Anfänger Klamotten- Was braucht man so?

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Anfänger Klamotten- Was braucht man so?

Beitragvon Verry » 19.05.2012, 16:17

Hallo!
nachdem ich mir demnächst was an Kleidung anschaffen will, hätte ich gerne ein paar Tips, denn bei der Riesenfülle an Literatur blick ich nicht so ganz durch. Ich würde gerne etwas praktisches, einfach selbst herzustellendes haben, das einen möglichst großen Zeitraum des Mittelalters abdeckt. Es sollte vom Stil her zu einer jungen, unverheiraten Frau passen (Kopfbedeckung etc.), die so mittel gestellt ist. Es sollte nicht zu viel kosten, die Sachen anzuschaffen, wobei allerdings viel selbst gemacht wird. :-)
Danke schon mal für die vielen Tips
Verry

PS: ich bin keine Darstellerin, sondern nur Besucherin- zumindest vorerst
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Sonea » 19.05.2012, 20:41

Hallo Verry,
ich antworte dir schon mal,obwohl ich denke das es hier so einige gibt die es besser können.

Für den Anfang denke ich bist du mit einem einfachen Umterkleid und einem Höllenfensterkleid ganz gut bestückt.
Auf dem Kopf einen Jungfernkranz oder ein Schapel.
Einen Wollumhang kann ich mur empfehlen. Meiner hat schon so manchen Regenguss von mir ferngehalten.
Vielleicht ein Almosenbeutel, da habe ich meine Habseligkeiten drin.

Es kommt auch darauf an wie "A" du sein möchtest.

Ich hoffe ich konnte dir schon mal ein bisschen weiterhelfen. Ansonsten finden sich bestimmt noch Erfahrenere als ich.
Die am meisten lieben, sprechen am wenigsten.
Benutzeravatar
Sonea
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 85
Registriert: 26.06.2011, 10:24
Wohnort: Unna

Beitragvon Sandra » 19.05.2012, 21:40

Zu diesem Thema gibt es bereits viele Threads, vielleicht stöberst du einfach ein wenig im Forum.
Und als nächstes solltest du dir selbst die Frage nach deiner Zeit und deinem A-Faktor beantworten. Wenn du einfach nur ein wenig Spaß auf einem Mittelaltermarkt haben willst, dann kannst du alles machen. Auch Höllenfensterkleider mit Jungfernkranz, sorry Sonea, aber das hat in der Regel nichts mit Mittelalter zu tun. Höllenfensterkleider gab es zwar im Spätmittelalter, aber so wie sie in 99% der Fälle geschneidert sind, sind sie nur Fantasiegewänder. Auch ist mir keine mittelalterliche Abbildung mit perlenverzieten Stoffwülsten bekannt. Andererseits lassen sich die Dinger ganz hervorragend an Touristen verkaufen.
Sehr einfache Basis-Schnitte findest du unter www.flinkhand.de
Natürlich haben sich die Gewänder im Laufe der Zeit verändert und z. B. in der Länge gewandelt. Deswegen ist es illusorisch zu sagen "ich habe DAS Mittelaltergewand".

Den Satz "es soll aber nicht zu viel kosten" habe ich in knapp 10 Jahren Darstellung schon mehr als einmal gehört :biggrin:
Zeit kostet nichts. Also investiere erst einmal Zeit in eine Recherche was du wirklich willst, bevor du in einem Schnellschuss dir etwas zulegst um dann festzustellen, dass es das Falsche für dich ist. "Günstig" ist relativ. Meine Gewandung ist für mich günstig, wenn ich für den weißen Wollstoff nicht mehr als 10€ pro Meter zahle und damit ein echtes Schnäppchen gemacht habe. Aber dann wird der Stoff erst noch gefärbt und per Hand zusammen genäht. Würde ich das nicht selbst machen, würde mich das ein Vielfaches kosten. Und dann sind wir wieder dabei, dass Zeit nichts kostet.
Auf der anderen Seite artet so ein Hobby schnell aus und wird zu einer sehr intensiven (und sehr, sehr schönen) Beschäftigung.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Hîdril » 21.05.2012, 09:03

Um mal Sandras mittleren Absatz in eine kurze Formel zu fassen:

Kaufst du billig, kaufst du zwei Mal.

Das passt in jedes Hobby und bewahrheitet sich leider immer wieder.

Also: Wie Sandra schon schrieb: erst lesen, dann nähen und dann auch gleich lieber einen Euro mehr in den (Woll-)Stoff investieren, als erst billig Baumwoll- oder Polytierchen-Stoff zu kaufen und dann festzustellen, dass das doch nicht das Wahre ist.

Soneas Hinweis auf einen guten Wollmante/Umhang ist nur zu wahr und sollte durchaus beherzigt werden.

Und noch ein Hinweis: Am Schuhwerk sieht man, wie ernst es jemand mit dem Hobby meint.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Lawzina » 21.05.2012, 16:21

also ich finde, dass mein Leinenunterkleid + darübergetragenes Wollkleid
(schlichte Schnitte, ohne Verziehrungen) ganz gut epochenübergreifend zu einer einfachen Frau passen. Mit Zubehör passt man sich an die Epoche an und kann sich dann je nach Interessengrad weiter ausrüsten.

also:
Kopfbedeckung (passend zur Epoche)
Leinenkleid
Wollkleid
Schuhe möglichst passend (Schuhe sind meist das teuerste)
Umhang für Schlechtwetter/abends aus Wolle

weiteres Zubehör:
Gürtel,
Tasche(n),
Schmuck,
weitere Habseligkeiten
Benutzeravatar
Lawzina
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 835
Registriert: 14.03.2006, 11:48
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Isa » 27.05.2012, 08:09

Hi Verry,

du hast ja schon festgestellt, einfach, billig und schnell is nich... Recherche, Matierialien guter Qualität (heißt ja nicht gleich teuer aber Wollstoff und Wollstoff is ja nich immer gleich) und viel Handarbeit machen das Hobby aus.

Da du aber offensichtlich darauf brennst schnell loszulegen Hier noch ein paar Hinweise. Je nach Geldbeutel kannst du dir eines der folgenden Bücher kaufen und danach arbeiten
Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen: Grundausstattung für die Frau, ca 20 Euro, http://www.amazon.de/Kleidung-Mittelalt ... acleint-21

Mittelalterliches Schneidern: Historische Alltagskleidung zwischen 1200-1500 selbst gemacht, ca 30 Euro, http://www.amazon.de/Mittelalterliches- ... acleint-21

Medieval Garments Reconstructed: Norse Clothing Patterns, ca 33 Euro, englisch, http://www.amazon.de/Medieval-Garments- ... acleint-21

Kleidung im Mittelalter: Materialien - Konstruktion - Nähtechnik. Ein Handbuch, ca 68 Euro, http://www.amazon.de/Kleidung-Mittelalt ... truktion-Nähtechnik/dp/341220482X/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1338101156&sr=8-4&tag=acleint-21

Ich kann jedes Buch empfehlen, jedes von ihnen hat mir in der jeweiligen Phase meines Hobbies sehr weitergeholfen und ich nutze sie immer wieder zum nachlesen, nachschlagen und mit arbeiten.

Du kannst dir auch einfach für jeweils ca 10 Euro eines der folgenden Burda Schnittmuster zulegen
http://www.burdastyle.de/burda-style/fa ... _2425.html

http://www.burdastyle.de/burda-style/fa ... _4702.html

Für einen Markt reicht das alle Mal, werden deine Ansprüche größer, wirst du irgendwann auf die Idee kommen die Schnittmuster in Richtung "A" zu pimpen, das funktioniert, und einige aus diesem Forum inklusive mir haben auch Kleider so genät und leben glücklich damit.

Hoffe ich konnte dir ein wenig unter die Arme greifen, nur Mut fang einfach an, du wirst viel Spaß dabei haben und dich irgendwann eh auf Zeit, Stand, und Authenzitätsgrad festlegen, das kommt, denke ich, iregendwann von allein. Und sehr viele hier haben auch Anfangssünden (womöglich noch mit Baumwolle und Lurexborte) begannen, das gehört dazu und ist Teil des Lernprozesses....

Viele Grüße
Isa
Isa
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 108
Registriert: 27.02.2009, 14:04
Wohnort: Kaaks, Schleswig-Holstein

Beitragvon Modus » 28.05.2012, 08:21

Ich habe meins nach diesem Schnittmuster genäht:
http://www.simplicityschnitte.de/produc ... stuem.html
Für den Markt reicht es mir.
LG
Ute
Modus
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.04.2012, 13:35
Wohnort: Kamen

Beitragvon Verry » 29.06.2012, 14:16

kurze Rückmeldung: hab mich jetzt für diese Stoffe entschieden:

http://www.stoffe.de/Stoffe/Bekleidungsstoffe/Baumwollstoffe/Weitere-Baumwollstoffe/Cotton-Voile-1.htm?shop=fabfab&SessionId=1802xb3c26a619318381b65bcf08d0bc2df7a&a=article&ProdNr=63_3004_02&t=5&c=226&p=226

http://www.stoffe.de/Stoffe/Bekleidungsstoffe/Leinenstoffe-Leinen/Mittelschweres-Leinen-340gr-/Leinen-medium-19.htm?shop=fabfab&SessionId=&a=article&ProdNr=70%5F0100%5F633&t=5&c=240&p=240

http://www.stoffe.de/Stoffe/Bekleidungsstoffe/Leinenstoffe-Leinen/Mittelschweres-Leinen-340gr-/Leinen-medium-1.htm?shop=fabfab&SessionId=&a=article&ProdNr=70%5F0100%5F001&t=5&c=240&p=240

Stoffproben sind schon unterwegs. Es wird wohl eine Surkotte aus dem blauen werden, der Baumwollstoff muss als Cotta herhalten und bekommt aus dem weißen Leinen Ärmel und evtl Ausschnitt. Sollte ich mich in der Zeit noch vorverlegen (momentan tendiere ich zu ca1200), mache ich die Taillennähte auf + setze Nestellöcher ein, dann geht es als Bliaut durch =).
Das Gewand soll bodenlang werden, da ich wegen Fußproblemen auf modernes Schuhwerk angewiesen bin und das verstecken möchte. Es bekommt einen blau-weißen Gürtel in diesem Muster:

http://www.b-oberholz.de/editor/druckansicht.php?id=531

Bleibt die Frage der Kopfbedeckung: kann ich mit 15 noch als unverheiratetes Mädchen gehen (sehe älter aus) oder soll ich doch lieber als verheiratet gehen? Schapel? Schleier? Gebende? Leider habe ich rel kurze Haare, die auch noch versteckt werden müssen. Haarnetz sollte aber reichen.

LG und schon mal danke für die Antworten
Verry
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Verry » 29.06.2012, 14:21

Ach ja, kurzer Nachtrag: Den Schnitt werde ich mir selber basteln, nach dem Grundprinzip von Tempora nostra, nur die Geren fangen tiefer an. Wozu hat man eine Handarbeitslehrerin als Mutter?? ;-)
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Verry » 14.07.2012, 15:20

:biggrin: :biggrin: :biggrin: :biggrin: :biggrin: :biggrin: Juhuuuuu! Mein Stoff ist da! Zartes Wolkenblau und weiß! Und auch das Leinengarn in etwas kräftigerem Blau und weiß von der Flinken ist da... Möge das Werkeln beginnen! :biggrin:
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 643
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron