Damendorfhose für Germanen

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Damendorfhose für Germanen

Beitragvon aennlin » 27.02.2012, 19:53

Hallo,
da komm ich hochmotiviert von einem Werkeltreffen und mein Mann toppt das Ganze indem er die Rekonstruktionn einer Damendorfhose fertig genäht hat. Für unsere Darstellung der Germanen um die Zeitenwende fiel die Wahl der Hose auf die Damendorf-Hose, da sie sehr gut "nachzubauen" und zeitlich am nächsten dran ist. Das besondere daran ist, dass es ein Diamant-Köper nach Original Webmuster sein sollte. Ich finde, dies ist Silvia sehr gut gelungen.
Link zum Bild
Die Hose ist krapp-gefärbt und komplett handgenäht. Weitere Infos findet ihr auf unserer homepage www.aennlin-cistarius.de

Grüße
Aennlin
Es wünsch mir einer was er will, Gott gebe ihm zehnmal so viel.
Benutzeravatar
aennlin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 165
Registriert: 20.05.2011, 08:10
Wohnort: Marburg

Beitragvon Juno » 27.02.2012, 20:49

Na, das ist doch mal ne tolle Überraschung! :-) Sowohl der Stoff als auch die Hose (und die Färbung...:sabber: ) sehen toll aus!
Grüße von der Möchtegernkreativen

Gleicher Wald, gleicher Hase, anderer Tag...
Mein Wichtelfragebogen
Benutzeravatar
Juno
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1010
Registriert: 15.03.2010, 17:16
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Lise » 28.02.2012, 11:53

Die Hose ist echt super! Und der Stoff ist auch klasse. Tolle Arbeit :biggrin:

mal ne Frage zum Praxistest: Reißt die Hose im Schritt beim Laufen/rennen/sitzen/zappeln?
ich habe für meinen Freund eine Thorsberghose gemacht (Schnitt ist ja fast gleich) und da hatte ich immer das Problem, dass sie gerissen ist.
Letztendlich waren nur die Keile im Schritt zu klein :wacky:

Und: Woher hast du denn den schnitt? Ich hab mich damals dumm und dusselig gesucht...

Liebe Grüße!
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Hîdril » 28.02.2012, 17:19

Ich weiß nicht, wo Aennlin den Schnitt her hat, aber ich hatte ihn von einer Bekannten. Allerdings habe ich den in einigen Punkten modifiziert nach den Bildern, die ich in Schloss Gottorf letztes Jahr aufgenommen hatte. Wenn dir das helfen würde, Lise, könnte ich dir die Bilder schicken.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon aennlin » 28.02.2012, 17:48

Hallo
bevor wir uns an den teuren Stoff gemacht haben, haben wir den Schnitt auf eine Leinenhose übertragen und genäht. Anschließend haben wir einen billigen Wollstoff genommen. Da haben wir festgestellt, dass durch die unterschiedliche Dicke des Materials die Trageeigenschaften der Hose beeinflußt werden. Durch einiges ausprobieren haben wir die Dreiecke im Stoff diagonal angeordnet. Dadurch dehnt sich das Wollgewebe und die Keile müssen nicht vergrößert werden.
Als wir in Schloß Gottorf waren kam uns die Idee diese Hose nachzuarbeiten, deshalb haben wir dort einige Bilder gemacht. Allerdings ist die Qualität unserer Bilder nicht sonderlich gut. Den Schnitt haben wir aus dem Schlabow (Karl Schlabow: Textilfunde der Eisenzeit in Norddeutschland, Verlag Karl Wachholtz Neumünster). Bei der Rekonstruktion von Schlabow wurde für vorne ein halbkreiförmiges Stück eingefügt. Mittlerweile geht man aber davon aus, dass dies nicht nötig ist. Durch die andere Webbreite wie im Original ist die Anordnung der Teilstücke im gewebten Stoff auch etwas anders.

Grüße
Aennlin
Es wünsch mir einer was er will, Gott gebe ihm zehnmal so viel.
Benutzeravatar
aennlin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 165
Registriert: 20.05.2011, 08:10
Wohnort: Marburg

Beitragvon marled » 28.02.2012, 18:09

Die Hose ist wirklich ein Hingucker geworden. Sowas wirkt natürlich mit einem handgewebten Stoff auch nochmal ganz anders als mit einem von der Stange.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Hîdril » 28.02.2012, 20:08

Ja, dieser Beutel vorn, den Schlabow da reinkonstruiert hat, ist vollkommen überflüssig. Erstens ist der im Original nicht vorhanden und zweitens ist der Schnitt der Hose, jedenfalls der vordere Bereich, ja wie bei einer modernen Hose (bloß ohne Reißverschluss :devil: )
Der Fadenverlauf bei den Keilen muss wirklich schräg sein, wie Aennlin schon geschrieben hat. Sieht man beim Original auch sehr schön. Überall wurde übrigens der Webrand im Schnitt miteinbezogen, soweit es sich dabei um gerade Linien handelt. Fand ich sehr faszinierend. Leider ist das bei den modernen Stoffbreiten nicht immer einzuhalten.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Lise » 28.02.2012, 22:02

Ich würde dein Bilderangebot gerne annehmen Hîdril.
Dann könnte ich mal meinen Schnitt überarbeiten... :-)
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Draca » 29.02.2012, 12:34

...dieser Beutel vorn, den Schlabow da reinkonstruiert hat, ist vollkommen überflüssig. Erstens ist der im Original nicht vorhanden ...


Aber ist dieser halbkreisförmige "Schwangerschaftseinsatz" nicht auch in der Magaret Hald "Ancient danish textiles..." und in dem "Kleidung im Mittelalter" von Katrin Kania drin zu sehen? In beiden Publikationen ist ja auch ein Foto des Originalfunds drin.

Leicht verwirrte Grüsse,
Draca
Ich benutze die Waffen der Frau: spitze Zunge, scharfen Verstand und für Härtefälle ein solides Webschwert.
Draca
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2010, 17:54
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Silvia » 29.02.2012, 12:56

Hach Aennlin, da war ich ja lange gespannt drauf, wie das als Hose wirken wird.
Ich finde es ist richtig gut geworden, das Wort Karottenhose hat für mich eine ganz neue Bedeutung, auch wenns mehr auf die Farbe bezogen ist. :biggrin:
Noch mehr gespannt bin ich darauf wie die Hose angezogen aussieht, ich hoffe ich bekomme mal ein Bild davon. Die Nähte sind prima gewoden.
Silvia
 

Nächste

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast