Hilfe! Zeltleinen

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Hallveig » 21.08.2006, 08:02

Tjorven hat geschrieben:Was sind das überhaupt für Zelte? Wikis?

Ja. Aber so schnell wird noch nicht verkauft :biggrin: muß ja erst was Neues her...
Tjorven hat geschrieben:Wenn Du Dich jetzt nach Stoff umschaust, könntest Du hier ja vielleicht einige links posten, ja?!

Ich möchte mich mit Empfehlungen etc. momentan sehr bedeckt halten.
Ich habe zunächst ein paar Stoffproben angefordert und werde diese erst einmal abchecken.
Tjorven hat geschrieben:Was Du vielleicht auch machen könntest: es gibt Betriebe, die landwirtschaftliche Planen nähen, als Abdeckung und so, vielleicht gibt´s da auch "echtes" Leinen, hat man mir zumindest mal erzählt. Oder eben bei einer richtigen Segelmacherei, da habe ich auch irgendwo noch eine Adresse und Stoffproben, aber die Preise haben mir die Tränen in die Augen getrieben...

Meiner Erfahrung nach reden solche Segeltuchmacher zwar von "Leinen", aber das ist auch alles BW... wird aber meist erst auf explizite Nachfrage verraten ;-)
Eben hatte mir eine Dame am Telefon "Baumwollleinen" andrehen wollen; ich habe ihr ausdrücklich gesagt, BW käme nicht in Frage und mußte ihr auch erst einmal die Hintergründe dazu erklären. Es ist merkwürdig, daß so Einige echte Probleme damit haben zu verstehen, daß man einfach keine BW möchte :gruebel:

LG
Hallveig
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon Beate » 21.08.2006, 09:06

Hallveig hat geschrieben:Eben hatte mir eine Dame am Telefon "Baumwollleinen" andrehen wollen; ich habe ihr ausdrücklich gesagt, BW käme nicht in Frage und mußte ihr auch erst einmal die Hintergründe dazu erklären. Es ist merkwürdig, daß so Einige echte Probleme damit haben zu verstehen, daß man einfach keine BW möchte :gruebel:


Das ist mir Wolle ja genauso. Was sich so alles Wolle nennt... :dizzy:
Und wenn du endlich garantiert 100 % Schurwolle erwischt hast, heißt es "die könen sie gut nehmen, die ist filzfrei ausgerüstet" .

Aaargh! :wut:
Beate
 

Beitragvon Hallveig » 27.08.2006, 13:42

Hallo!

Ich habe inzwischen 2 Stoffproben von reinem Leinen erhalten.

1. Letex: LINK
lfm 6,99Euro
ab 20 lfm 5,99Euro
ab 50lfm 4,99Euro
150cm breit
Ich kenn mich noch nicht so mit Stoffgewichten aus, aber dieser Stoff kommt mir sehr dünn und großmaschig vor; ich kann jedenfalls durchschauen. Aus diesem Leinen würde ich eher Kleidung nähen...


2. Schlumbohm Grabotex Hamburg:
vielen dank für Ihre Anfrage. Nachstehend bieten wir freibleibend wie folgt an:
Leinen-Segeltuch, natur imprägniert, 100% Leinen, naturfarbig, ca. 570 g/m²
Breite: ca. 105 cm, Rollenlänge 50, Preis � 10,40/lfm, Preisstellung: zzgl. MwSt, ab Lager Hamburg.
Dieses Material ist wasserabweisend ausgerüstet (nicht wasserdicht) und wird für Zelte eingesetzt.

Dieser Stoff macht einen äußerst stabilen Eindruck.

So, das waren die ersten "Ergebnisse" :-)

LG
Hallveig
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon wurm » 27.08.2006, 18:01

Leinengewebe gibt es relativ günstig auch bei Boesner, die es als Malerleinwand anbieten. Es gibt dort rund 20 verschiedene Qualiten, vom feinen Gespinst bis zum dicken Zeltleinen. Nicht alle sind reines Leinen, manchmal ist es mit Baumwolle, aber das wird jeweils ganz genau beschrieben.
Benutzeravatar
wurm
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 540
Registriert: 04.05.2006, 09:04
Wohnort: Berlin, Prenzlauer Berg

Beitragvon Sandra » 28.08.2006, 11:03

@Hallveig: Letex kenne ich, die hatten früher auf ihrer Preisliste stehen, dass das Leinen ein Gewicht von 400 gr/m² hat, wenn ich mich richtig erinnere. Ich hatte das als zu leicht abgehakt. Aber frag ruhig noch mal nach, wie schwer das Zeug genau ist.

Wir sind auch auf der Suche nach Zeltleinen, aber mindestens 1,50 m besser 1,60m breit. Gibt es so breites Leinen überhaupt oder müssen wir doch doppelt so viele Nähte machen?

@Wurm: Ist das Leinen von Boesner nicht zu dicht gewebt? Hast du das mal in den Fingern gehabt?
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Gisa » 28.08.2006, 13:53

@ Sandra: ich habe den Leinenstoff von Boesner schon zwischen den Finger gehabt. Ich habe daraus zwar keine Zelthaut genäht sonder Vorhängge für unsere Schlafstatt in unserer Halle und fand die Qualität sehr gut. Also meiner Meinung nach lässt sich da gut ein Zelt draus nähen.

Wie wurm ja schon erwähnte, haben die eine total große Auswahl!


Soviel mir bekannt ist, verschicken die aus Musterkataloge, ich werde nachher mal einen Bekannten fragen, der dort Kunde ist!

Gruß

Gisa
Toleranz ist das halbe Leben!
Die andere Hälfte ist Spass!:O))
Einmal Wiki - immer Wiki!
Gisa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 329
Registriert: 14.01.2006, 22:58
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Hallveig » 28.08.2006, 17:42

Sandra hat geschrieben:@Hallveig: Letex kenne ich, die hatten früher auf ihrer Preisliste stehen, dass das Leinen ein Gewicht von 400 gr/m² hat, wenn ich mich richtig erinnere. Ich hatte das als zu leicht abgehakt. Aber frag ruhig noch mal nach, wie schwer das Zeug genau ist.

Es ist für Zelte meines Erachtens nach ungeeignet.
Aber ich frag noch mal nach dem Gewicht.

Sandra hat geschrieben:Wir sind auch auf der Suche nach Zeltleinen, aber mindestens 1,50 m besser 1,60m breit. Gibt es so breites Leinen überhaupt oder müssen wir doch doppelt so viele Nähte machen?


An reinem dicken Leinen sind mir bisher nur bis zu 1,05m breite Stoffe begegnet.
Alles, was mir bisher an "Zeltleinen" in 160 Breite angeboten wurde, war dann doch BW... :wacky:
Insofern wäre ich auch um weitere Tipps für Bezugsquellen dankbar :-)

LG
Hallveig
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon Tjorven » 30.08.2006, 07:36

Nur einen guten Meter breit?! Das ist ja doof - das hieße ja eine möglicherweise nicht ganz dichte Naht mehr auf der Zeltbahn... och nöööö!

Ich werde das hier auf jeden Fall weiterverfolgen, auf viele Sachen kommt man alleine nämlich gar nicht :biggrin: !
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Gisa » 30.08.2006, 09:04

Also wenn ich das richtig gelesen :lesen: habe, dann gibt es bei Boesner 100% Leinenstoff in einer Breite von bis zu 4 Metern. Das ist dann ein Ballen von 10 Metern Länge, da sollte doch ein Zelt draus gefertigtt werden können!

Okey, der Stoff ist nicht ganz billig, aber die Qualität ist sehr gut!
Toleranz ist das halbe Leben!
Die andere Hälfte ist Spass!:O))
Einmal Wiki - immer Wiki!
Gisa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 329
Registriert: 14.01.2006, 22:58
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Sandra » 30.08.2006, 14:42

Naja, wenn ich mich an die guten Tipps von anderen Leuten erinnere, dann wird empfohlen, Leinen mit mindestens 500 gr/m² zu verwenden. Und demnach bleibt bei Boesner nur das "Safari", das nur 2 x 10 m hat.
Für Sonnensegel und ähnliches würde ich ja auch leichteres nehmen, aber nicht fürs Zelt, das soll ne Weile halten.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

VorherigeNächste

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast