ich biete auch Spindeln an

Alles, was das Spinnen mit der Handspindel betrifft, ist hier richtig!

Moderator: Moderatoren

ich biete auch Spindeln an

Beitragvon pittyom » 22.11.2010, 14:36

ich biete meine Spindeln bei DaWanda an, andere Leute, die ich kenne, tun's auch ... wer suchet, der findet.
zum Drehen...hatte das gleiche Problem wie hier von einigen beschrieben, nämlich, dass sich die Spindel (im Museumsdorf gekauft) nicht lange drehte - sprich: nicht genug Schwung hatte. Das lag einerseits natürlich an meinen bescheidenen Kenntnissen damals, aber auch an der Art des Wirtels: so ein kl. Kugelwirtel hat halt nicht den Schwung wie ein großflächigerer platterer (ob rund oder eckig ist eigentlich egal ;) ) inzwischen kann ich auch mit demkleinen, aber ich mag meine eigenen lieber, zudem mach ich Motivspindeln
LG> Pitty
Glück ist nicht das Ziel, sondern der Weg!
www.blogya.de/pittyom
Benutzeravatar
pittyom
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 99
Registriert: 27.12.2005, 22:34
Wohnort: Berlin

Re: ich biete auch Spindeln an

Beitragvon Gemellacastricis » 24.05.2018, 16:15

Auch wenn der Thread schon alt ist, möchte ich doch einfach mal klugscheißen :akademiker: und eine Erklärung für die kleine Kugelspindel anbieten. Aus einem Museumsdorf heißt vermutlich, dass es eine ist, die den im Mittelalterbereich dort gefundenen nachgemacht wurde. Weil man im Mittelalter aber wohl entweder in der Hand drehte oder nur knapp unterhalb der Hand hängend spann, also quasi immer eine Hand an der Spindel, brauchte man kein großes Gewicht oder eine breite Schwungmasse. Die eine Hand konnte ja quasi ständig drehen. Und dafür sind kleine Gewichte besser als schwere, breite, die zwar länger drehen, aber schwerfälliger sind.
Dafür brauchte man dann aber auch noch einen Rocken, der als dritte Hand die Wolle hielt. Denn man hatte ja zum Ausziehen nur noch eine Hand frei.
Funktioniert ganz prima, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.
Für's amerikanische, sprich Fallspindelspinnen sind diese kleinen allerdings schwieriger. Kann man aber gut für sehr feine Fäden verwenden, weil eher leichtgewichtig, wenn man erstmal ein bisschen Übung hat.
cogito, ergo toctoc = ich denke, also spinn ich (in jederlei Hinsicht ^^)
Benutzeravatar
Gemellacastricis
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 13
Registriert: 24.06.2016, 17:40


Zurück zu Mit der Handspindel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast