Wollstoffberatung erbeten :)

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Frettchenmutti » 26.05.2014, 19:37

@ Streulicht

Ouh ich seh gerade, der Stoff dessen Muster ich mir bestellt habe schimpft sich zwar auch "edle,leichte" ist aber im gegensatz zu dem Braunen den Assija sich ausgesucht hat mit 270g/lfm unterwegs :dizzy:
Also schon ein ganzes Stück weniger.
Mein Fehler :gruebel:

Also danke für deine Korrektur Streulicht :-) 400g/lfm sollten da deutlich angenehmer sein.
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon wetterleuchten » 26.05.2014, 20:35

Noch ganz kurz zum Thema "Handwäsche"
Das ist schon gleichbedeutend mit dem Wollwaschprogramm einer einigermaßen modernen Waschmaschine. Ich wasche auch handgewebtes/-gestricktes und handgesponnenes nicht superwash-ausgerüstetes im Wollwaschprogramm meiner Waschmaschine, wenn es von den Abmessungen her im Waschbecken zu mühsam wäre. Meterweise Wollstoff sowieso. Da ist nie was eingelaufen oder verfilzt.
Zum filzen nehme ich das Buntwäsche-Programm ab 40 Grad ;-)
D' Frau Werwolf sagt, des g'hört so
wetterleuchten
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 437
Registriert: 22.09.2009, 13:08
Wohnort: Straubenhardt

Beitragvon Streulicht » 27.05.2014, 05:37

Gut. das beruhigt mich. :-) Ich hab mein Wollwaschprogramm bisher nämlich noch nie benutzt :blush:


@Frettchenmutti
Aah das erklärt so einiges :cool:
Benutzeravatar
Streulicht
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 352
Registriert: 31.07.2011, 12:31
Wohnort: Leipzig

Beitragvon wetterleuchten » 27.05.2014, 08:00

Nur Mut @ Streulicht :-) . Du kannst es ja an einem Stück ausprobieren, wo's nicht so schlimm wäre wenn's schief geht.
Wenn du die Gebrauchsanleitung zu deiner Waschmaschine noch hast, da müsste eigentlich irgendwo auch eine Tabelle drin sein, welches Programm bei welchem Pflegeetikett geeignet ist.
D' Frau Werwolf sagt, des g'hört so
wetterleuchten
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 437
Registriert: 22.09.2009, 13:08
Wohnort: Straubenhardt

Beitragvon Assija » 28.05.2014, 10:42

Ich hab den Stoff jetzt bestellt, und ich kann ja hier verlauten, wie dick/dünn er ist.

Daraus soll eine Pluderhose werden für meinen Mann. Bin schon gespannt :biggrin:
Assija
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.03.2013, 12:02
Wohnort: Wien

Re: Wollstoffberatung erbeten :)

Beitragvon Assija » 21.05.2015, 09:52

Hi!

Ich wollte noch von meinem Waschbereicht vom Naturtuche-Wollstoff berichten. Er ließ sich problemlos im Wollprogramm meiner Waschmaschine waschen, er kam genauso schön wieder raus, wie vorher, der Einsprung war nicht der Rede wert. :)
Assija
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.03.2013, 12:02
Wohnort: Wien

Re: Wollstoffberatung erbeten :)

Beitragvon Anne de Chivanney » 26.05.2015, 14:01

Von meinem Stoff von Naturtuche (Wollköper mit ca. 270gr/m2) bin ich immer noch begeistert. Wäsche für Wäsche in der Maschine - bei mir allerdings Seidenprogramm bei 20° - kommt er immernoch schön raus und das nach 1 1/2 Jahren. Kann ich nur weiterempfehlen!

Ich hab jetzt ein Cotte in Mi-Parti aus krapprotem- und birkengrünem Stoff genäht, mal schauen, wie gut die es überlebt. Aber ich bin da ganz zuversichtlich.
Benutzeravatar
Anne de Chivanney
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 01.08.2014, 19:50
Wohnort: Schweiz

Re: Wollstoffberatung erbeten :)

Beitragvon WickedWeaver » 26.05.2015, 21:14

Ohh... die würd ich gerne sehen! Bild? :blush:

Viele Grüße,

Marion
Benutzeravatar
WickedWeaver
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 468
Registriert: 12.07.2013, 05:21
Wohnort: Münsterland

Re: Wollstoffberatung erbeten :)

Beitragvon Anne de Chivanney » 27.05.2015, 10:55

Guckst Du einfach bei mir auf'm Blog im vorletzten Post .... Dort kommt dann demnächst auch noch mindestens 1 Bild von Cotte in Aktion, mit Sohn als Cotten-Träger auf der 2000-Jahr-Feier in Avenches.....

Ich hab übrigens für beide Gewänder eben den leichten Wollköper verwendet, und der reicht vollauf bis in den Herbst, was Wärme anbetrifft, und ist im Sommer trotzdem nicht zu warm, auf alle Fälle nicht wärmer als mein altes Baumwollkleid.
Benutzeravatar
Anne de Chivanney
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 01.08.2014, 19:50
Wohnort: Schweiz

Vorherige

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast