Anfänger Klamotten- Was braucht man so?

Hier könnt Ihr alle Posts, die sich auf ein Kleidungsstück, Accessoire oder auf eine Epoche beziehen, posten. Bitte nennt das entsprechende Stück der Gewandung oder die Epoche nach Möglichkeit direkt im Titel beim Namen :o)

Moderator: Moderatoren

Beitragvon morgaine7000 » 30.07.2012, 17:58

huhu verry
wo bist du denn eigentlich her? (franken ist ja gross)

ich war glücklicherweise schon im besitz eines führerscheins als ich mein erstes gezeiten hobby "indianer" entdeckt habe und konnte somit auch gleich auf lager, aber vielleicht gibts ja noch ne lagergruppe in deiner nähe die die zustimmung deiner eltern finden und wo du mit denen auch mal auf lager kannst statt nur tagsüber paar stunden auf markt ??

grüssle aus niederbayern
morgaine
wer glaubt, etwas zu sein der hört damit auf, etwas zu werden........ und dabei gibt es doch noch sooo viele schöne sachen die man lernen und kennenlernen und erleben kann !!!!
morgaine7000
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 232
Registriert: 05.02.2012, 16:13
Wohnort: BAYERN , landkreis kelheim

Beitragvon Verry » 31.07.2012, 10:31

Ich bin aus der Ecke von Aschaffenburg. Aber das Problem wäre wohl weniger die Gruppe als die generelle Skepsis meiner Mutter ;-) . Sie tut sich mit sowas eher schwer.
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Barbel » 31.07.2012, 14:37

Ich muss echt sagen: Hut ab, dass du so viel Zeit und Sorgfalt investierst, um dir da eine Ausrüstung zu schaffen.
Ich sag mal pauschal: Ich hätte das mit 15 nicht gemacht...
Find ich echt klasse!

Ob das dann detailliert "a" ist, oder ob da Baumwolle drunter ist, würde ich persönlich als nebensächlich bezeichnen.

Viel Freude weiterhin!
Barbel
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 50
Registriert: 29.07.2012, 22:04
Wohnort: München

Beitragvon Verry » 01.08.2012, 16:56

Habe jetzt das Muster für meinen Gürtel 13th Century relic bag von Babette ausgetestet (allerdings BW). Habs zum Austesten mal broschiert und siehe da: endlich funzts! Ist bestimmt mein 5. Broschierversuch, aber bis jetzt sahs fürchterlich aus. Jetzt hab ich nach einem Tip aus diesem tollen Forum zwei Fäden nebeneinander verwendet, un es sieht besser aus. Also gibt es einen a-Gürtel, denn ich habe dafür ja indigoblaues Leinengarn (aber chem gefärbt :devil: )
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Spessartspatz » 02.08.2012, 08:52

Hallo Verry, ich bin aus Kahl am Main und wen du mal nadelbinden lernen willst könntest du mir im gegenzug Brettchenweben beibringen. Meine Familie und ich fahren öfters auf Märkte als Besucher. Unser nächster wäre Angelbachtal bei Heidelberg am 12 August und dann wieder im September nach osterburken ins adventon. Wenn deine Eltern Vertrauen zu uns haben, könnten wir dich mal mitnehmen. Gruß Anke
Spessartspatz
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 54
Registriert: 07.06.2012, 20:41
Wohnort: Kahl am Main

Beitragvon Verry » 02.08.2012, 11:39

Hallo Spessartspatz, die Idee "Brettchenweben gegen Nadelbinden" klingt gut.... :biggrin: 12. wird wohl nix werden, da sind wir noch im Urlaub. Über September kann ich jetzt noch nix sagen, mal sehn...
übrigens hab ich jetzt eine eigene Nähmaschine, kann also bald mit dem Gewand anfangen. :-)
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Opium-Angel » 02.08.2012, 12:16

Hey Verry, Kopf hoch! Deine Eltern werden sich schon noch für deine Hobbies begeistern! Als ich mit Liverollenspiel (jaaaaaa, un-A, is okay :baeh:) angefangen hab, fand mein Dad es furchtbar und meine Mum ... nunja... wenigstens bin ich so nicht nachts um die Häuser gezogen, sondern nur durchn Wald. ;-)

Letztes Jahr hab ich dann meiner Mum ein schon ewig versprochenes Mittelalterkleid (kein A-Schnitt, aber markttauglich aufgrund der Stoffwahl ;-)) genäht. Rechtzeitig fertig geworden fürn Further Drachenstich. Damit Papa dann net so un-ambientig neben Mama aussieht, wollte er auch Klamotte -> hat er sich von meinem Freund geliehen.

Dieses Jahr im Frühjahr haben wir eine Taverne veranstaltet und Papa hat für die 60 Leute gekocht, Mama als Schankmaid ausgeholfen. Da ging das "schicke" Kleid natürlich nicht, also noch'n Rock und'n Mieder genäht, Papa wieder ausgestattet.
Beide waren total begeistert von der Stimmung, den schönen Gewändern etc. und wollen nächstes Jahr wieder mit machen.

Und seit meine Eltern bei den Feierlichkeiten zu 30 Jahren Freilandmuseum Bad Windsheim waren (letztes Wochenende, glaub ich) und da eine Brettchenweberin war, wollte Mama unbedingt auch brettchenweben. Naja, nun hat sie von mir nen Satz Brettchen, eine Kurzerklärung wie's geht und Hilfe beim Auffädeln und Schären bekommen. Sobald sie aus der Arbeit kommt, sitzt sie dann da und webt, damit der Gürtel mit 24 Brettchen ("weniger is ja keine Herausforderung und wird langweilig" - Zitat Mama) bis zum 12.8. fertig wird...

Ich warte ja jetzt nur drauf, dass Papa anfängt, Möbel zu bauen o.ä. :devil:

Ich stimme übrigens zu, dass es für den Anfang auf Markt bestimmt erstmal einfacher ist, "schlicht" anzufangen und sich dann nach und nach zu steigern. - Wenn man deinen Ehrgeiz so anschaut, dann wurde ich sagen, in zwei Jahren auf dem Markt bei dir hast du locker deine komplett selber gemachten Klamotten und wahrscheinlich ein umfangreiches Repertoire an Brettchenbändern. ;-)
Enter the realm, don't stay awake
The dreams remain, they only break
Forget the task, enjoy the ride
And follow us into the night
- Nightwish "Nightquest" -

Wichtelbogen
Benutzeravatar
Opium-Angel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 305
Registriert: 26.02.2012, 12:44
Wohnort: Altdorf b. Nürnberg

Beitragvon Verry » 03.08.2012, 12:16

An Brettchenborten mangelt es jetzt schon nicht. Ich hab jetzt von jeder Technik außer Kivrim und Missed Hole schon mindestens ein Band gewebt (auch nach eigenen Webbriefen, die faszinieren mich irgendwie...) Und bei meinen Gürteln und Halfterborten hab ich jetzt schon Übung... :devil:
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Verry » 22.08.2012, 10:20

Soo, Gürtel ist aufgeschärt. Eine blaue, weiß broschierte Seite und eine weiße mit schmalem hellblauem Rändchen. Ich kann ihn also auch einfarbig verwenden. ;-) Habe 2,50m Kette geschärt und werde mal sehen, wie lang ich webe.
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Verry » 04.09.2012, 11:23

Fertig :biggrin: ! Na ja, erst mal nur der Gürtel. Sieht sehr hübsch aus (find ich ;-) )und ist ca. 1,70 lang, der Verschluss mit 2 D-Ringen+Knoten. Das Leinen war wunderbar zu weben, hab noch einen Rest. Mal sehen was der werden will ;-) Momentan spinne ich an weißer Wolle für mein Haarnetz. Wenn vom Untergewandstoff was übrig bleibt, gibt das noch einen Schleier/ Kopftuch.
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 700
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die Gewandung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast