Farbe gelb,ältestes Gewerbe der Welt im MiA?

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Gisa » 02.02.2006, 15:52

Ersteinnmal wir in dem Artikel über das Mittelalter im allgemeinen geschrieben. Es wird also keine spezielle Zeit genannt!

Und dann ist dort doch das erwähnt, was ich geschrieben habe. Das es Tücher, Bänder usw. waren. die in leuchtenden, aufälligen Farben waren!

Außerdem ich wiederhole mich da gern, bin ich in der Lage auf einen dummen Spruch die richtige Antwort zu geben.

Kommt immer drauf an wie der Spruch ist, entweder man wiederlegt die Therorie, wenn die Frage nett gestellt ist.

Oder aber ich reagiere genauso aufsässig wie ich angesprochen werde! :baeh:
Toleranz ist das halbe Leben!
Die andere Hälfte ist Spass!:O))
Einmal Wiki - immer Wiki!
Gisa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 329
Registriert: 14.01.2006, 22:58
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Schoferin » 03.02.2006, 08:26

Einen Auszug aus verschiedenen Kleiderordnungen findest du in einer Zusammenstellung hier:

Links vom Admin wegen Copyrightfragen entfernt - sorry!

Es gibt also sehr unterschiedliche Einschränkungen. Ein rein gelbes Gewand gehört meines Wissens nicht dazu.

Gruß
Schoferin
Mögest du interessante Zeiten erleben!
Benutzeravatar
Schoferin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 112
Registriert: 03.01.2006, 08:16
Wohnort: Stutensee

Beitragvon David » 03.02.2006, 10:59

Besonders spannend finde ich die Vorschrift zum Tragen von "Männerkapuzen"...
Gugeln?
Auffällig ist, daß es relativ wenig Abb. von Frauen mit Gugeln gibt.

David
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

Beitragvon Flinkhand » 03.02.2006, 18:43

@ Schoferin: Vorsicht, das ist eine Copyright-Verletzung. Soweit ich weiß, dürfen aus Büchern gescannte Seiten nicht ohne Genehmigung ins Netz gestellt werden, wo sie öffentlich zugänglich sind.

Auch wenn wir hier lediglich den Link zu deiner Fotoseite haben, halte ich es doch für besser, das wieder rauszunehmen, weil ich mir mit der Rechtslage nicht ganz sicher bin und deshalb lieber kein Risiko eingehe.

Du kannst gern den ein oder anderen Satz hier zitieren, aber die Buchseiten müssen leider wieder wech :-(

Deshalb nehme ich die Links jetzt schweren Herzens wieder raus *seufz*

Liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Schoferin » 06.02.2006, 08:26

Hallo Flinkhand,

bei Tempus vivit ist das offensichtlich kein Problem, daher habe ich nämlich die Links und es hat sich anscheinend noch keiner beschwert.
Aber gut, ich will ja nicht, dass du Probleme bekommst.

Liebe Grüße
tina

Wer die Links möchte, kann mir ja eine PM schreiben....
Mögest du interessante Zeiten erleben!
Benutzeravatar
Schoferin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 112
Registriert: 03.01.2006, 08:16
Wohnort: Stutensee

Beitragvon Flinkhand » 06.02.2006, 13:54

Ich weiß ja nicht, wie die das bei TV machen, aber ich bin da eben hypervorsichtig. Nimm's mir nicht krumm :wacky:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Schoferin » 07.02.2006, 13:09

Kein Problem, wer die Infos will, kann sich ja an mich wenden und ich schicke die Links per PM

Gruß
Schoferin
Mögest du interessante Zeiten erleben!
Benutzeravatar
Schoferin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 112
Registriert: 03.01.2006, 08:16
Wohnort: Stutensee

Beitragvon Hîdril » 08.02.2006, 00:53

@Torven: Mal so am Rande gefragt: Gab es bei den Wikis eigentlich schon Damen des horizontalen Gewerbes? Das es die eine oder ander Maid gab, die es mit der Treue nicht so genau nahm und sicher auch was für ihre Dienste bekommen / verlangt hat, möchte ich mal als gesichert hinstellen.

Aber die Frage geht auch mal an die anderen: Ab wann gab es eigentlich (nachweislich) "gewerbsmäßige Unzucht"? Denn ab dann müssten sich die Damen ja auch irgendwie gekennzeichnet haben.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Ulfhednar » 08.02.2006, 07:34

In Ägypten war das Gewerbe schon bekannt und im Babylon ebenso. Also wirklich sehr alt.
denk mal an die Bewegung der Hedonisten im antiken Griechenland.

Gelb gilt in der römisch Katholischen Weltsicht des Mittelalters als Farbe Luzifers und war deshalb verpönt.
Das gelb aus der Heraldik gibt Gold wieder und war ursprünglich dem höheren Adel vorbehalten.
Anfangs gab es noch ein Gelb, das war blasser als Gold, das verschwand aber mit zunehmender Macht der Geistlichkeit.

In der Farbenlehre steht Gelb für Kreativität, wen wunder, daß es die Kirchenväter nicht mögen.
Ulfhednar
 

Beitragvon Tjorven » 08.02.2006, 08:45

Gab es bei den Wikis eigentlich schon Damen des horizontalen Gewerbes?


Keine Ahnung, :gruebel: in manchen Romanen kommt sowas in der Art zwar vor, aber ich weiß nicht, wie gut das recherchiert ist. Das waren dann wohl z.B. Witwen, die die Haushaltskasse aufgebessert haben. Mägde und Sklavinnen ja vermutlich eh auch, aber da gab´s dann eher keine "Gegenleistung" ...

Aber ob´s sowas bei den Wikis gab oder nicht gab interessiert außerdem die schlauen Leute aus´m Nachbarlager nicht, die Sprüche kommen ja eigentlich ausschließlich von Ritter, Knappe und Co. - also aus dem (Anfänger-)HoMi-Lager. Die sind mit vernünftigen Argumenten dann eher nicht zu beeindrucken, eben so nach dem Motto "Hihi, hätt´ich jetzt auch gesagt!"... Und dann hatten wir wieder den Witz des Tages. :dizzy:
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2200
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast