Hibiskus

Hier könnt Ihr Fragen zu, Ergebnisse mit und Enttäuschungen über einzelne Färbepflanzen oder andere Naturfarbstoffe posten und diskutieren. Bitte benennt die Threads immer mit der Pflanze oder der Färbedroge, um die es gehen soll, dann findet man es leichter.

Moderator: Moderatoren

Hibiskus

Beitragvon marled » 22.05.2010, 17:13

Nachdem ich hier mal ein wenig geblättert habe, habe ich nicht so wirklich informative Aussagen zur Färbung mit Hibiskusblüten gefunden. Deshalb möchte ich euch meine Erfolge vorstellen:
Bild
Es handelt sich dabei um ganz normalen Hibiskusblütentee, der aufgekocht wurde und mit 1:1 Färbegut (Seidengarn, alaun- und weinsteinvorgebeizt) für eine Stunde geköchelt wurde.
Der grüne Strang wurde mit Pottasche weiterentwickelt, was zuerst ein wunderbares dunkles Blaugrau ergab, das an der Luft aber zu Grün umgeschlagen ist. Das mittlere Lila war der 2. Zug in der Flotte mit der Pottasche.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon nachteulchen007 » 22.05.2010, 18:52

Wow, ich hätte nie gedacht, dass Hibiskus so tolle Farben ergibt.
Bleibt nun abzuwarten, wie lichtecht sie sind, aber aussehen tun sie schonmal klasse.
Der Klügere gibt nach - und der Dumme regiert die Welt !

nachteulchen007 - mit der Lizenz zum Schreiben
Benutzeravatar
nachteulchen007
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1314
Registriert: 01.09.2007, 11:38
Wohnort: Rottweil

Beitragvon alina » 22.05.2010, 21:31

Hallo!

Wow, was für tolle Farben.
alina
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 847
Registriert: 24.12.2005, 08:04

Beitragvon Ragnhild » 26.05.2010, 09:39

Hallo Marled,
leider kann ich dein Bild nicht öffnen.
L.G. Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon Hrefna » 26.05.2010, 11:05

Moin Marled,

die Farben sind ja traumhaft geworden.

LG Maren
Benutzeravatar
Hrefna
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 915
Registriert: 06.08.2008, 19:02
Wohnort: Nähe Lüneburg

Beitragvon Lise » 26.05.2010, 12:38

Hey! Die Farben sind echt klasse.
Hast du so lange gesammelt, oder woher hast du genug Blüten für die Färbung?
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon marled » 26.05.2010, 14:35

@ Ragnhild
HIER
gibt es den Direktlink.

Nein, ich habe Hibiskusblütentee geschenkt bekommen, so wie man ihn kaufen kann. Erstaunlich war der Farbumschlag während des Färbens, die Seide hatte beim ersten Zug ein tiefrote Farbe, was dann in dieses Violett umschlug und nach Zugabe der Pottasche war das Garn dann richtig knatschblau, was dann wiederum in Grün beim Trocknen umschlug.
Bis jetzt hat sich nach dem Auswaschen und Trocknen nichts mehr an der Farbe getan. Inwieweit sie lichtecht ist, kann ich natürlich erst in ein paar Monaten sagen.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Ragnhild » 31.05.2010, 21:09

Danke, Marled, jetzt kann ich die schönen Farben auch sehen. Toll!
Ich habe noch nie Seide gefärbt. Gibt das die gleichen Farben, oder muss ich bei Wolle mit anderen Farben rechnen? Und - was machst du mit der schönen Seide?

L.G. Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon marled » 31.05.2010, 21:16

Seide färben ist was eigenes, die Farben ziehen anders auf als bei Wolle und man braucht mehr Färbegut. Dafür strahlen und glänzen die Farben dann auch viel mehr, es ist eine wahre Freude auch nach dem soundsovielten Mal die Seide nach dem Färbe, Waschen und Trocknen in die Hand zu nehmen und anzuschauen.
Die Seide verwende ich zum Weben und verkaufe den Rest an Leute, die damit sticken oder brettchenweben. Da gibt es eine Frau, die zaubert mit Rocailleperlen, Gold und meiner Seide wahre Kunstwerke - ich muss sie mal um Bilder bitten.
Marled
Bisher hat sich übrigens auch im Tageslicht noch nichts an den Hiviskus-Farben geändert.
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon w_ciossek » 23.11.2012, 00:58

Ich habe auch mit Hibiscus sabdarifa gefärbt. (Hibiscustee) Es handelt sich hierbei um getrocknete Blütenkelche, eigentlich die Früchte. Bei mir gab es auf Aluminiumacetat gebeizter Wolle eine Farbe von Rosa bis zu einen tiefen dunklen Rot, fast purpurfarbend. Je konznetrierter der Tee war, an Schluß wurde er sogar sirupartig, umso tiefer die rote Farbe. Doch in Bezug auf Säuren und Laugen hatte ich oft unberechenbare Farbumschläge. Mal trat eine blaue Farbe auf, die ich nicht wieder zustande bekam, als auch ein tiefes Violett, bei Pottasche und Natron wurde es dunkelgrün. Sogar schwarz oder braun kam dabei heraus. Am einfachsten war aber die rote Farbe.

Gruß Wolfgang
w_ciossek
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 24.02.2010, 12:41

Nächste

Zurück zu Pflanzen und Farbstoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast