Starthilfe für einen Gewichtswebstuhl

Hier findest du Beiträge zum Thema Weben (außer Brettchenweben, dafür gibt es eine eigene Sektion), also Bandwebe, Weben am Gewichtswebstuhl usw.

Moderator: Moderatoren

Starthilfe für einen Gewichtswebstuhl

Beitragvon Wirbelwind1308 » 12.12.2013, 09:49

Hallo zusammen,
ich bin ganz neu hier und froh Euch gefunden zu haben.

Da ich mir im Augenblick keinen Webstuhl leisten kann und der Weihnachtsmann diesbezüglich auch streikt, dachte ich mir ich bau mir einen Gewichtswebstuhl.
Das scheint aber wohl doch nicht so einfach zu sein, wie ich mir das dachte.
Da mein Englisch in Ruhestand gegangen ist und ich auch kein dänisch beherrsche, wer kann mir da helfen. Ich verstehe zwar (fast) wie ich den schären muss, aber wie webt man dann damit???
gibt es hier jemand in der Nähe von Heilbronn, der mir das vielleicht mal live vorführen kann?

Bin schon sehr gespannt was hier so passiert.
Liebe windige Grüße vom Wirbelwind
Wirbelwind1308
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.12.2013, 09:41

Beitragvon Tjorven » 12.12.2013, 17:03

Für eine einfache Leinwandbindung ist das recht simpel:

jeden zweiten Faden mit einer Garnschlaufe an den Litzenstab knoten, durch nach vorne ziehen des Litzenstabs bildet sich dann das Fach, weil du die Hälfte der Fäden vor die andere Hälfte ziehst. Boah, ist das schwer zu erklären...
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Draca » 12.12.2013, 17:37

Hallo, Wirbelwind!

Das beste Buch über den Gewichtswebstuhl ist von Marta Hofmann "The warp-weightes loom". Ist zwar Englisch, hat aber sehr gute Abbildungen. Schau mal, ob du dir das über eine Bibliothek besorgen kannst.

Vom Textilmuseum Neumünster gab es mal ein sehr nettes kleines Heftchen über Gewichtswebstühle: Karl Schlabow: "Der Thorsberger Prachtmantel." Veröffentlichungen des Fördervereins Textilmuseum Neumünster e.V. Heft 5, ISBN 3529017051.
Ist zwar meines Wissens nach im Museum vergriffen, aber vielleicht findest du es irgendwo im Internet antiquarisch (z.B. ZVAB).

Ansonsten steht im Keltenmuseum Hochdorf ein recht brauchbar aufgebäumter Gewichtswebstuhl. Das ist von Heilbronn ja ein netter Nachmittagsausflug für ein verregnetes Wochenende (achtung: komische Öffnungszeiten während der Weihnachtsfeiertage).

Allerdings: warum willst du mit einem Gewichtswebstuhl anfangen? Wenn du alles Holz und die Arbeitszeit rechnest, wärst du mit einem Kircher-Webrahmen von eBay nicht fast besser bedient?

LG Draca
Ich benutze die Waffen der Frau: spitze Zunge, scharfen Verstand und für Härtefälle ein solides Webschwert.
Draca
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2010, 17:54
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon blue » 12.12.2013, 17:37

Schau mal hier
http://www.uf.uni-erlangen.de/sammlung/ ... bstuhl.pdf

Ach ja, wäre schön wenn du dich in der User Ecke Vorstellen könntest :biggrin:
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3935
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Annie-Petit » 12.12.2013, 18:04

Ich danke mal blue und beschwere mich gleichzeitig, weil das gar nicht so schwer aussieht und mich mein Mann auch noch gleich fragte "Reichen die Leisten dafür, die wir noch übrig haben?" :motz: Werkelviren-Alarm! :biggrin:
Ich bin ein Mondenkind, geboren aus der Mutter Hekates Schoß.
Mein BlogMeine Facebook-Fanseite
Benutzeravatar
Annie-Petit
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 23.06.2010, 07:24
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Katzenmutter » 12.12.2013, 18:32

Hallo Wirbelwind
Ich wohne relativ nahe und hätte gegen eine kleine Spende für den Tierschutz einen älteren, größeren Webrahmen abzugeben. Der kann leicht als Webstuhl ausgebaut werden.
Herzliche Grüße, Rosita

Erfolg ist, den Versuch zu wagen, und nicht das Ergebnis.
Katzenmutter
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 31
Registriert: 03.12.2013, 20:30
Wohnort: Reilingen

@Draca

Beitragvon Wirbelwind1308 » 13.12.2013, 10:00

Allerdings: warum willst du mit einem Gewichtswebstuhl anfangen? Wenn du alles Holz und die Arbeitszeit rechnest, wärst du mit einem Kircher-Webrahmen von eBay nicht fast besser bedient?

Ganz einfach, weil mich die Technik von einem Gewichtswebstuhl faziniert und ich viel auf Mittelalterlagern bin.
Da passt das einfach besser hin.
Aber danke für den Tipp, werde mal im Internet danach schauen.
Wirbelwind1308
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.12.2013, 09:41

Beitragvon blue » 13.12.2013, 19:35

Mal schauen was du nach ein paar Stunden Arbeit am Gewichtswebstuhl sagst. Das geht tierisch ins Kreuz.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3935
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Iðunn » 14.12.2013, 01:51

Ich möchte dir folgendes Buch empfehlen:

Karen-Hanne Stærmose Nielsen
Kirkes Væv. Opstadsvævens historie og brug.
Historisk-Arkæologisk Forsogscenter Leijre 1999.
ISBN 87-87567-51-2

Das Buch ist auf dänisch geschrieben, aber sehr ausführlich bebildert. Danach habe ich das Weben auf dem GW gelernt, ohne weitere Anleitungen. Das Buch von M. Hoffmann hat zwar einen geschichtlich ausführlicheren Teil, aber die Zeichnungen in Stærmose Nielsen sind klarer.

Ob das Weben am GB den Rücken belastet, hängt von der körperlichen Verfassung ab. Mir hat es nichts ausgemacht.

Ein GW ist einfach zu verstehen und das Weben macht richtig Spass.

Glückwunsch zur guten Entscheidung!

Kær kveðja
Iðunn
Iðunn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 181
Registriert: 08.02.2010, 15:43
Wohnort: Island

Warum...

Beitragvon Wirbelwind1308 » 14.12.2013, 15:59

... gibt es eigentlich kein deutsches Buch, dass sich mit dem Weben befasst? Ich hatte eins bei Amazon gefunden, ist aber leider vergriffen.

Hat denn keiner ein Buch mit deutschen Texten geschrieben?

Das wäre ja dann eine riesige Marktlücke.
Wirbelwind1308
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.12.2013, 09:41

Nächste

Zurück zu Weben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste