antike Knopflochfrage

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

antike Knopflochfrage

Beitragvon Kattugla » 21.07.2008, 00:33

Ihr Lieben Kundigen,

angeregt durch die letzten Themen hier zum Peplos/ Chiton habe ich mich entschlossen, meine schwerere gefibelte Wollvariante um eine leichtere schultergeknöpfte aus Leinen zu ergänzen und entdeckte - manchmal macht ein Römerkastell um die Ecke komische Sachen mit der Karstadt-Kurzwarenabteilung *g* - ebendort letzte Woche eine Handvoll Knöpfe, die sowohl von Material (Bronze/ Kupfer brüniert) als auch von der Optik her verblüffend nah an was antikes Schildbuckeliges, ergo Gewandtaugliches herankommen. Google hat mir Vergleichbares auch schon als römische Militärknopfvariante (Seite ganz unten) angeboten.
Bild

Nun ja. Es sind Scheibenknöpfe (Schildbuckelknöpfe) - und da habe zumindest nichts Belegtes dazu gefunden, da kann ich aber notfalls umarbeiten. Das Material taugt dazu. Es sei denn, von Euch weiß jemand, dass auch an der Limesbaustelle schon Frauen mit Scheibenknöpfen am Peplos die Römer nervten. :biggrin:
Falls meine Kaufhausfundstücke so gar nicht gehen, bin ich auch knebelknopfbereit (genug Holz ist ja da), ich mag die Dinger aber irgendwie. ;-)
Knopflöcher sind wohl auch erst seit dem Mittelalter gebräuchlich, also werde ich Schlaufen anbringen.

Nur wie? Und woraus? Leder? Kordel? Borte? Einzelne Schlaufe angeheftet, womöglich mit kunstvollen Knoten, oder eine lange Borte/ Kordel am Saum und an den Knöpfstellen in Schlingen gelegt? Oder ganz anders?


fragende Grüße
Kattugla
Bild"Verlasse dich nie auf das Bier eines gottesfürchtigen Volkes!" (Quark)
mein Wichtel-Fragebogen
Benutzeravatar
Kattugla
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1480
Registriert: 15.02.2008, 16:13
Wohnort: im Taunus

Beitragvon Lieselotte » 10.02.2012, 20:04

Oh, altes Thema! Aber da ich mich gerade mit genau dieser Frage beschäftige, warum ein neues Thema eröffen? :wacky:

Da du keine Antworten bekommen hast, Kattugla, wie hast du es denn jetzt gelöst?
Ich fand diese Chitonart mit den vielen "Knöpfen" statt Fibeln auch so toll, dass ich es auch unbedingt haben musste. Aus Mangel an Knöpfen (und Funden) habe ich mich für die Knötchenvariante entschieden.

Das hier meine ich:
http://www.flinkhand.de/content/images/ ... bff04a.jpg

Die Knöpfe, die du da hast, habe ich auch schon gesehen und überlege ernsthaft, sie mir zuzulegen.
Ich finde die Scheibenknöpfe am stilechtesten. Knebelknöpfe würde ich persönlich nicht nehmen, obwohl unsere Darstellungen da auch etwas auseinandergehen.

Was die Knopflöcher betrifft, so würde ich die Knopfscheiben fest mit beiden Stoffkanten vernähen und garkeine Knopflöcher machen. :biggrin: Einerseits einfach und anderseits erscheint es mir bei fast jeder Darstellung auf Statuen etc. so, dass noch genug Platz zum rein- und rausschlüpfen ist.
Lieselotte
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 152
Registriert: 17.09.2011, 15:02
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast