Farbe gelb,ältestes Gewerbe der Welt im MiA?

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Xia » 08.02.2006, 12:01

Hallo,

Prostitution: ältestes Gewerbe der Welt zuallererst einmal und das ist kein Klischee ;-)

Zuersteinmal wird "Hurerei" im Alten Testament genannt und zwar in vielen Bibelstellen, die älteste wird noch in Mose benannt: 1Mo 38,24 Nach drei Monaten wurde Juda angesagt: Deine Schwiegertochter Tamar hat Hurerei getrieben; und siehe, sie ist davon schwanger geworden. Juda sprach: Führt sie heraus, dass sie verbrannt werde.

Durch die ganze Antike wird Prostitution betrieben, erst mit dem Fall Westroms gibt es auf einmal keine Huren mehr.

Grund war der Sklavenhandel der Völkerwanderungszeit-Völker. Sie brauchten keine Huren mehr, sie hatten ja Sklavinnen. Aber ob die Wikis das auch so sahen? Sklavinnen für umme hatten sie jedenfalls mehr als genug, als das einer noch eine schrumpelige Witwe FÜR BEZAHLUNG nehmen würde.

Ich weiss nicht, wie das mit den Huren im Homi war, weis dazu einer mehr? In einem Kreuzfahrertross waren ein Haufen Huren aber wie war das in den Städten organisiert?

Im SpäMi ist das straff organisiert, es gibt Frauenhäuser (nein, keine Zufluchtsheime für verprügelte Ehefrauen, sondern ein Bordell) die meistens dem Henker unterstellt waren. Hi und da gab es auch Homosexuelle Prostituierte, die es irgendwo ion einer Ecke treiben oder Huren, die keinem "Herrn" unterstellt waren, wie heute auch. Dann gabs noch andere zahlreiche Jobs, die von Frauen erledigt wurden, wie die Bademagd und da wurden auch ab und an mal ein paar Euro nebenbei in der horizontalen verdient.

Ja und ab der Neuzeit heissen die Huren auf einmal anders: Da sind es Mätressen :biggrin: Jedenfalls für besser Betuchte *gg*

Liene Grüsse, Xia
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon Kraeuterweib » 11.02.2006, 20:49

Hallo zusammen!
Interessant,interessant wo eine Frage nach der Gewandfarbe so hinführt.. :biggrin:
Ich sage danke für die ausführlichen Infos, hatte das mit der gelben Farbe in einem Gewandbuch gelesen und von jemand gehört.
Da ich selbst kein Gelbfan bin, werde ich wohl auch nie deswegen dumm angemacht werden..rote Haare reichen schon. :devil:

LG, Martina
Viele Menschen treten in dein Leben,
aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.
Kraeuterweib
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 64
Registriert: 26.12.2005, 22:52
Wohnort: Dasing

Beitragvon Juliana vom Königsholz » 07.05.2009, 15:49

um mal einen alten thread wieder aufzugreifen:

Ich werde am 1.&2.8. auf dem Hiller-Markt(ich weiß...fantasy und so wie eklig^^ :devil: ...) eine Stadthure in einem Hurenlager zusammen mit Tross- und Berlichhuren darstellen. Da wir im Gegensatz zum Veranstalter doch wert auf eine authentische Darstellung legen haben sich unsere zwei Organisatorinnen dazu schlau gemacht. Die beiden Damen sind Studentinnen für Geschichte und Religionswissenschaften an der Uni-Bremen und haben die Uni Bibliotheken Bremen, Oldenburg und Hannover nach ebendiesem Thema durchsucht. Dabei kamen einige interessante Infos zutage: Die erste schriftliche Erwähnung von Gelb als allgemeiner Schandfarbe war beim Konzilium von Kostanz wo sich ca.2500 Huren in der Stadt aufgehalten haben. Damals diente die Kennzeichnung dem zweck, dass die Bischhöfe nicht so lange suchen mussten^^.
Wir werden bei unserer Darstellung alle rote Kopftücher tragen da das in den alten, ich sag mal vorsichtig "gesetzestexten" der Stadt Köln auftaucht und zudem werden die Berlichhuren gelbe Leinenkleider, Glöckchen und auf keinen Fall Schmuck tragen, die Trosshuren, die durchaus auch Hemd und Hose tragen, werden einen gelben Besatz am ausschnitt tragen und die Stadthuren tragen normale Gewänder, etwas Schmuck und ein paar gelbe Bänder am Gürtel und am Ausschnitt und an den Ärmellöchern des Oberkleides.
Ich kann gerne nen Bericht wies war schreiben und evtl. auch einige Fotos online stellen, falls das wen Interessiert.
Du sollst nicht lügen und stehlen!
- Die Regierung mag keine Konkurenz!!
Juliana vom Königsholz
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.03.2009, 09:19
Wohnort: Bad Oeynhausen aber bald Hamm

Beitragvon Bakerqueen » 07.05.2009, 15:52

Hey, nettes Thema,
ja, von der Stadt Köln weiß ich, das die Huren im SpäMi rote Kopftücher oder Hauben tragen mussten (dann mussten die Herren wahrscheinlich nicht so lange suchen... :wacky: ).
lg, Silvia
----------
www.wollfrau.blogspot.com
Benutzeravatar
Bakerqueen
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 352
Registriert: 02.04.2009, 13:54
Wohnort: Delbrück/Westfalen

Beitragvon Hîdril » 07.05.2009, 17:16

Ich bitte doch um einen Bericht mit Fotos. Das Thema interessiert mich doch sehr. :devil:
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Bakerqueen » 07.05.2009, 17:23

Hey Hidril,
die letzten Fotos, die ich im SpäMi gemacht habe, waren leider sooo unscharf, das man gar nix erkennen konnte... :rofl:
lg, Silvia
----------
www.wollfrau.blogspot.com
Benutzeravatar
Bakerqueen
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 352
Registriert: 02.04.2009, 13:54
Wohnort: Delbrück/Westfalen

Beitragvon Hîdril » 07.05.2009, 21:26

Na ja, im Mittelalter war die Fototechnik ja auch noch nicht so ausgereift ;-) da kann das schon mal passieren.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon kiarachao » 28.05.2009, 07:49

Bitte Fotos und Bericht...hattte selbst noch bis vor kurzem die Darstellung der Tross - und Stadthure...(mein jetziger Mann fand das leider nicht sehr prickelnd und hat mich ehrbar gemacht :-) )
interessanterweise wurde mir sofort nachgesagt (ich böse war auch allein auf Lagern unterwegs) ich würde meine Darstellung wohl auch wörtlich nehmen. Und auf einem HEERLAGER wurde mir meine Kennzeichnung verboten weil sie ja ein EHRBARES HEERLAGER seien.......(Paradoxon)
Ich hatte damals ein grünes Band am SChleier in der Stadt, frei nach der Nürnberger Kleiderordnung und auf Lager ein angeheftetes gelbes Band...
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich
Benutzeravatar
kiarachao
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 203
Registriert: 14.05.2009, 19:24
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg

Beitragvon Nylette » 28.05.2009, 08:00

Juliana ich bin auch in Bübü 1+2 , ich werd dich suchen und finden und dann würd ich gern mehr zum Thema erfahren...das ist ne Drohung :devil:
Dunkel bleibt mir meiner Rede Sinn

Mein neuer Shop ist online. Hier tut sich was!
http://einzelkind.dawanda.com

Mein Wichtelfragebogen

Mein Wichtel-Hinweisfragebogen
Benutzeravatar
Nylette
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 600
Registriert: 29.07.2007, 14:14
Wohnort: 32549 Bad Oeynhausen

Beitragvon Tiamat » 28.05.2009, 08:28

Ich bitte auch um ausführliche Berichterstattung und Bilder.
Zwei Freundinnen und ich kamen nämlich auch auf die Idee, Wanderhuren darzustellen, nachdem sich die Gruppe einer der beiden aufgelöst hat.

Naja, noch stehen wir am Anfang (eigentlich ist da erst seit 2 Monaten die Idee vorhanden)... erstmal ein oder zwei Gewandungen (noch ohne gelb, aber mein Überkleid ist hellgrün ô.0 da wußte ich noch von nix), noch kein Zelt (müßte ein recht großes sein, 3-4 Frauen, 3 Kinder und ein Hund und das können wir uns derzeit nicht leisten) und noch keine Ahnung, welche Epoche wir nehmen..... vielleicht werden wir Zeitreisende ^^

Aber ich bin über Infos und Erfahrungsberichte jederzeit Dankbar :-)

Was das "ehrbare" Lager betrifft.... Ritter, die sich gegenseitig "abschlachten" oder Söldner (Auftragskiller?) sind ehrbarer als das definitiv älteste Gewerbe der Welt? Außerdem heißt ja die Darstellung noch lange nicht, das man das Gewerbe auch im Lager ausführt *schüttel*. Womöglich mitten auf dem Schlachtfeld oder neben den Kindern im Zelt *tztztz*
Ich bin nur verantwortlich für das, was ich anziehe... nicht dafür, was andere sich dabei denken :blush:
Ich war es nicht und weiß auch nicht, warum es schief ging -.-
Tiamat
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 210
Registriert: 27.05.2009, 10:31
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast