ich spinne....

Alles, was das Spinnen mit der Handspindel betrifft, ist hier richtig!

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Hîdril » 28.11.2011, 15:54

Auf Flinkhands Seite gucken, da steht alles genau beschrieben ;-)

www.Flinkhand.de
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Loreley » 28.11.2011, 16:16

Im Zweifelsfall immer erstmal ein Knäuel draus wickeln, schließlich brauchst du ja auch mindestens noch einen Faden um das ganze zu einem reißfesten Garn zu verzwirnen. Und wenn DAS dann erledigt ist, kann als Haspel erstmal so ziemlich alles herhalten, wo du die Wolle gleichmäßig draufwickeln kannst: Hocker, Stuhllehnen, herausgenommene Schubladen, was sich grad anbietet.

Und ansonsten schließ ich mich Hîdril an :-)
LG ~ Die Loreley
Benutzeravatar
Loreley
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 182
Registriert: 18.04.2011, 21:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon grüne fee » 28.11.2011, 16:28

ich danke euch =)

wenn ich noch mehr fragen hab schriebe ich wieder =)
Benutzeravatar
grüne fee
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.11.2011, 13:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Regilla » 28.11.2011, 17:56

Ich habe billige Spindeln aus so Baumarktholzreifen. Da spinne ich zwei voll und zwirne auf eine dritte Spindel, von der ich die Wolle direkt verstricke. Da kann man sich das runterwickeln usw. sparen.

Grüßle,
Regilla
Benutzeravatar
Regilla
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 06.07.2009, 07:29

Beitragvon grüne fee » 28.11.2011, 19:34

das ist eine gute idee mal sehen wie ich das schaffe... vielleicht werde ich mir demnächst eine kreuzspindel zulegen.... aber das weiß ich noch nit.... ich find die nur so mittel-schön...
Benutzeravatar
grüne fee
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 12
Registriert: 28.11.2011, 13:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon morgaine7000 » 19.02.2012, 13:33

Regilla hat geschrieben:Ich habe billige Spindeln aus so Baumarktholzreifen. Da spinne ich zwei voll und zwirne auf eine dritte Spindel, von der ich die Wolle direkt verstricke. Da kann man sich das runterwickeln usw. sparen.

Grüßle,
Regilla



hallo
ich hab erst vor kurzem mit spinnen angefangen und nun auf zwei spindeln etwa gleich viel garn drauf.... direkt auf eine dritte spindel verzwirnen klingt logisch und praktisch... nur leider kann ich mir nicht wirklich vorstellen, wie der vorgang des verzwirnens ÜBERHAUPT abläuft. gibts dazu irgendein video?
(gelesen dass man zwei in-gleicher-richtung-gesponnene garne "entgegengesetzt" verzwirnt hab ich ... nur wirklich VORSTELLEN kann ichs mir irgendwie net so richtig...)
leicht verzweifelte grüsse aus bayern
morgaine
wer glaubt, etwas zu sein der hört damit auf, etwas zu werden........ und dabei gibt es doch noch sooo viele schöne sachen die man lernen und kennenlernen und erleben kann !!!!
morgaine7000
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 232
Registriert: 05.02.2012, 16:13
Wohnort: BAYERN , landkreis kelheim

Beitragvon Sandra » 19.02.2012, 13:51

Du hälst die beiden Fäden in der Hand und drehst deine Spindel nur andersrum an. Und dann lässt du anstatt der Fasern die bereits fertigen Fäden sich verdrehen. Hast du es mal bei Youtube mit Videos versucht? Da sollte sich was finden lassen.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon morgaine7000 » 11.03.2012, 03:26

@ sandra
danke, ich hatte die antwort irgendwie nicht gesehen... sorry
youtube hab ich dann auch versucht und bin da auch fündig geworden, der anfang war etwas happig weil ich zu lange stücke sich-selbst-hab-eindrehen lassen aber als ich diesem fehler auf die schliche kam hats ganz gut geklappt...
ist das ein naturgesetz dass schwangere grüppchen bilden und magersüchtige ebenfalls? eigentlich hatte ich gehofft, dass die dicken/schwangere-regenwürmer-stellen mit dünnem ich-war-zu-geizig-garn zusammentreffen würde beim zwirnen und sich das halbwegs ausgleichen würde.... ist aber irgendwie ein irrtum... selbst schwangere regenwürmer haben einen herdentrieb und versuchen, sich zu ihresgleichen zu gesellen wie mir scheint .....

von nun an gehts aufwärts... :-)

grüssle
morgaine
wer glaubt, etwas zu sein der hört damit auf, etwas zu werden........ und dabei gibt es doch noch sooo viele schöne sachen die man lernen und kennenlernen und erleben kann !!!!
morgaine7000
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 232
Registriert: 05.02.2012, 16:13
Wohnort: BAYERN , landkreis kelheim

Beitragvon Verry » 19.05.2012, 15:40

Hi
ich nehme als "Haspel" einen Wäschekorb, stelle ihn in die Badewanne und brause ihn ab. Einen Tag warten und man hat glatte Wolle!
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 703
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Bonn

Beitragvon Staengchen » 23.05.2012, 13:18

Huhu ,

ich habe auch vor kurzem erst mit dem Spinnen angefangen und für sämtliche Arbeitsschritte gerade mit der Handspindel gibt es sehr schöne Beiträge von chantimanou auf YouTube
Staengchen
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.03.2012, 13:12

Vorherige

Zurück zu Mit der Handspindel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast