Leinenstoffe in den Trockner ?

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Leinenstoffe in den Trockner ?

Beitragvon Hîdril » 04.03.2005, 15:10

Da ich am Montag nach drei Wochen endlich meine Nähmaschine wieder bekomme, kann ich dann auch endlich loslegen wieder zu nähen.

Nun habe ich mal eine Frage: Leinenstoffe sollte man ja sinnigerweise vor der Verarbeitung waschen.

Aber bei wie viel Grad? 30 Grad werden zum Schrumpfen sicher nicht viel bringen. Kann ich den Stoff einfach bei 60 Grad waschen? Und welche Erfahrungen habt ihr da mit den Farben? Nicht, dass aus meinen schönen dunkelblauen Leinen auf einmal so ein schicker babyblaues Etwas wird.

Und wie sind eure Erfahrungen damit, den Stoff dann im Tumbler zu trocknen? Ich meine, ist ja eigentlich (fasd) egal, wie sehr der Stoff einläuft, so lange er es vor dem Nähen tut.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon N.R.U. » 04.03.2005, 15:21

Alheydis hat geschrieben:Also, ich habe mein naturfarbenes Leinen bei 90 Grad gewaschen und dann auf höchster Stufe in den Trockner getan. Das Kleid ist nach mehrmaligem Waschen bis jetzt noch nicht eingelaufen. Zu farbigem Leinen kann ich nichts sagen, da steht mir das Vorwaschen auch noch bevor
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Hîdril » 04.03.2005, 18:43

Hidril
Okay, danke erst mal, Alheydis. Dann kann ich das weiße und das naturfarbene Leinen ja beruhigt mit in die 60 Grad-Socken stecken. Bei den farbigen Leinenstoffen werde ich vielleicht den Trockner vermeiden, damit die Farben nicht gleich so "used" aussehen.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Xia » 04.03.2005, 22:49

Hallo,

ich stecke zwar Leinen auch bei 40 Grad inne Waschmaschine, aber niemals in den Trockner. Meine Mutter hat das mal gemacht und die Stoffbahn kam völlig verzogen wieder raus und hat ausserdem gefusselt wie blöd. Ich habe noch 4 Wochen später die dunkelblauen Fussel noch überall beseitigt. Ausserdem verbleichen die Farben. Ich würde aber prinzipiell keinen Leinen in den Trockner schmeisen. Davon rät auch jeder ab, der das Zeug verkauft. Eben weil man Gefahr läuft, muss aber nicht sein, das er sich verzieht.

Liebe Grüsse, Xia
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon Beate » 05.03.2005, 06:54

Ich habe Leinen auch noch nie in den Trockner getan. Wird das dann nicht total kraus und knittrig?

Ich bügel das Leinen, wenn es noch etwas feucht ist. Dann kriegt man es schön glatt zum Zuschneiden.
Beate
 

Beitragvon Cerid » 25.11.2005, 09:13

Ich wasche bei 40 Grad und schmeiß alles in den Trockner
Zumindest beim ersten Waschen. Damit der Stoff eingeht und ich mich auf ne bestimmte Größe verlassen kann.
Später dann die fertige Gewandung wasche ich meistens von Hand aus. Oder eben bei 40 Grad mit so nem Wollwaschmittel. Und dann kein Trockner mehr.

Da es schon recht knittrig aus dem Trockner kommt, bügele ich den Stoff vor dem Zuschneiden. Aber dann nie mehr
... weil ich Bügeln hasse
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon David » 25.11.2005, 10:51

Hallo,

wir waschen i.d.R. unsere Klamotten auch von Hand.
Bügeln machen wir auch nicht, würde ja auch irgendwie komisch aussehen...

Obwohl ich Anfang des Jahres schon Darsteller mit feinster Bügelfalte in der Klamotte gesehen habe

David
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

Beitragvon Jenny » 25.11.2005, 15:05

Wir Wikis könnten sogar "A" bügeln. Es wurde ein kleines "Bügelbrett" mit zugehörigem Bügelstein aus Glas (ungefähr handflächengroß) gefunden. Es wird vermutet das damit die Nähte geglättet wurden.
Genaue Quellen müsst ich nach Bedarf erst nachschlagen bin gerade auf Arbeit und hab meine Bücher nicht hier.

Lieben Gruß,

Jenny
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl das der andere Recht haben könnte. Robert Lee Frost
Jenny
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 90
Registriert: 27.12.2005, 15:01
Wohnort: Lüdenscheid

Beitragvon Beate » 27.11.2005, 19:00

Jenny hat geschrieben:Es wurde ein kleines "Bügelbrett" mit zugehörigem Bügelstein aus Glas (ungefähr handflächengroß) gefunden. Es wird vermutet das damit die Nähte geglättet wurden.


Guckste hier: klick!

[mod="Flinkhand"]Der Link ist tot - die Seite wurde umstrukturiert. :-( Wenn jemand schwedisch kann, kann er/sie ja auf der Hauptseite http://www.historiska.se nach dem Schlagwort suchen. Ich kann's nicht.[/mod]
Beate
 

Beitragvon Hîdril » 27.11.2005, 19:19

Nachdem das Forum endlich wieder gewillt ist, mit mir zu sprechen, kann ich ja auch mal meine Erfahrungen mit Leinen im Trockner bekannt geben:

Ich habe alle meine Leinenstoffe in die 60-Grad-Wäsche stopft und anschließend in den Trockner. Gerade im Trockner hatte es tierisch geflust und gefusselt, das Sieb war bis an den Stehkragen voll, aber nun sind die Stoffe maximal geschrumpf, so dass ich keine Angst mehr haben muss, dass die Klamotten nach der nächsten Wäsche nur noch einer Puppe passen.

Vor der Verarbeitung der Stoffe habe ich sie zwar gebügelt, aber danach nie wieder. Nach dem Waschen schön glatt aufhängen, im halbfeuchten Zustand noch mal zurecht zupfen und gut ist.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Nächste

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron