Armeedecken

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Lis » 04.04.2007, 13:21

David hat geschrieben:100% Wolle sagt überhaupt nichts. Oder besser gesagt, es sagt viel aus. Nämlich das in den meisten so deklarierten Stoffen Synthetik mit drin ist, oder bei dieser Bezeichnung auch komplett aus Plaste...
Oder aus Recyclingwolle (Reisswolle).


Schon fies :wacky:
Allerdings wird in der Fabrik, aus der ich die Decken habe, kein Polyester o.ä. verarbeitet. Aber Viskose oder Baumwolle kann durchaus drin sein.

Aber was ist Recyclingwolle? Reste von Garnen/Stoffen, die dann geschreddert und neu versponnen & verwebt werden?
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg

Beitragvon David » 04.04.2007, 14:09

Hallo Lis,

genau das ist es.

David
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

Beitragvon Hîdril » 04.04.2007, 16:34

Ich hab mal bei einem ebay-Anbieter von BW-Decken angefragt, was denn nun wirklich drin ist.

Das bekam ich heute als Antwort:

Hallo Frau Marx,

leider kann ich Ihnen die genaue Zusammensetzung nicht mitteilen da die BW sich da sehr schwer tut mir das mitzuteilen, hatte selber schon einige Anfragen deshalb.

Ich weiß nur es soll ca. 70 -80 % Baumwolle sein und die Decken sind Mottenu. Käfer geschützt.

gruß


Soweit zum Thema "Woll"-Decke. :devil:
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Beate » 04.04.2007, 18:25

Nur wo "Reine Schurwolle" daruf steht, ist auch Wolle vom lebenden Schaf drin. Die Kennzeichen WV und WO heißen einfach nur Wolle, und das kann eben auch Reisswolle sein.

Mal kurz zur Textilkennzeichnung (was bedeuten alle die Abkürzungen?):

Liste Textilkennzeichen ausdrucken und beim nächsten Stoffeinkauf mitnehmen

Mehr Info zum Kennzeichnungsgesetz:
Merkblatt der IHK

Die bei Wollstoffen oft zu findende Kürzel IWS bedeutet "Internationales Wollsekretariat" und ist ein Qualitätssiegel (geprüft auf Farbechtheit, Lichtechtheit etc.).
Beate
 

Beitragvon Sissi » 18.03.2008, 14:47

Also ich hab bei Ebay auch eine Ungarische Armeewolldecke gekauft, weil ich noch einige Decken brauche und dachte: Erst mal sparen bei dem was ich noch alles brauche.

Die Decke kam und ich hab sie erst einmal ohne lange Aufhebens gewaschen- der Karton erstickte mich fast beim Öffnen und was soll ich sagen - dieser Gestank ging nicht raus; nicht beim ersten und nicht beim zweiten Waschen. Nun lüftet das Ding bis zum ersten Lager und ich hoffe, dass ich das Teil dann benutzen kann. So wie es momentan riecht kann ich da jedenfalls nicht drunter schlafen. Bestellen werd ich mir sowas jnimmer. Daher schau ich momentan bei Ebay und auf Flohmärkten wo ich günstig an Schurwolldecken rankomme.
Benutzeravatar
Sissi
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 508
Registriert: 28.01.2008, 20:53
Wohnort: Bechtheim

Beitragvon Sopherl » 30.03.2008, 12:35

Probierts doch mal mit ner professionellen Reinigung. Ist zwar auch irgendwie chemisch, duftet aber wie in Kuschelweich gebadet. ;-)
Sopherl
 

Vorherige

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast