nicht die Farbe der "leichten Mädchen"?
Alix
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.01.2006, 12:12
Wohnort: Salzgitter

Nächste

Zurück zu Pflanzen und Farbstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast