Unterkleid Schnittmuster

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Unterkleid Schnittmuster

Beitragvon Elfenhort » 25.02.2010, 08:36

ich habe mir leinenstoff besorgt und möchte mir davon ein schlichtes unterkleid nähen.....meine suche nach einem schnittmuster ware noch nicht so erfolgreich könnt ihr mir helfen??? :frage:
Lieber fröhlich in einer Hütte als weinend in einem Palast.


Mein Wichtel-Hinweisfragebogen

http://elfenhort.blogspot.com/
Elfenhort
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 627
Registriert: 04.06.2009, 14:01
Wohnort: Bad Vilbel

Beitragvon Alsuna » 25.02.2010, 10:12

Wat machste denn für ne Zeit? :biggrin:
Benutzeravatar
Alsuna
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 52
Registriert: 25.08.2008, 19:10
Wohnort: München

Beitragvon Elfenhort » 25.02.2010, 12:27

ich versuche mich an das 1200 zu orientieren bis etwa 1250....
Lieber fröhlich in einer Hütte als weinend in einem Palast.


Mein Wichtel-Hinweisfragebogen

http://elfenhort.blogspot.com/
Elfenhort
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 627
Registriert: 04.06.2009, 14:01
Wohnort: Bad Vilbel

Beitragvon Carola » 25.02.2010, 13:02

Dann guck' doch mal auf der Seite von David vorbei. Unter "unsere Bekleidung" - "die Dame" findest Du den Schnitt eines Unterkleides, wie es auch schon im 12. Jahrhundert getragen wurde.
www.igwolf.de
jetzt auch auf facebook: www.facebook.com/pages/IG-Wolf-eV/181515928555627
Versuch es erneut. Scheitere wieder. Scheitere besser.
(S. Beckett)
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon Nylette » 25.02.2010, 17:46

Ähm *hüstel* :biggrin: warum immer nur die Frage:"Welche Zeit willste denn darstellen?", fragt doch mal: "Wie authentisch musses denn sein?"
Praktikablen Schnitt gibts bei Burda unter Kostüme für Erwachsene. Das Historische Gewand ist in jedem Fall eine Investition, denn ich nähe alle meine Kleider danach, und ich lege nicht so einen gesteigerten Wert auf Authentizität, denn ich war nicht selbst dabei und maße mir nicht an zu urteilen, was ist richtig und was falsch. Berichte über die Unterschicht gibts eh kaum, da sich Zeitzeugen eher mit der idealisierten Darstellung der gehobenen Schicht, die ja auch viel interessanter war, befassten.
Heute will auch keiner was über Lieschen Müller von nebenan lesen, sondern, ob sich Brangelina trennen oder nicht. :biggrin:

Also, Burda hatmeiner Meinung nach ein sehr schönes, einfaches Schnittmuster. Es wird kein Mensch auf einem Markt auf Dich zukommen und Dich fragen: "Eyyyy, zeich mal....haste da Geren eingesetzt?"
QUARK! Finde Deinen eigenen Anspruch!

Ausserdem sehe ich gerade, dass die Cotte bei David mit dem Burdamuster übereinstimmt, 100%ig
Dunkel bleibt mir meiner Rede Sinn

Mein neuer Shop ist online. Hier tut sich was!
http://einzelkind.dawanda.com

Mein Wichtelfragebogen

Mein Wichtel-Hinweisfragebogen
Benutzeravatar
Nylette
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 600
Registriert: 29.07.2007, 14:14
Wohnort: 32549 Bad Oeynhausen

Beitragvon Elfenhort » 25.02.2010, 18:34

ich habe mir gebleichten leinenstoff besorgt und werde es mit der hand nähen ich habe zwar eine tolle nähmaschine nutze sie aber kaum.
Lieber fröhlich in einer Hütte als weinend in einem Palast.


Mein Wichtel-Hinweisfragebogen

http://elfenhort.blogspot.com/
Elfenhort
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 627
Registriert: 04.06.2009, 14:01
Wohnort: Bad Vilbel

Beitragvon jeltje » 25.02.2010, 18:55

Ich habe mich für mein Unterkleid bei Berwelf "bedient". :devil:
Nachträglich noch vielen Dank dafür, das Ihr euch die mühe gemacht habt das Schnittmuster zu entwickeln. :herrje:
Habe nen etwas größeren Vorbau und war nicht so ganz zufrieden mit den standart Schnittmustern.
Die Berwelfe haben auf ihre Webseite nen Muster eines Stillkleides welches ich dan umgeändert habe (mit hilfe einer Schneiderin)
Leider muss ich es nochmal nachnähen da der Leinenstoff trotz aller vorsichtsmaßnahmen doch noch eingelaufen ist
jeltje
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 38
Registriert: 02.09.2009, 13:05
Wohnort: Iserlohn

Beitragvon Lise » 25.02.2010, 19:37

Hey Elfenhort,

Ich habe mir angewöhnt diesen Schnitt zu nähen:
http://www.gewandnaeherin.de/gewandnaeh ... kleid.html
Ein langes Viereck mittig, links und rechts einen Keil einsetzten und noch Ärmel dranbalsteln (auf der Seite findest du auch einzele Ärmelanleitungen)

Der Schnitt ist einfach und du kannst ihn ja an deine Zeit anpassen. Vielleicht schon Knöpfe an den Ärmeln oder so. Meine Darstellung ist früher, darum weiß ich nicht genau was du so brauchst.

Also ich kann dir den Schnitt empfehlen, Wenn man nicht aufpasst wirds zwar ein bisschen schief (vor allem beim Einsetzten der Keile), aber man kann am Ende alles gerade abschneiden und säumen. Und wenn nur die Keile zu lang sind und der Mittelteil passt, wirds auch nicht zu kurz ;-)

Aso viel Spaß beim Werkeln!
LG, Lise
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Elina » 25.02.2010, 20:42

Hallo Elfenhort,

ich nehme auch gerne den einfachen Schnitt, den Lise näht. Er ist total einfach zu nähen und ich trage ihn total gerne. Ich habe zwar auch den Burdaschnitt - der ist auch schön - aber ich fühle mich in dem einfacheren Schnitt viel wohler.
Elina
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 54
Registriert: 09.02.2009, 13:18

Beitragvon Ragnhild » 25.02.2010, 20:51

Hallo Elfenhort,
die Anleitung von der Gewandnäherin ist schon toll, weil so einfach. Aber es muss ja nun mal passen, das ist wohl das Problem. Ich mache es so: Ich lege ein T-Shirt, das gut passt, auf eine Zeitung und zeichne den Schnitt einfach ab. Etwas oberhalb des unteren Saumes werde ich dann keilförmig weiter. So habe ich alle Tuniken und Unterkleider für meine Familie gemacht. Und das tollste ist, dass ich für die Kinder immer das gleiche Muster nehmen kann. Wenn das Kleid oder die Tunika größer - sprich weiter - werden muss, dann lege ich das Schnittmuster eben nicht genau an die Falte des Stoffes, sondern schiebe es einige Zentimeter von der Kante weg. (Kann man das verstehen?)
Je früher die Zeit der Darstellung, um so weniger rafinierte Abnäher sind ja angesagt. Also könntest du mit diesem Schnitt weiter kommen.
Lass dein Unterkleid doch dann mal sehen.
L.G. Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Nächste

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast