Strohhut

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Inula » 31.07.2006, 19:23

Ich dank Euch für die vielen Antworten.

Wunder, oh wunder hab ich gestern in Annweiler einen netten Stohhut bekommen, war billig und erinnerte mich an Stohhüte, die ich in diversen Büchern schon mal gesehen habe. Also hab ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen :biggrin: .

Viele Grüße Inula
Inula
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.04.2006, 08:50
Wohnort: zwischen Mainz und Kaiserslautern

Beitragvon Eilean » 23.05.2009, 12:11

So ich weiß, hier wurde schon lange nichts mehr geschrieben, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand weiterhelfen. Und zwar hab ich auf der einen Seite einen Strohhut in der Form des einen Strohhutes aus der Maciejowski Bibel gefunden. Aber gibt es überhaupt Abbildungen mit Frauen, die diese Hutform tragen? Also ich kenn keine, was aber nichts heißt, da ich nicht viel kenn. Wär toll, wenn mir einer weiterhelfen kann.
Grüße Eilean
Benutzeravatar
Eilean
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 163
Registriert: 31.08.2006, 11:06
Wohnort: Gerhardshofen

Beitragvon Elfenhort » 07.08.2013, 10:09

Stehe gerade vor dem Problem das ich einen Strohhut benötige.
Was mich wundert ist das ich immer wieder auf den Strohhut der Maciejowski Bibel finde, auf Bildern dieser Bibel sehe ich nur Männer die diesen Stohhut tragen.

Ich bräuchte für den 17.08.13 nun dringend einen.

Meine Frage:
Wo bekomme ich einen Strohhut für meine Gewandung 13 Jhd. her? Unsere Gegend Raum Frankfurt zähle zur Kornkammer, rund um uns waren Gestüte also dürfte es Stroh in jeder Menge gegeben haben.

Für Hilfe wäre ich echt dankbar!

Liebe Grüße Pia
Lieber fröhlich in einer Hütte als weinend in einem Palast.


Mein Wichtel-Hinweisfragebogen

http://elfenhort.blogspot.com/
Elfenhort
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 627
Registriert: 04.06.2009, 14:01
Wohnort: Bad Vilbel

Beitragvon Katharina di Mauro » 25.03.2014, 08:39

Wichtig für mittelalterliche Strohhüte ist, dass sie nicht aus geflochtenen Zöpfen zusammengenäht sind, sondern wirklich geflochten sind.
Ich habe einen schönen Hut in der Faschingskiste meiner Eltern gefunden: Ripsband abgetrennt und dann den Hut mit warmem Wasser gut durchnässt (Brause in der Badewanne) und dann (sehr schick!) auf meinem müllbeutel-behelmten Kopf in Form modelliert.
So bekommt man auch diese reingepressten Knicke wie bei Cowboyhut & Co raus, wenn die Hutform ansonsten brauchbar ist.
Hinterher in neuem Design (evtl. durch Schüsselunterbau o.ä. abgestützt) trocknen lassen, dann hält der Hut die gewünschte Form!
Liebe Grüße,
Kati
Katharina di Mauro
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.05.2012, 07:10
Wohnort: Hessen

Vorherige

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast