blutige Anfängerin braucht Hilfe

Hier geht es um die einzelnen Stiche und um Sticktechniken (Blackwork, Weißstickerei, Anlegetechnik etc.)

Moderator: Moderatoren

blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon welthund » 17.01.2015, 18:40

Hallo!

Ich habe jetzt schon so einige Seiten im Internet durchforstet, aber auf jeder Seite unterschiedliche Anweisungen gefunden. Ich weiß einfach nicht woran ich mich halten soll/muss :nixweiss: Ich weiß zwar nicht genau, ob mein Thread hier im richtigen Forum ist (tut mir Leid, falls es das nicht ist), aber ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Also, Ich möchte ein ganz normales Baumwoll-T-Shirt im Kreuzstich besticken.
1. Dafür würde ich gerne Stramin benutzen. Es gibt ja dieses "normale", dass man zum Schluss Faden für Faden aus der fertigen Arbeit zieht, aber jetzt habe ich auch gesehen, dass es Stramin gibt, das sich im Wasser auflöst. Welches ist für einen Anfänger besser geeignet und wo liegen die Vor- und Nachteile?
2. Einen Spannrahmen würde ich auch gerne benutzen, aber ich habe in vielen Beiträgen gelesen, dass sich das T-Shirt dabei verformen kann. Kann man das irgendwie verhindern, oder gibt es Alternativen?
3. Auch habe ich immer viel von Leuten gelesen, die Stickvlies benutzen. Was ist das genau und wofür braucht man es?
Bitte rollt nicht mit den Augen, das letzte Mal habe ich in der Grundschule gestickt :blush:

LG, welthund
welthund
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2015, 18:32

Re: blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon blue » 17.01.2015, 20:04

Ich würde erstmal ein Probestück sticken, damit du wieder mit der Festigkeit und Gleichmäßigkeit klar kommst.
Ein T-Shirt zieht sich im Rahmen wie dolle. Also mußt du da erst Gefühl für bekommen.
Der Unterschied von Stramin und dem Wasserlöslichenstoff, ist meiner Meinung die Arbeit danach. Den Stramin heraus ziehen dauert und klappte bei mir nicht immer 100%. Die andere Lösung kenne ich aber nicht in der Praxis.
Leider heißt es auch hier Probieren mit was du hin kommst.
Ach ja es wäre schön wenn du dich im User Bereich Vorstellen würdest.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3935
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: blutige Anfängerin braucht Hilfe

Beitragvon WickedWeaver » 17.01.2015, 23:33

Hallo!

Bei T-Shirts kommt es meiner Erfahrung nach vor allem darauf an, welche Qualität es ist. Es gibt ganz labberige billige Shirts, die sich schon allein durchs Waschen verziehen und die ich persönlich nicht besticken würde, da die Arbeit ganz leicht für die Katz sein kann. Es gibt aber auch welche, die fester sind, und die ich fürs Besticken schon praktisch fände.
Dazu würde ich auch keinen Rahmen oder Stramin nehmen, sondern das von dir genannte Stickvlies. Das wird einfach auf den Stoff gebügelt, dann kannst du darauf sticken, und hinterher wird es wieder abgezogen, wobei das bei einem deckenden Stich einfacher ist, da du nur die Ränder säubern musst und nicht kleine Fetzchen aus den Stichen klauben musst. Gibt es auch zum Nähen, wobei das dann permanent ist, also gut aufpassen, welches du erwischst!
Ansonsten kann ich mich nur blue anschließen: Erst mal probieren, wenn du so lange nicht mehr gestickt hast, damit das Ergebnis nicht eventuell frustriert.

Viele Grüße,

Marion
Benutzeravatar
WickedWeaver
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 468
Registriert: 12.07.2013, 05:21
Wohnort: Münsterland


Zurück zu Stiche und Techniken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron