Voll am Spinnen ...

Alles, was das Spinnen mit der Handspindel betrifft, ist hier richtig!

Moderator: Moderatoren

Voll am Spinnen ...

Beitragvon Monsti » 27.12.2019, 20:42

Hallo zusammen,

nachdem ich vor Weihnachten schon erste Versuche mit einer improvisierten Spindel gestartet hatte, bekam ich jetzt zum Geburtstag zwei Tiefwirtelspindeln geschenkt. Damit funktioniert das Spinnen klar besser, so dass ich mittlerweile schon im Flug spinnen kann, was natürlich wesentlich flotter von der Hand geht als das ständige "Stopp & Go". Das ständige Aufwickeln stört mich nicht.

Nach wie vor verspinne ich vor allem die ausgekämmten Haare unserer beiden Haustiere (Großer Münsterländer und Maine-Coon), die ich nicht kardiere, weil die Haare eh immer in Faserrichtung ausgekämmt werden. Besonders weiches Garn ergibt die Unterwolle unserer braun melierten Mieze, die sich zudem ganz leicht und mit einer vernünftigen Spindel auch recht dünn verspinnen lässt.

Meine Frage an Euch: Lässt sich das Garn einer Katze genauso färben wie Schurwolle?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Euch allen einen guten Rutsch in ein hoffentlich schönes Jahr 2020!

LG Monsti

Das ist bisher entstanden (ganz links aus einem Probekammzug, ein Merino-Seide-Gemisch, das in wenigen Minuten versponnen war, oben Katze Lucie das Erstlingswerk an der provisorischen Spindel entstanden, deshalb so dick, rechts die Wolle von der inzwischen gestorbene Katze Mini, die als Bauernhof-Mix nur ca. 3-4 cm lange Haare lieferte):
Wolle1.jpg
Wolle1.jpg (179.45 KiB) 470-mal betrachtet
Benutzeravatar
Monsti
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2019, 20:11
Wohnort: Tiroler Unterland

Re: Voll am Spinnen ...

Beitragvon Glaskocher » 28.12.2019, 16:20

Deine aufgewickelten Freunde (oder besser ihre gesponnenen Haare) sehen gut aus. Jetzt brauchst Du noch ein Projekt, das langsam mit den nachwachsenden Mengen an Material Form annehmen kann, ohne allzusehr nach Unvollendet auszusehen.

Im Prinziep sollte sich "Katze" ähnlich färben lassen wie "Schaf". Es sind ja beides Tierhaare mit einer recht ähnlichem chemischen Oberflächenstruktur. Allerdings lieget dazu vermutlich sehr wenige Erfahrung vor, da Wolle und Seide wesentlich öfter gefärbt werden.
Glaskocher
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 75
Registriert: 19.10.2019, 20:47
Wohnort: Leverkusen

Re: Voll am Spinnen ...

Beitragvon Monsti » 28.12.2019, 23:31

Danke, das mit dem Färben kommt erst ganz zum Schluss. Wollte nur wissen, ob es auch mit Katzenhaaren funktioniert. Ich werde es wohl ganz konventionell mit Textilfarbe aus der Drogerie, die auch für Wolle geeignet ist, versuchen. Das Spinnen geht natürlich weiter. Unsere Katze Lucie wird täglich gekämmt, weil ihr Fell ansonsten sehr schnell verfilzt. Nach jedem Auskämmen entstehen ca. 60-80 cm versponnenes Garn (Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ... ;-) ). Die Haare verspinnen sich aber wirklich toll - besser als Schafwolle. Mittlerweile ist der Faden auch schon viel dünner und sehr gleichmäßig. Mittlerweile habe ich auch schon 200 g gefärbten Kammzug Merinowolle versponnen. Ist toll geworden!
Benutzeravatar
Monsti
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2019, 20:11
Wohnort: Tiroler Unterland

Re: Voll am Spinnen ...

Beitragvon Monsti » 10.01.2020, 19:33

Servus zusammen,

nun habe ich mir zusätzlich 800 g Merino-Kammzüge besorgt, die ich auch schon fleißig verarbeite. Schön langsam kommt auch Rhythmus rein, und das Garn wird nicht nur dünner, sondern auch viel gleichmäßiger. Am Anfang hatte ich noch Probleme mit der Drallsperre, so dass sich die Wolle mitunter nur schwer ausziehen ließ. Übung ist alles! :biggrin:

Wolle3b.jpg
Dick und Dünn
Wolle3b.jpg (156.75 KiB) 441-mal betrachtet


Versponnene Grüße!
Benutzeravatar
Monsti
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2019, 20:11
Wohnort: Tiroler Unterland

Re: Voll am Spinnen ...

Beitragvon Verry » 11.01.2020, 11:49

Sieht gut aus!
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 689
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Re: Voll am Spinnen ...

Beitragvon Monsti » 11.01.2020, 18:52

Dankeschön! :hand:
Benutzeravatar
Monsti
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.12.2019, 20:11
Wohnort: Tiroler Unterland


Zurück zu Mit der Handspindel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron