Färberwaid - Indigo

Hier könnt Ihr Fragen zu, Ergebnisse mit und Enttäuschungen über einzelne Färbepflanzen oder andere Naturfarbstoffe posten und diskutieren. Bitte benennt die Threads immer mit der Pflanze oder der Färbedroge, um die es gehen soll, dann findet man es leichter.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Zauberin » 16.10.2004, 16:09

Seid gegrüßt!

Hört sich ja mehr als kompliziert an, das Färben mit Indigo... Hat jemand von Euch da schonmal (positive) Erfahrungen mit gemacht? Mich würde vor allem interessieren, ob man auch - wie kompliziert auch immer - direkt mit Pflanzenteilen färben kann. Oder braucht man unbedingt das käufliche Pulver?

Hexliche Grüße
Maike
Das Leben ist zu kurz, um nicht alles zu probieren, worauf man Lust hat!
http://hexenwerk.wordpress.com
Zauberin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 134
Registriert: 27.12.2005, 16:43

Beitragvon Flinkhand » 16.10.2004, 16:16

Ich hab mich noch nicht getraut, weil das auch alles ziemlich kompliziert sein soll ... außerdem wurde mein Waid das gnadenlose Opfer von Zitronenfalterraupen - die sind ganz verrückt nach Waidblättern... meine sahen zum Schluß aus wie Schweizer Käse mit ganz wenig Rand um die Löcher
Zuletzt geändert von Flinkhand am 09.09.2006, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Färberwaid - Indigo

Beitragvon Tanya » 13.04.2005, 21:32

ich hab mal angefangen, das Internet in Bezug auf Färberwaid zu durchstöbern ... und habe bis jetzt nur wenig gefunden ...

hier (Link entfernt) kann man auf einer privaten Homepage sehen, wie man aus Waid Indigo herstellen kann (dabei dachte ich Indigo wäre etwas anderes ???) ...

und für Indigo gibts Färberezepte hier das hier (Link entfernt) finde ich auch sehr gut ...

[mod="Flinkhand"]Habe zwei Links entfernt, weil die nicht mehr stimmen.[/mod]
Tanya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.08.2006, 21:42
Wohnort: Königsberg

Beitragvon Flinkhand » 14.04.2005, 13:37

Hallo Tanya,

das sind wirklich ein paar sehr interessante Links, die du da aufgetan hast

Daß man Indigo aus Waid herstellen kann, war mir auch neu, aber es scheint wirklich diese Möglichkeit zu geben! Es gibt einmal den Indigostrauch, aus dem Indigo gewonnen wird. Aber auch in Färberwaid ist dieser Farbstoff enthalten. Ich zitiere mal aus "Wolle und Seide mit Naturstoffen färben" von Dorothea Fischer:

"Die Pflanzen" (gemeint sind hier Indigo und Färberwaid) "enthalten Indican, das durch Hydrolyse mittels des in der Pflanze enthaltenen Ferments Indoxylase Indoxyl bildet, und dieses oxydiert dann an der Luft zu Indigo. Natürliches Indigo besteht zu 80% aus Indigotin, dem blauen Farbstoff."

Also wird landläufig zwar mit Indigo der Farbstoff des Indigostrauchs bezeichnet, aber dieser ist eben auch im Färberwaid enthalten. Die Bezeichnung Indigo gilt also für den Farbstoff und nicht unbedingt nur für die Indigopflanze.

Hab ich auch wieder was gelernt

Viele liebe Grüße,
Zuletzt geändert von Flinkhand am 09.09.2006, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Tanya » 14.04.2005, 20:22

na klasse ... jetzt kann Landogar auch ohne Pi*** mit Färberwaid färben

hmmm ... ich liebe ja solche Hexenküchenrezepte ... aber ob da mein Freund mitspielt? ... und eigentlich hab ich ja auch genug zu tun ... also Färben kommt in der Liste wieder nach hinten ...
Tanya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.08.2006, 21:42
Wohnort: Königsberg

Beitragvon David » 24.04.2005, 23:01

Hallo zusammen,

wir haben heute ca. 3m Wollköper mit Waidindigo gefärbt.
Ein Bericht findet sich auf unserer Homepage:

www.familia-ministerialis.de

Zu finden unter Wissenswertes/ Farben und färben/ Berichte Waid...

Gruß,
David
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

Beitragvon Flinkhand » 25.04.2005, 06:09

Hallo David,

hui, das gefällt mir! Sag mal, woher hast du denn die chemischen Zusätze? Hast du da eine günstige Quelle?

Und noch was: Wie geruchsintensiv ist denn die Küpenfärbung? Ich überlege, ob ich das auch mal mache, aber es soll ja zu einer ziemlich intensiven Geruchsbelästigung kommen, was einer der Gründe ist, warum ich mich noch nicht getraut hab, mit Indigo zu färben.

Viele liebe Grüße,
Zuletzt geändert von Flinkhand am 09.09.2006, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon David » 25.04.2005, 09:17

Hallo Flinkhand,

ja das stinkt ganz schön, irgendwie ähnlich wie eine Urinküpe. Aber es geht noch.
"Blaumachen" ist aber eine der spannendsten und interessantesten Färbungen die wir bisher gemacht haben. Es kann auch einiges schiefgehen.
Probiers mal! Auf die Ergebnisse bin ich gespannt!
Falls du auch mit Waidindigo färben willst, nimm mehr Indigopulver. Die meisten Rezepte sind für das wesentlich farbintensivere Indische Indigo ausgelegt. Wir haben das auch nicht berücksichtigt, deshalb ist das Ergebnis recht hellblau

Gruß,
David
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

Beitragvon Rigana » 25.04.2005, 10:21

Da meine Waidpflänzchen prächtig gedeihen, habe ich mich nach einem Waidrezept umgeschaut und hier was gefunden: Waidfärbung
Obs funktioniert, wird dann später mal ausprobiert - sofern Raupen meine Pflänzchen nicht auch zu lecker finden werden...

@david das sieht super aus. Dieser Riesenpott... Ist das ein großer Pflanzkübel?
Bei uns im Garten ist eine große Zinkwanne, aber sie gehört mir nicht und ich befürchte, dass da bald Blumen drin sind.

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3674
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon suse » 25.04.2005, 11:58

Der Riesenpott ist eine emailierte Waschwanne, die einmal in einen Wäscheofen eingebaut war. Sowas findet sich bei netten Nachbarn, im An- und Verkauf, auf dem Trödelmarkt....
Gruß Suse
Benutzeravatar
suse
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 105
Registriert: 26.12.2005, 12:39
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Pflanzen und Farbstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast