Färberwaid - Indigo

Hier könnt Ihr Fragen zu, Ergebnisse mit und Enttäuschungen über einzelne Färbepflanzen oder andere Naturfarbstoffe posten und diskutieren. Bitte benennt die Threads immer mit der Pflanze oder der Färbedroge, um die es gehen soll, dann findet man es leichter.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Flinkhand » 20.02.2009, 11:35

@Gladwyn: Ich habe Deine Anfrage hier an den Indigo-Thread mit drangehangen - hier steht schon Einiges, das Dir weiterhilft.

Mein bestes Indigorezept ist das hier.

Hydrosulfit bekommst du auch bei Wollknoll.

Natronlauge gibt es manchmal bei Conrad Elektronik - einfach mal fragen. Die verwenden das zum Reinigen von Leiterplatten.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Susanne » 20.02.2009, 11:43

Wie gemein, Flinkhand, Du warst schneller und meine schon getippte Antwort für Gladwyn verschwand im Nirvana. :-)

@ Gladwyn: Ich habe inzwischen meinen Färbeversuch mit Soda statt Ammoniak oder Natronlauge gemacht und es hat gut funktioniert.

Allerdings habe ich vergessen Kattulgas Rat mit dem Indikatorpapier zu folgen und die Wolle ist zwar wunderbar blau geworden aber auch wirklich mürbe. Zum Glück war das nur eine kleine Menge zur Probe und der 2. und 3. Zug sind noch halbwegs brauchbar.
Susanne
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 36
Registriert: 03.05.2007, 17:51
Wohnort: Köln

Beitragvon Gladwyn » 20.02.2009, 14:24

danke erstmal!

wie mach ich denn 25% natronlauge? :gruebel: ich hab welche in pulverform da vom seifesieden (also natron). :lesen: 100 ml wasser und 25 gramm vom natron oder hab ich einen denkfehler dabei?

PS:und kann ich Natriumhydrosulfit nehmen? hab ich bei wollknoll gefunden und goggle sagt, das man es auch zum färben nimmt.
Benutzeravatar
Gladwyn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 241
Registriert: 18.11.2007, 12:50
Wohnort: Niederaula

Beitragvon Knappe » 23.02.2009, 17:37

Natriumhydrosulfit ist nur ein anderer Name für Natriumdithionit. Chemisch sind beide ein und dasselbe.

Ich habe für meine Indigofärbung nur Ammoniak und Natriumdithionit genommen und es hat auch funktioniert.

Eigentlich braucht man nur ein Reduktionsmittel (Natriumdithionit) zur Reduktion des Indigos und eine Lauge (Ammoniak, Natronlauge) damit sich ein wasserlösliches Salz bildet.

Durch die Reaktion mit dem Luftsauerstoff wird der Indigo wieder in seine blaue Form oxidiert.
Benutzeravatar
Knappe
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 692
Registriert: 23.12.2005, 18:18
Wohnort: Bayreuth

Beitragvon Gladwyn » 13.04.2009, 14:47

Sonja und ich haben am wochenende überm feuerchen mit indigo gefärbt und waren mehr als begeistert :biggrin:

Bild
Benutzeravatar
Gladwyn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 241
Registriert: 18.11.2007, 12:50
Wohnort: Niederaula

Beitragvon Alsuna » 12.06.2009, 13:48

Wenn ihr Wolle und Seide grob vergleicht, wieviel Prozent mehr Farbstoff würdet ihr bei Seide nehmen?
Ich möchte gerne ca 200gr Seidenstoff richtig dunkelblau Färben.
Wieviel gr indischen Indigo würdet ihr mir empfehlen?
Benutzeravatar
Alsuna
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 52
Registriert: 25.08.2008, 19:10
Wohnort: München

Beitragvon Sandra » 12.06.2009, 18:20

Das schöne an der Indigo-Färbung ist, dass du solange weitermachen kannst, bis dir der Farbton gefällt.
Je nach dem Pulver reicht auch schon die normale Menge für dunkelblau. Das kann man so pauschal nicht sagen.
Da du dunkelblau sowieso nicht im ersten Zug hinbekommst, rate ich zum ausprobieren. Das ist doch das spannende am Färben. (Und immer wieder ein kleines bisschen Hydrosulfit dazu, um die schon ausgelaugte Küpe wieder frisch zu bekommen)
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Rika » 08.10.2009, 11:01

Hallo,

ich habe vor nach dem Rezept von Flinkhand zum ersten Mal mit Indigo zu färben... die Chemikalien habe ich jetzt nach langem hin und her gesuche gefunden... aber jetzt stellt sich die Frage nach dem Indigo.
Preislich wäre dieser hier halt toll: http://www.indische-naturprodukte.de/Ha ... ::256.html es steht ja reines Indiogopulver drauf, aber irgendwie habe ich Bedenken, weil es ja angeblich schwarz werden soll und ich bezweifle, dass es das nur auf Menschenhaar wird.
Was meint ihr? Bzw. wo kauft ihr euer Indigopulver?

liebe Grüße
Rika
Benutzeravatar
Rika
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 84
Registriert: 15.03.2008, 15:55

Beitragvon Regilla » 08.10.2009, 16:48

Das Indigopulver, das Du bei unserem Sponsor oder anderen Firmen, die Wolle und Färbeprodukte verkaufen bekommst, ist chemisch gereinigtes pflanliches Indigopulver, ziemlich rein und recht ergiebig. Ich vermute mal, dass das Indigopulver, das Du zum Haare färben gefunden hast, kein gereinigter Indigo ist, er deshalb nicht so ergiebig ist. Blau werden weiße Haare, blonde grün und braune oder rote dann schwarz. Auf Nummer Sicher gehst Du mit dem gereinigten Indigopulver.
Liebe Grüße,
Regilla
Benutzeravatar
Regilla
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 06.07.2009, 07:29

Beitragvon Rika » 19.10.2009, 17:57

Danke für deine Antwort! Ich werde das Pulver erst mal an einem kleinen Stück ausprobieren...
Benutzeravatar
Rika
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 84
Registriert: 15.03.2008, 15:55

VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzen und Farbstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast