Der Sommer ist da, was anziehen?

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Elfenhort » 13.06.2011, 15:05

ich bin da aus erfahrung her klüger geworden und habe so ebefalls gelernt auch die borten vorher zu waschen :blush:
Lieber fröhlich in einer Hütte als weinend in einem Palast.


Mein Wichtel-Hinweisfragebogen

http://elfenhort.blogspot.com/
Elfenhort
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 627
Registriert: 04.06.2009, 14:01
Wohnort: Bad Vilbel

Beitragvon Cerid » 17.06.2011, 06:25

VORHER waschen ist immer ganz, ganz wichtig. Mach ich auch mit allen Stoffen. Wolle und auch Leinen gehen meistens immer noch ein. Manche sogar echt viel.
Kara - ich hab jetzt auch ein echt durchsichtiges dünnes Leinen-Unterkleid genäht. Für den Sommer ideal. Drüber kommt ja sowieso noch ein Leinen-Überkleid ohne Ärmel. Also ist das dann egal, ob es durchsichtig ist.
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon Lise » 17.06.2011, 09:24

Vielleicht haben hier auch einige folgende Erfahrung gemacht:
neulich war ich auf einem markt mit über 30°C, war echt nicht lustig.
Am samstag hatte ich nur ein Überklein ohne Ärmel aus Wolle an. Sonntag hatte ich dann noch ein langärmliges Unterkleis aus Leinen drunter. Am samstag bin ich vor Hize fast zerflossen, Sonntag gings mir eigentlich okay. Ne Freundin hat sogar das ganze WE ihre Fellweste nicht ausgezogen, weil daruner so ein gutes Klima war.
Also mein Fazit aus diesem WE ist: Sch**ß auf die Temperaturen, mit meinem normalen Outfit fahre ich besser als mit jedem "dem-Wetter-anpassen"-Budenzauber, den man so treiben kann.

Liebe Grüße!
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Loreley » 23.06.2011, 22:16

Mal noch mal zu den geeigneten Stoffen: Ich bin dabei, mir meine erste Gewandung zu nähen und möchte für den Sommer einen leichten Wollstoff für das Oberkleid haben. Jetzt fragt sich, wie leicht genau und welche Webart (Sollte A sein fürs HoMi).

Meine Ansprüche an das Kleid sind bei 32° C nicht komplett wegzuschmelzen, mir damit an den kühleren Früh- und Spätsommerabenden nicht den Allerwertesten abzufrieren. Ich hab mir ein paar rausgesucht und wüsste von euch alten Nähhasen gerne, welchen ihr mir dann empfehlen würdet:

- Wollmousseline mit 100 g/m
- Etamine de laine mit 115 g/m
- Wollköper mit 180 g/m

bei einer Stoffbreite von jeweils 150 cm
LG ~ Die Loreley
Benutzeravatar
Loreley
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 182
Registriert: 18.04.2011, 21:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Draca » 24.06.2011, 08:32

- Wollköper mit 180 g/m
Code: Alles auswählen

Definitiv den Köper. Und mindestens 180 g/m.

Außer du hast vor, als Schleiertanz über die Veranstaltung zu schweben. Mit Mousseline oder Etamin de Laine stehst du optisch gewissermaßen "im Freien". :biggrin:

Den Versuch hat auf unserer letzten Veranstaltung auch schon jemand unternommen: alles, was Sie noch nie über die Untrewäsche Ihrer Lagernachbarn wissen wollten.  :schock:

LG Draca
Ich benutze die Waffen der Frau: spitze Zunge, scharfen Verstand und für Härtefälle ein solides Webschwert.
Draca
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2010, 17:54
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Loreley » 24.06.2011, 08:50

:blink2: Neee, Schleiertanz war eigentlich nicht geplant :gruebel:
LG ~ Die Loreley
Benutzeravatar
Loreley
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 182
Registriert: 18.04.2011, 21:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ragnhild » 24.06.2011, 15:25

Habe seit letztem Sommer ein Trägerkleid aus Woll-Köper. Leider steht an dem kleinen Probestück nicht mehr die Schwere des Stoffes. Ist aber eher mittelschwer, also wenigstens 180g. Das Kleid klimatisiert wunderbar und der Stoff fällt ganz toll. Ich liebe dieses Kleid.

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon Juno » 24.06.2011, 19:29

180g pro Laufmeter? Das fällt für mich schon unter sehr leicht :dizzy: Ich habe einen Wollstoff mit 400g/lfm, da fällt noch List durch und er ist zumindest erträglich auch bei 30°C - also mir ist zwar warm, aber er klimatisiert so gut, dass es nicht zur Qual wird. Mein Leinen-Unterhemd ist für den Sommer auch nur knielang und ärmellos ( :blush: ), denn da, wo das Leinen unter der Wolle ist, wirds viel wärmer ;-)
Grüße von der Möchtegernkreativen

Gleicher Wald, gleicher Hase, anderer Tag...
Mein Wichtelfragebogen
Benutzeravatar
Juno
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1010
Registriert: 15.03.2010, 17:16
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Loreley » 24.06.2011, 19:50

Ich kann das bloß immer so schwer einschätzen mit den Gramm je Laufmeter, ist mir momentan noch etwas zu abstrakt, da fehlt mir glaube ich einfach noch die Erfahrung. Zumal ja auch jedes Material noch so seine eigene Dichte hat. Danke auf jeden Fall für das rege Feedback :-)
LG ~ Die Loreley
Benutzeravatar
Loreley
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 182
Registriert: 18.04.2011, 21:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ragnhild » 24.06.2011, 19:59

Musste jetzt feststellen, dass die Schwere des Stoffes mal in g/lm und mal in g/m² angegeben wird. Letzteres wäre je nach Stoffbreite ja deutlich dicker. Das ist schon sehr verwirrend.

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast