Wolle für Bäuerin um 1250

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Carola » 21.05.2007, 21:04

Ich kenne mich in der Zeit um 1250 zwar nicht so 100%ig aus, aber Köper wäre meines Wissens nach zu fein für eine Bäuerin. Daher würde ich eher zu einem Wollstoff in Tuchbindung raten.
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon Eilean » 21.05.2007, 21:12

Tuchbindung, hab ich ehrlich gesagt, noch nie wissentlich gehört, ich glaub ich muss mich da sowieso noch genauer über die verschiedenen Arten informieren, was ist tuchbindung den? Hab ich auf den seiten die ihr mir gegeben habt aber jetzt gar nicht gefunden
*schäm* da zeigt sich wieder wie viel gar nix ich doch schon weiß :undecided:
Benutzeravatar
Eilean
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 163
Registriert: 31.08.2006, 11:06
Wohnort: Gerhardshofen

Beitragvon Carola » 21.05.2007, 22:41

Tuch- und Leiwandbindung sind die gleiche Webart; die unterschiedliche Bezeichnung hat historische Gründe. Dabei läuft der Schussfaden immer abwechselnd über einen Kettfaden drüber und unter einem durch. Dein Leinen ist wahrscheinlich so gewebt. Dagegen sind Jeans ein Beispiel für eine Köperbindung (es gibt noch ein paar andere).
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon David » 21.05.2007, 22:54

Hi,

Köperbindung an sich, sagt ja erstmal gar nichts über die Feinheit des Gewebes aus...
Köper war durchaus gängig. Fakt ist aber auch, daß die einfache Tuchbindung (auch Leinwandbindung) mit weniger Aufwand im Haus zu weben war.
Da das schöne Lexikon auf der Homepage des Museumsdorfes Berlin Düppel noch nicht wieder vollends fertiggestellt ist, kannst du dir ersatzweise hier
einen groben Überblick verschaffen.

Gruß,
David
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

Beitragvon Beate » 22.05.2007, 04:21

Eilean hat geschrieben:Des soll ja für Sommer und Winter gehn, und ich denk im sommer ist leinen und Wolle drüber ein bisschen warm.


Es gibt sehr leichte Wollstoffe. Und das ist nicht zu heiß, meine Erfahrung... und ich stehe zumeist auch noch am Feuer. ;-)
Beate
 

Beitragvon Xia » 22.05.2007, 10:52

Naturfasern haben einenn sehr guten Kimahaushalt, wenn man sie trägt und eine Leinen - Leinen - Kombination schafft ein kühles Klima nicht so gut wie Leinen - Wolle. Ausserdem war die Anschaffung von Wolle damals günstiger als die von Leinen, weil der Herstellungsweg nicht so aufwendig war.

Man muss ja keinen dicken Loden nehmen...
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon Eilean » 22.05.2007, 22:51

Super, also, Tuchbindung = Leinwandbindung, verstanden.
Ich probiers einfach aus, ich hab ja sowieso nicht vor so schwere Wolle zu nehmen, soll ja hauptsächlich für den Sommer sein, und da möcht ich ja nicht ersticken in meinem kleidchen...
Benutzeravatar
Eilean
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 163
Registriert: 31.08.2006, 11:06
Wohnort: Gerhardshofen

Beitragvon Eilean » 12.07.2007, 22:31

Muss jetzt noch mal fragen, ich kauf jetzt mal Wollstoff bei naturtuche, hab ich mir so überlegt.
Aber da ich mir immer noch nicht so sicher bin muss ich euch nochmal fragen, soll ich da jetzt lieber die leinwandbindige Wolle mittel oder leicht nehmen?
Sry das ich schon wieder frag, aber für mich ist es schon ein gutes Stück Geld, und da will ich mir einfach sicher sein. :blush:
Benutzeravatar
Eilean
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 163
Registriert: 31.08.2006, 11:06
Wohnort: Gerhardshofen

Beitragvon Hannah » 12.07.2007, 22:58

Also ich würde sagen, dass kommt ganz drauf an wie verfroren du bist *g*.
Ich vermute mal du meinst mit mittlerer Wolle die 550g schwere und mit leichter die 350g oder so schwere. Ich hab aus beiden Stoffen ein Kleid (das eine ist zwar Körperbindung, aber ich glaube nciht, dass das einen großen Unterschied macht).
Ich näh mir gerade ein drittes Kleid aus 200g schwerer Wolle, weil mir die andern beide im Sommer in der Sonne (falls die den diesen Sommer noch mal auftaucht) zu warm sind. Wohingegen ich das dicke auf nem Lager auch schon mal morgens bzw abends an hatte. Teilweise sogar beide übereinander.
Also ich würde es davon abhängig machen, was du sonst noch so an Klamotten hast, für welchen Anlass du das so willst und zu welchen Jahreszeiten und wie oft du lagerst.
So, ich hoffe das hilft die ein bisschen. Ich stand auch vor genau dem Problem und hab dann einfach beide genommen, weil ich auf lange Sicht ja eh mehr als ein Kleid brauchte. War eben mein erstes.
Benutzeravatar
Hannah
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 68
Registriert: 28.12.2006, 15:24
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon André » 12.07.2007, 23:17

Öhm, Nadja, kommste jetzt am Dienstag vorbei? Wir hätten da vlt. noch was für dich :biggrin:
André
 

VorherigeNächste

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast