Rindenfärbungen Sammelthread

Hier könnt Ihr Fragen zu, Ergebnisse mit und Enttäuschungen über einzelne Färbepflanzen oder andere Naturfarbstoffe posten und diskutieren. Bitte benennt die Threads immer mit der Pflanze oder der Färbedroge, um die es gehen soll, dann findet man es leichter.

Moderator: Moderatoren

Re: Rindenfärbungen Sammelthread

Beitragvon Brettchenweber » 20.06.2015, 12:56

Hallo miteinander!

Wir haben wieder einmal ein wenig mit der Färberei experimentiert! Bei Rodungsarbeiten wurden jede Menge Birken gefällt daher versuchten wir uns an einer Birkenrindenfärbung. Die Rinde wurde eine Woche im Wasser eingeweicht und anschließend eine Stunde gekocht. In den Farbsud wurde alaungebeizte Wolle eingelegt und noch eine Stunde nahe Siedetemeratur belassen. Danach noch ein zweiter Auszug, dieser wurde dann mit Eisensulfat noch nach entwickelt.
Und hier das Ergebnis (trocken). Die ungleiche Färbung beim zweiten Auszug ergab sich dadurch, dass ich einen Teil Wolle in der Beize vergessen hatte, die war nicht ganz so lange im Farbsud :biggrin:
lG
Friedrich
Dateianhänge
Birkenrinde.jpg
Birkenrinde.jpg (99.81 KiB) 1031-mal betrachtet
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: Rindenfärbungen Sammelthread

Beitragvon Verry » 22.06.2015, 16:42

schön geworden :biggrin:
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Re: Rindenfärbungen Sammelthread

Beitragvon Winri » 23.06.2015, 16:10

Hi,

ich habe vor kurzem Leinenstoff mit Eichenrinde gefärbt und wollte mein Ergebnis mit euch teilen. ;-)

Vorgeschichte:
Den Leinenstoff haben wir sehr günstig auf dem Flohmark bekommen. Er war aus der Aussteuer einer alten dame, die wohl jetzt ins Altenheim kam, weswegen ihr Zeug aussortiert werden musste. Der Stoff sah sehr gut aus, war aber leider schneeweiß, so konnt ich das nicht lassen.
Weil ich mein Unterkleid in einer kalten Farbe haben wollte und weils es die Rinde gestückelt günstig auf amazon gab, habe ich mich für Eiche entschieden, um den Stoff grau zu färben.

Färbevorgang:
Wir haben den Stoff erst eingeweicht, dann in die Waschmaschine, damit er ja auch sauber ist. Und dann über nacht in einem Wasser/Essig-Bad liegen lassen. Außerdem haben wir die ganze Rinde in ein Baumwolltuch gesammelt und in unserem Einkochkopf in viel Wasser aufgekocht (rostiger Axtkopf und paar Eisentabletten dazu, just in case).
Am nächsten Tag kam dann der Stoff in den Sud. Der Baumwoll"beutel" erwies sich als hilfreich um den Stoff saft unter Wasser zu halten. Einige Zeit simmern lassen und zweimal zwischendurch komplett raus und in der Badewanne ausgewaschen. Und das wars.

Ergebnis:
Das Grau gefällt mir sehr gut, auch wenn ich diesen leichten lila-Stich nicht erwartet habe.

Bilder:
Das Bild der nach der Trocknung is heller, wird nachgereicht. ;-)
IMG_0685.JPG
IMG_0685.JPG (41.24 KiB) 997-mal betrachtet
Winri
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.06.2015, 15:03
Wohnort: Friedrichshafen

Vorherige

Zurück zu Pflanzen und Farbstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste