Zwiebelschalenfärbungen Rot und Braun

Hier könnt Ihr Fragen zu, Ergebnisse mit und Enttäuschungen über einzelne Färbepflanzen oder andere Naturfarbstoffe posten und diskutieren. Bitte benennt die Threads immer mit der Pflanze oder der Färbedroge, um die es gehen soll, dann findet man es leichter.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Theodora » 09.04.2013, 17:29

Also ich färbe ausschliesslich mit den äusseren Schalen. Ich hab, wie weiter vorn geschrieben, halt das Glück diese hier am Wegrand zu finden. Daher kann ich auch sehr grosszügig mit den Schalen sein.

Ich schichte Zwiebel-Wolle-Zwiebel-Wolle-Zwiebel frei nach Schnauze. Beize ausschliesslich mit Alaun zwischen 13-18% je nach dem was noch gebeizt werden muss. Das Verhältnis kann ich Dir nicht sagen, da die trockenen Schalen ja leichter sind als die Frischen.

In der Regel habe ich nicht mehr als 600g Wolle im Topf.
Du bist vielleicht enttäuscht wenn Du scheiterst, aber Du bist verloren wenn Du es nicht probierst! (Beverly Sills)
Benutzeravatar
Theodora
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 459
Registriert: 27.08.2007, 08:16
Wohnort: Donnersbergkreis

Beitragvon Frettchenmutti » 10.04.2013, 00:32

Alles Klar Danke erstmal an euch beide :)
Werde es dann sobald meine Wolle dann da ist wohl erstmal mit ner reinen Alaunbeize probieren, und dann einmal sowohl mit schalen als auch mit ganzen Zwiebeln mal schaun wie das ganze dann so wird. Ich freu mich schon XD

@ Tara. Jo klar warum nicht :) Man könnt sich gern mal treffen dann kann ich ja von deinem Wissen als Färberin profitieren. Dann schließe ich auch von vorne herrein aus dass ich beim ersten Versuch gleich ALLES falsch mache :devil: . Ich hab auch gelesen dass du fleißig am Nadelbinden bist. Was würdest du denn davon halten wenn ich dir mal zeige was ich bis jetzt so gemacht hab? Dann könnte ich dir auch noch nen Stich zeigen oder so :biggrin:
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Tara » 10.04.2013, 07:35

@Frettchenmutti: Habe selbst bisher nur mit Zwiebelschalen gefärbt, vor ganz langer Zeit mal mit Löwenzahnblüten ist aber schon ewig her.
Man kann aber trotzdem gern was zusammen beizem/färben.
Sammle gerade ganz fleißig Lindenzweige (die neuen Triebe unten am Baum) um damit färben zu können.
Laut Dorothea Fischer "Naturfarben auf Wolle und Seide - Färben ohne giftige Zusätze"bekommt man mit getrockneten Lindenrinde rot. Mal schauen.
Weiter auf dem Wunschzettel steht noch Stockrose (blau).

Nadeln tue ich auch ganz fleißig.
Meist im Oslostich. York ist auch nett, mir aber zu fluffig.
Übe gerade den Asle-Stich.
Natürlich würde ich mich freuen deine Werke zu sehen und mir einen weiteren Stich von dir zeigen zu lassen ;)
Nadelst du mit Daumenschlaufe und sind die Anleitungen in dem vorgeschlagenen Buch mit Daumenschlaufe?

Mal wieder zurück zum Färben.
Die Färbung ohne Weinstein mit frischen Zwiebeln ist übrigens etwas weniger oliv und mehr in Richtung Apfelgrün geworden.
Mach die Tage mal ein Foto
Wieso, weshalb, warum??? Wer nicht fragt bleibt dumm!!!
www.taras-werkelecke.de.rs
http://taras-werkelecke.blogspot.de/
Benutzeravatar
Tara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 484
Registriert: 14.02.2013, 09:34
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Frettchenmutti » 10.04.2013, 14:59

@Tara

OK? Wäre jetzt auch nicht auf die Idee gekommen dass man mit Lindenzweigen rot färben kann... ist echt interessant was die Natur so an Farben bietet :-). Kann mich noch dran erinnern wie wir mit dem Kindergarten damals nen Ausflug gemacht haben wo wir ein Bild mit naturfarben malen sollten, also mit allen Pflanzen die man so finden konnte...
Oh man ich schwatze XD. Aber ich werd mal nach dem Buch schauen im Internet... ist vielleicht für mich auch ganz Sinnvoll die Investition. Bräuchte ohnehin noch Alaun, einen alten Topf usw.

Der Oslostich ist eigentlich auch der Klassiker schlecht hin... er ist nicht zu fluffig(wie du schon sagtest beim York-Stich) aber auch nicht so dicht wie der Dalby (hatte ich dir auch schon was zu geschrieben :)) Korgen bzw. Mammen-Stich ist auch nicht schlecht, sowohl fluffig wie der Oslo-Stich aber etwas dichter... außerdem entsteht beim Rundnadeln von Socken und stulpen optisch eine hübsche "Spirale". Naja wirst ja dann sehen würde dann einfach ein paar Stücke mitbringen.

Ja ich arbeite nur mit Daumenschlaufe, mit der Freihandmethode komme ich so gar nicht klar. In dem Buch sind alle Anleitungen mit Bildern in Daumenschlingtechnik erklärt aber auch mit Hansen-Notation gekennzeichnet falls man gerne in Freihandtechnik arbeiten will. Wie gesagt am Anfang gibt es auch etwas zu Funden von Nadelgebundenen Textilien und zur Textilanalyse. Ist vielleicht etwas trocken aber ich finde es sehr interessant :). Hier mal das Buch Tadaaaah

Sooo jetzt bin ich genug abgeschweift :devil:
Ja Theodora hatte ja geschrieben dass sie für ihre Färbung nur die äußeren Schalen verwendet hat. Bei der gleichen Menge an Färbemittel ist da ja mit sicherheit deutlich mehr Farbstoff konzentriert als bei frischen Zwiebeln. Aber ich finde ganz gut dass man so das Färbeergebnis ja recht gut beeinflussen kann. Und was ich bis jetzt gesehen hab fand ich dein Apfelgrün auch echt schön :) passt nur leider nicht zu meiner Gewandung weswegen ich nochmal nach der Oliv-Färbung nachgefragt hatte.
Sag mal welchen Teil der Stockrose verwendet man denn? Doch nicht etwa die Blüten oder?

OK Roman beendet XD
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Tara » 10.04.2013, 15:48

Wenn du das dunklere Grün mit roten Zwiebeln haben willst brauchst du Weinstein.
Ist aber nicht viel dunkler.
Kann dir ja die Tage mal die unterschiedlichen Knäule in natura zeigen.
Müsste dann nur Wissen wo du wohnst und wann´s dir passt (klären wir per PM).
Je dunkler du die Farbe möchtest je mehr Färbegut brauchst du. So zumindest die Theorie. Bei meinen Farben war es ja ca 1:4 fische rote Zwiebeln.
Kannst ja vorher kleine Wollstücke probefärben.
Soweit ich weiß kann man auch mit Tee olivgrün färben. Frag jetzt aber nicht mit welchem.

Zu der Stockrose, ja man nimmt nur die Blüten.
Hier gehts zur schon vorhandenen Diskusion: http://www.flinkhand.de/forum/viewtopic.php?t=1103
Kenn nen guten Kräuterladen nähe Hbf wo man die vielleicht bekommt.
Wieso, weshalb, warum??? Wer nicht fragt bleibt dumm!!!
www.taras-werkelecke.de.rs
http://taras-werkelecke.blogspot.de/
Benutzeravatar
Tara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 484
Registriert: 14.02.2013, 09:34
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Theodora » 10.04.2013, 16:45

Hallo Ihr Zwei,

zum Thema Lindenrinde gibt es schon einen Treat. Also so richtiges rot ist da nie rausgekommen. Könnt ja mal lesen.

Olivgrün bekommt man auch super hin, wenn bei gelbfärbenden Pflanzen (Birke, Heidekraut usw.) Eisensulfat beifügt. Dann schlägt das gelb um. Geht auch mit gelben Zwiebelschalen. Würde ich aber erst ab dem 3. Zug machen. Vorher ist das Kupfer und sonnengelb zu schön. Lies einfach mal bei Frau Fischer nach. Weiterentwicklung z.Bsp. bei Birke.

Viel Spass beim färben.
Du bist vielleicht enttäuscht wenn Du scheiterst, aber Du bist verloren wenn Du es nicht probierst! (Beverly Sills)
Benutzeravatar
Theodora
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 459
Registriert: 27.08.2007, 08:16
Wohnort: Donnersbergkreis

Beitragvon Tara » 11.04.2013, 07:55

@Theodora: Danke für den Tipp

Hab schon einiges über Weiterentwicklung mit Eisensulfat gelesen, bin aber noch nicht dazu gekommen es aus zu probieren.
Habe erst letzte Woche Eisenwasser angesetzt und das dauert noch ein bisschen bis es ferig ist.
Zudem muss ich noch weiter braune Zwiebelschalen sammeln um das mal mit den 2. oder 3. Zug zu probieren.
Hoffe die Firmenkantine verbraucht ordentlich Zwiebeln. Nen Jutesack hab ich da schon deponiert :biggrin:
Wieso, weshalb, warum??? Wer nicht fragt bleibt dumm!!!
www.taras-werkelecke.de.rs
http://taras-werkelecke.blogspot.de/
Benutzeravatar
Tara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 484
Registriert: 14.02.2013, 09:34
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Frettchenmutti » 11.04.2013, 23:12

@Tara
So hab dir erstmal ne PN übermittelt :-)
Oha da braucht man wohl aber viele Blüten... die wiegen ja so gut wie nichts bzw sind ja längst nicht so gut in Massen an zu häufen wie zB Birkenblätter. Jaaa obwohl wir heute im Vergleich weniger für das Färben bezahlen kann man sich schon vorstellen wie Mühsam das im Mittelalter gewesen sein muss... aber das macht bei der Sache für mich ja auch den Reiz aus ;-)
Ja genau dann zeigst mir einfach nochmal die Knäule die du so gefärbt hast... bin ich auf jeden Fall gespannt.
N´Kräuterladen am HBF? Wie kommt der denn da hin XD ich kenne nur in die Spitaler Straße rein einen Laden der alle möglichen Seifen verkauft und ein Teegeschäft... bin ja schon begeistert dass es solche Läden überhaupt auf der Ecke gibt.

@Theodora
Mal ne ganz doofe Frage hat denn Eisensulfat im Mittelalter schon Anwendung gefunden? Nur so interessehalber ausprobieren würd ich es so oder so :wacky:
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Tara » 12.04.2013, 07:31

Dieses Kräuterhaus ist es http://www.kraeuterhaus.net/.
Ist nur eine odet zwei Busstationen vom Hbf.
Wieso, weshalb, warum??? Wer nicht fragt bleibt dumm!!!
www.taras-werkelecke.de.rs
http://taras-werkelecke.blogspot.de/
Benutzeravatar
Tara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 484
Registriert: 14.02.2013, 09:34
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Cristi » 11.10.2013, 18:46

Ich habe auch ewig gebraucht um Zwiebelschalen zu sammeln.
Als ich dann knapp 40-50 Gramm ( ich weiß es nicht mehr) zusammen hatte gind es dann los.
Da Könnt Ihr das Ergebniss sehen:
Färbung braune Zwiebelschalen

Die Flotte war nach dem ersten Farbzug erschöpft.... das war klar, aber ich hätte nicht gedacht dass ich auch beim ersten Farbzug 200 gr. Sockenwolle färben würde. Der Farbton gefällt mir sehr gut :-)

@Tara
Aha... beim Treffen gibt es also Zwiebelkuchen... :devil:
Aber das gibt es bei uns jetzt auch häufiger ist ja auch Zwiebelkuchenzeit ;-)

Liebe Grüße
Cristi
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 44
Registriert: 12.09.2013, 18:33
Wohnort: bei Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzen und Farbstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast