Erster Spinnversuch

Alles, was das Spinnen mit der Handspindel betrifft, ist hier richtig!

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Sandra » 27.01.2008, 20:52

Zur Länge der Fasern: Man kann prinzipiell sogar Baumwolle mit der Handspindel spinnen (Faserlänge max. 2 cm!), aber dann braucht man zum einen eine sehr leichte Spindeln und zum anderen viiiiiel Übung. :dizzy:
Der Ausschuß beim Bürsten verringert sich mit Karden eher nicht, dafür würden sich eher Wollkämme eignen. Außerdem kommt es drauf an, wie gut das Schaf geschoren wurde, also immer schön direkt an der Haut vom Tier oder auch gerne mal mitten durch die Fasern :-(
Prinzipiell kannst du bei guter Wolle dir das Bürsten auch sparen. Einfach eine Flocke Wolle etwas aufzupfen und losspinnen. Dafür sollte die Wolle allerdings relativ sauber sein.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon ellipell » 07.03.2008, 17:06

So, hier ist mein erster selbstgesponnener und selbstverzwirnter Strang Wolle
http://www.flinkhand.de/forum/album_pic.php?pic_id=616

:stolzbin: (und zwar wie Bolle) :biggrin:

...und jetzt hab ich noch weniger Zeit, hab sogar schon meine Spielaccount abgemeldet *soifz*
god respects us,
when we work
but he loves us,
when we dance.

(sufi wisdom)
ellipell
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 233
Registriert: 01.05.2007, 09:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon Flinkhand » 07.03.2008, 17:42

Und du wirst noch weniger Zeit haben Elli, denn was du gesponnen hast, wird doch sicher gleich vernadelt, oder? :biggrin:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Xia » 14.03.2008, 17:12

Mein erster Spinnversuch: Eine Katastrophe! Ich glaub, ich bin zu doof für.

Nicht, das ich die Wolle nicht einigermassen gleichmässig hin bekomme, sondern meine Spindel schlingert wie eine Bekloppte. Was mach ich denn da so falsch? Meine Bemühungen, die Spindel schlingerfrei anzuschubbsen scheitern kläglich :buhaeh:

Aber ist das normal, das man die ersten paar Meter Wolle in die Tonne kloppen kann?
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon alina » 15.03.2008, 07:24

Hallo!

:keks:
Spinnen ist vor allem eines: Übungsache. Also: Dran bleiben! ;-)

Soweit ich weiß, ist es normal, dass die ersten Meter für die Tonne sind.

Ich hatte bei meinen ersten Spinnversuchen das Problem, das, bis ich nach dem Anschubsen die Hand wieder zum Ausziehen oben an der Wolle hatte, sich die Spindel nicht mehr gedreht hat. :dizzy:

Viele Grüße, Alina.
alina
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 847
Registriert: 24.12.2005, 08:04

Beitragvon Klara » 15.03.2008, 19:28

Nee, die ersten Meter sind zum Aufheben, damit man später anderen Anfängern zeigen kann, dass man selbst auch nicht als Meister vom Himmel gefallen ist. Die nächsten Meter sind dann zum Häkeln oder Stricken und Verfilzen - oder als Effektgarn zum Weben.

Dafür, dass die Spindel schlingert, kann's einige Gründe geben: Du drehst sie falsch an - da hilft nur üben. Das Häkchen ist verbogen, so dass der Faden nicht genau in der Mitte der Spinel ankommt - schau mal, ob's das sein kann. Die Spindel ist schlecht gebaut (was ist es denn für eine?). Das kannst du als Anfänger kaum beurteilen, aber vielleicht findet sich ja irgendwo in der Nähe eine andere Spinnerin?

Du kannst auch mal "park und draft" versuchen - mit der Technik kannst du ohne Hektik anschubsen und ausziehen. Also, gemütlich hinsetzen. Spindel drehen, und sich drehen lassen, so dass sie den schon gesponnenen Faden (bzw. das Anfangsgarn) verdreht. Bevor sie anfängt, in Gegenrichtung zu drehen, Spindel auffangen und zwischen die Beine klemmen. JETZT erst weitere Wolle ausziehen - so lange, bis der im Faden gespeicherte Drall nicht mehr ausreicht. Und dann wieder von vorne: Drehen, parken, ausziehen.

War das verständlich?

Viel Erfolg! Klara
Klara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 470
Registriert: 29.12.2005, 11:38

Beitragvon Sturmkuchen » 17.03.2008, 08:08

@ellipell: Reschpeckt!!

Ihr werdet froh sein, wenn ihr später noch mal in der Lage seid, Effektgarn zu spinnen. Ich schaff's im Moment nur noch dünn und muss mich für dickeres Garn echt konzentrieren.
Normalerweise fragen die höflich, bevor sie uns ignorieren und tun, was ihnen in den Kram passt. (Jack O'Neill)

Der Weber Schicksal: "We're loomed!"
Benutzeravatar
Sturmkuchen
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 531
Registriert: 27.11.2006, 09:04
Wohnort: Lohmar

Beitragvon noora » 25.03.2008, 23:55

Meine Spindel ist heute endlich angekommen! :-)
Hab mich auch gleich nach Feierabend hingesetzt und sie ausprobiert. Die Wolle, die mitgeliefert wurde, war reine Rohwolle. Ziemlich verfilzt und mit jeder Menge Stroh und Schmutz... :undecided: Inzwischen ist die Wolle zur Hälfte versponnen, das Arbeitszimmer voll von Wollfusseln und der Faden einigermaßen gleichmäßig. Und ich weiss schon, was ich morgen abend vorhabe... :nicken:

Ich überlege grad, ob ich mir bei ebay Kardenband bestellen soll. Habe da einen Shop gefunden, der sehr schöne Farben im Programm hat. Aber bei den Wollsorten blick ich noch nicht so durch. :gruebel:
Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben, was sich für den Anfang am besten eignet und welcher Preis wofür angemessen ist?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Lieben Gruß
noora,
die den Feierabend morgen kaum erwarten kann
noora
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 202
Registriert: 14.08.2007, 20:21
Wohnort: Nordfriesland

Beitragvon Flinkhand » 26.03.2008, 06:14

noora, du kannst doch auch bei Wollknoll bestellen - die sind auch nicht teuer, und die Qualität ist gleichbleibend top. :biggrin:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Silvia » 26.03.2008, 08:53

Hi Noora,
guck mal in meiner persöhnlichen Galerie da ist ein Bild von der Ausbeute meines ersten Spinnjahres.Ich hatte mir bei Woll Knoll den Mustermix Flies und den Mix Karde bestellt und das ist dabei rausgekommen.Die Pakete sind schön,man hat mal ne Auswahl zu Hause und kann verschiede Fasern ausprobieren.Von gefühlter Wildschweinborste bis Merino, von filzig bis schööön langfsrig von allem was dabei.Dann läßt Du Dir noch die Musterkarten dazu legen, und legst von Deinem gesponnenem Garn eine eigene Musterkarte an.Da kannst Du dann nachhalten ,welche Wolle Du magst,und wo Du sie herhattest.Das Schöne ist,das Du bei Knoll immer wieder nachkaufen kannst,wenn DU z B feststellst,das Du für ein Projekt mehr brauchst.Die Wolle hat kein Abfall...

...und ich könnte hier immer weiter schwärmen.Weil ich gerade Wolle verspinne die aussieht als hätte ich im Hundezwinger gesammelt.Ich hatte vor langer Zeit Wolle ertauscht,die ich dann zu einer Gugel verarbeitet hab,und nun hätte ich gern das passende Mäntelchen dazu.Das passiert mir nicht noch mal !!!!Nie wieder so ein Projekt anfangen,wenn ich die Wolle nicht nachkaufen kann !

:stricken: Silvia
Silvia
 

VorherigeNächste

Zurück zu Mit der Handspindel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast