Hab grad mit Henna gefärbt...

Hier könnt Ihr Fragen zu, Ergebnisse mit und Enttäuschungen über einzelne Färbepflanzen oder andere Naturfarbstoffe posten und diskutieren. Bitte benennt die Threads immer mit der Pflanze oder der Färbedroge, um die es gehen soll, dann findet man es leichter.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Gunda » 15.06.2009, 07:43

Hallo,
das mit den Preisunterschieden hat mir meine Apothekerin erklärt:

Die dürfen ja nur Produkte verkaufen die einen bestimmten Reinheitsgrad haben und somit für den Verkauf in Apotheken zugelassen sind (man kann das glaube ich auch für irgendeine Krankheit oder ähnliches benutzen - Blutstillung und Deodorant).

Traub und die anderen verkaufen dann wohl eine nicht so reine Version die diese Bestimmungen nicht erfüllen muss.

Ich hab auch mehrere Dinge in der Apo angefragt und es war alles wesentlich teurer.
Gunda
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 51
Registriert: 03.06.2009, 12:24
Wohnort: Hilter, Niedersachsen

Beitragvon caly » 15.06.2009, 16:29

Bakerqueen hat geschrieben:Und es hat sich wieder mal herausgestellt, dass Preisvergleichen lohnt: das teuerste Alaun (aus der Apotheke) kostete 16 Euronen, das günstigste (von Traub oder Wollknoll) etwa 5 Euro das Kilo. Diese Preisunterschiede finde ich schon echt erschreckend.

Wenn Färben das große Steckenpferd ist, seh ichs ja ein, aber soviel würd ich persönlich ja niiie färben, dass sich das lohnen würd? Ein Kilo reicht (zumindest bei sämtlichen Rezepten die ich hab) für 7-10 kg Wolle, in der erstbesten Apotheke würd ich 14€ zahlen, kriegs aber auch in kleineren Mengen. Bei Traub 5€, dazu einige € Versand und Lieferzeit. Sparen kann man da wirklich erst bei mehreren Kilos, aber soviel Wolle könnt ich mir gar nicht leisten. ;)
Benutzeravatar
caly
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 152
Registriert: 26.04.2009, 16:18

Beitragvon caly » 15.06.2009, 16:30

*doppelpost*
Benutzeravatar
caly
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 152
Registriert: 26.04.2009, 16:18

Beitragvon Gunda » 15.06.2009, 20:52

Hi,
also ich hab irgendwo gelesen 1 kg für 4 kg Wolle.
Gunda
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 51
Registriert: 03.06.2009, 12:24
Wohnort: Hilter, Niedersachsen

Beitragvon anjulele » 15.06.2009, 21:30

Ich nehme für 500 g Wolle durchschnittlich 75 g Alaun.
Benutzeravatar
anjulele
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 428
Registriert: 24.01.2008, 21:11
Wohnort: Kr PI

Beitragvon Gunda » 16.06.2009, 05:44

Hallo,

also ich beize mit der Kaltbeize und mische mir die selber und da hab ich glaube ich einen etwas höheren Verbrauch, aber auch keine Stromkosten fürs Beizen.
Gunda
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 51
Registriert: 03.06.2009, 12:24
Wohnort: Hilter, Niedersachsen

Beitragvon kiarachao » 16.06.2009, 12:24

Kaltbeize? Wie geht das?
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich
Benutzeravatar
kiarachao
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 203
Registriert: 14.05.2009, 19:24
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg

Beitragvon Gunda » 16.06.2009, 12:27

Hallo,
das ist Kaltbeize AL nach J. Harborth. Die kann man bei K. Tegeler bestellen. Da braucht man die Wolle fürs Beizen nicht zu erhitzen.

Ich hab ein Rezept im Netz gefunden und stell sie mir selber her mit Alaun, Weinstein und Soda. Die ist allerdings nicht so lange haltbar.

Hier findet man auch Info´s dazu:

http://www.textiles-werken.de/shop.html
Gunda
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 51
Registriert: 03.06.2009, 12:24
Wohnort: Hilter, Niedersachsen

Beitragvon Solà » 16.06.2009, 21:53

Hallo Ihr Färberinnen!

Ich hab mir gerade bei Cerid ihre Färbeversuche durchgeleden. Da kamen mir 2 Fragen:

1. eine von den Damen im Ribe Viking Center hat mir erzählt, dass man auch mit Schafgarbe färben kann - hat das schon mal jemand ausprobiert?
2. Kann ich auhc fertig gewebten Stoff färben? und was muss ich dabei beachten? Muss ich den auch vorbeizen?

Liebe Grüßle,
Sola
liebe Grüße,
die Sonnige
_____________________________________

Der Tag ist zu kurz um all das zu tun, was ich tun möchte.... :-(
Solà
Suppenqueen
Suppenqueen
 
Beiträge: 551
Registriert: 16.01.2008, 09:35
Wohnort: München

Beitragvon anjulele » 17.06.2009, 05:48

Zu 1: Du färbst mit der ganzen Pflanze. Die Pflanze kleinschneiden und 1 Std auskochen. Am nächesten Tag die Wolle mit dem Sud 1 Stunde kochen. Nutze die Nachbäder.
Beize: 75 g Alaun, 500 g Wolle 10 l Wasser, 1Std kochen
Färben: 2000 g frische oder 500 g getrocknete Scharfgarbe, 500 g gebeizte Wolle. färben s. o.
Entwicklung: 20 g Eisensulfat (höchstens 15 Min)

(Pflanzenfärben ohne Gift / Neue Rezepte zum Färben von Wolle und Seide / Verlag Freies Geistesleben)

Das ist so eine Art "Grundrezept". So, oder ähnlich, färbe ich fast alles, was mir so in die Finger gerät.
Benutzeravatar
anjulele
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 428
Registriert: 24.01.2008, 21:11
Wohnort: Kr PI

VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzen und Farbstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron