Ärmelvarianten in Schnittmuster

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Beitragvon maike vom see » 10.02.2012, 21:01

also ich nähe auch erst seit kurzem .. habe auch ein schönes kleid wo die ärmel schon dran sind gefunde und mich gewundert weil ich gelesen habe das die stoffe damals nicht so breit waren .. naja ich werde mich von carbone verabschieden aber doch wohl ein halber A GOMI bleiben ;) .. hehe schon allein wegen meinem Schwert ... naja und wegen den schnittmustern .. stoff ist immer teuer mach sie doch einfach auf müllsäcke ( ca 120liter) in zwei farben die sind günstiger als stoff zum ausprobieren .. und man kann es trotzdem anprobieren es hat den vorteil zum papier es reist nicht also ich mach es zumindestens so
maike vom see
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2012, 21:12

Beitragvon Allyfants » 11.02.2012, 00:43

Schnittmuster auf Müllsäcke ist eine klasse Idee, das muss ich mir merken.

Meine ersten Ärmel waren auch zu eng. Und natürlich hatte ichnicht genug Stoff für neue und musste bis morgen fertig werden. Geren sei dank, passt die Bluse jetzt doch - Wie man auf meinem Avatarbild sieht.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1036
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Beitragvon Hîdril » 11.02.2012, 11:01

Müllsäcke für Probekleidung? Geniale Idee.

Ich will mir demnächst ein Kleid/Tunika (modern) nähen, von dem ich nur ein Bild im Netz habe und erst mal über einen Schnitt grübeln muss. Ich hatte schon überlegt, ob ich im Sozialkaufhaus Bettlaken kaufe, aber die sind ja auch nicht ganz billig und irgendwie tut es mir leide, diesen guten Stoff zu "verhunzen". Aber so ein Müllbeutel ist ja viel billiger und hält auch das zusammenheften aus. *Müllbeutel auf Einkaufsliste setz*

@Maike vom See: Danke für den Tipp.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

flohmarkt

Beitragvon morgaine7000 » 11.02.2012, 13:03

huhu..
als billigen stoff gibts auch aufm flohmarkt oft hässliche bettwäsche.... wenn das stück nen euro kostet ist das ja schliesslich so gut wie "nix" und lässt sich viel besser auch anzeichnen/markieren/heften/stecken als plastik...
grüssle
dana

(die der grosstante ein paar alte bettwäschegarnituren zum probieren abgeschwatzt hat :-) )
wer glaubt, etwas zu sein der hört damit auf, etwas zu werden........ und dabei gibt es doch noch sooo viele schöne sachen die man lernen und kennenlernen und erleben kann !!!!
morgaine7000
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 232
Registriert: 05.02.2012, 16:13
Wohnort: BAYERN , landkreis kelheim

Vorherige

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast