Bezugsquellen für Samt?

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon phronee » 16.02.2009, 00:09

Sollte das Kleidungsstück jemals fertig werden.... gerne :-)

Wie schon richtig erkannt, soll es was Edles werden. Aber ich möchte eben gerne soviel "richtig" machen wie geht, aber eben den Geldbeutel nicht zu sehr belasten oder besser gesagt den Qualität/Preis-Faktor nicht außer Acht lassen, daher sorgfältige Recherche.

Da ich noch nie was selber gefärbt habe, verwerfe ich den Gedanken an Eigen-Färbung mal, bis ich da Erfahrungen auf dem Gebiet gesammelt habe.
phronee
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.07.2008, 20:38
Wohnort: Hemau

Beitragvon Knappe » 16.02.2009, 09:18

...oder du lässt den Stoff von einem erfahrenen Pflanzenfärber färben. Ich glaube David färbt auch fremde Stoff auf Nachfrage, oder? *zu David schiel*

Naja jetzt brauchst du ja erstmal den Stoff. ;-)
Benutzeravatar
Knappe
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 692
Registriert: 23.12.2005, 18:18
Wohnort: Bayreuth

Beitragvon phronee » 16.02.2009, 19:43

Gaaanz genau :D

Und heute sind tatsächlich die Muster vom Silkbaron aus USA angekommen. Damit habe ich jetzt das erste Mal Seidensamt aus 100% Seide vor mir liegen.

Fühlt sich sehr weich an, viel weicher als der Baumwollsamt der zum Vergleich herhalten muss. Der Flor ist viel feiner und geschmeidiger. Die Farben kommen ziemlich genau an die Bilder auf der Homepage ran, aber eher nicht so grell wie dort. Ich habe allerdings 3 - 4 andere Farben erhalten, als auf der Seite dargestellt wurden. Glücklicherweise fehlt keine, die ich genauer sehen wollte. Je nach Lichteinstrahlung ist die Farbe dunkel und eher matt oder hell und eher glänzend. Beim "Gegenlichttest" zeigt sich, dass der Stoff eher dünner und durchscheinend ist. Bei den helleren Farben sollte man auf jeden Fall noch füttern und / oder etwas drunter anziehen (je nachdem was man daraus machen will natürlich). Da es ja schon dunkel war, als ich den Umschlag aus dem Briefkasten geholt habe, muss der "Tageslichttest" wohl oder übel auf morgen verschoben werden.

Mich hat das Preis-Leistungs-Verhältnis und die jetzt vorhandenen Muster beinahe schon vom Silkbaron überzeugt. Jetzt muss nur noch die Steuererklärung gemacht werden, damit das Geld für die Bestellung da ist ;) haha...

Bis dahin wird wohl noch fleißig am Schnitt gearbeitet, ein "Probestück" aus Baumwollsamt erstellt, weitere Alternativen gesucht und wohl noch viiiieele Fragen hier im Forum an anderen Stellen gestellt werden :)

Und ich bin immer noch heiß auf eure Erfahrungen mit Seidensamt :lesen:
phronee
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.07.2008, 20:38
Wohnort: Hemau

Beitragvon phronee » 26.05.2009, 22:18

Nur hier kurz zur Info, wer bei Silkbaron etwas bestellt: Versandkosten werden manchmal nicht richtig bei der Bestellung angezeigt. Nach der Bestellung bekam ich noch eine Mail, dass zu den angezeigten 22,50 USD Versand (mengenabhängig), noch ein Aufschlag für internationalen Versand nach Deutschland dazu kommt von 20 USD. Also gesamt 42,50 USD.
Dachte mir, ist ne nützliche Info für alle die noch dort bestellen wollen.

So, und jetzt freu ich mich ganz dolle auf den Seidensamt.
phronee
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.07.2008, 20:38
Wohnort: Hemau

Beitragvon Nylette » 27.05.2009, 19:19

Ich weiss nicht...findest Du Seidensamt nicht etwas übertrieben? Ich meine das Ding schleift und schlürt über dreckigen Boden, der ja nun oft bei Mittelaltermärkten/Veranstaltungen vorhanden ist. Wozu muss das denn echter Samt sein? Ich meine toll, nur um sagen zu können "Jaaaaaaa das ist aber echter Samt und Deiner (Baumwolltragender Hobbyistler) ist ja nicht authentisch"? Sorry ich würde mit den Schultern zucken und denken, ja....und? Was will er/sie mir damit sagen? Ich kann Dir nur raten wirklich gut zu überlegen, ob Du Dich nicht am Ende darüber ärgerst, dass Du 1. Sehr vorsichtig mit dem Kleid umgehen müssen wirst, 2. Du bei der Verarbeitung schon die ersten Pannen erleben kannst (Seidensamt verzeiht nicht EINEN Fehlstich), 3. Dass kein Schwein Seidensamt vom Baumwollsamt auf den ersten Blick unterscheiden wird und das Schweineteure Stück gar nicht geschätzt wird, wenn Du die Leute nicht wirklich darauf hinweist, dass es ECHTER Samt ist (was auch schnell arrogant wirken kann....hab ich alles schon erlebt).
Will Dir den Samt wirklich nicht madig machen, ist bestimmt n geiles Zeug, aber für solche Zwecke meines Erachtens total oversized...
Neugierig wäre ich trotzdem das Teil zu sehen...
Dunkel bleibt mir meiner Rede Sinn

Mein neuer Shop ist online. Hier tut sich was!
http://einzelkind.dawanda.com

Mein Wichtelfragebogen

Mein Wichtel-Hinweisfragebogen
Benutzeravatar
Nylette
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 600
Registriert: 29.07.2007, 14:14
Wohnort: 32549 Bad Oeynhausen

Beitragvon phronee » 27.05.2009, 22:44

Ich bin mittlererweile von nem ganzen Kleid aus Seidensamt abgekommen. Es sollen "nur" Ansteckärmel für mein SpäMi Kleid werden.

Eben auch wegen ein paar Gründen die du nanntest. Ich bin hauptsächlich auf Lagern unterwegs und da wär es wirklich zu schade, zusätzlich passt es nicht zu dem Stand, den ich anpeile. Außerdem arbeite ich grad eh noch an einer kompletten a-nständigen Grundausstattung, das wäre dann momentan wirklich etwas zu hoch gegriffen.

Allerdings bleibt der Traum erhalten, vielleicht für einen speziellen Anlass ;-) dieses Kleid zu machen. Mir geht es nicht darum, dass andere anerkennen, dass ich echten Seidensamt verwende, sondern darum, dass ich das mittlererweile für meinen eigenen Anspruch will. Was andere dann denken mögen, ist mir Schnuppe.

Dass Samt schwer zu verarbeiten ist, ist mir klar. Aber wo bleibt man ohne Herausforderungen? ;-)

Danke dir aber trotzdem für die Hinweise, sie spiegeln zu einem Teil das wider, was mir seit der anfänglichen Euphorie für dieses Kleid durch den Kopf gegangen ist....
phronee
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.07.2008, 20:38
Wohnort: Hemau

Vorherige

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron