Anfängerfragen: Welche Stichart nehmen?

Hier geht es um die einzelnen Stiche und um Sticktechniken (Blackwork, Weißstickerei, Anlegetechnik etc.)

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Lirana » 01.02.2006, 21:02

Beate, deswegen hab ich geschrieben auch ich bin ein Blindfisch *g*
9.5 :blush:
Bin halt die fürs Grobe.
Feinstickerei wie eine Bekannte würde ich allein von den Augen nicht hinbekommen. Die stickt mit Nähgarn Kreuzstick. Traumhaft.!!! Leider wohnt sie 200 km weg von mir, ist nicht verinternet und ich seh sie nur 2 mal im Jahr.
Aber Ostern, da werd ich sie nerven.

Lirana
Oh, Mensch, lerne tanzen, denn sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen.
(Anonym, Augustinus zugeschreiben)
Benutzeravatar
Lirana
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 346
Registriert: 23.12.2005, 20:25
Wohnort: Bergisches Land

Beitragvon Tjorven » 17.02.2006, 14:40

Au weia, ich erblasse vor Neid... *willichauchkönnen*
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Lawzina » 14.03.2006, 11:54

ich möchte nun auch mit Sticken anfangen, aber nicht mit solchem Kreuzstich, wo es im Kaufhuas solch kitschigen Vorlagen wie z.B. Obstkörbe oder Gobelinmotive gibt.

Ich würde soo liebend gerne ein schlicht wirkendes Motiv in Ranken oder "Dudelform" sticken, dass es eben ein kleiner geschwungener Wirbel wird, der am Anfang ganz schmal und später breit ist.
oder später irgendwelche Runen/buchstaben

Vielleicht hat jemand ja mal ein paar Tipps für mich?
Ich würde sonst einfach mal meine Nähmschine quälen, aber die kann nur gleichbreite Linien "sticken"
Benutzeravatar
Lawzina
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 835
Registriert: 14.03.2006, 11:48
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Xia » 14.03.2006, 16:45

Hallo Lawzina,

erstmal: Guten Tag und herzlich willkommen ;-) Vielleicht hast Du Lust, Dich üblicherweise erst einmal in der Mitgliedersektion vorzustellen, damit Dich alle kennenlernen können und Dich begrüssen dürfen ;-)

Nähmaschinenstickerei ist, wie Du sicher weisst, im historischen Bereich schon gleich gar nicht "a" und nicht mal fürs Larp würde ich die Nähmaschine bemühen, weils einfach sch.... aussieht.

Bist Du sticktechnisch überhaupt nicht vorbelastet, würde ich Dir empfehlen, Dir Flinkhands Sticksektion anzuschauen. Hintergründe und Anleitungen. Und dann fang mit einem einfachen Zierstich an, dem Schlingstich beispielsweise, ist da auch alles schön beschrieben.

Um Dir nun zu helfen, was Du tun sollst, müssen wir wissen, was Du machen willst. Also würde ich Dir empfehlen, Dir wie gesagt diese Seite anzukucken und Dir dann ein Motiv raussuchen, Du machst ja Larp wie ich gelesen habe ;-)

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Liebe Grüsse, Xia
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon Lawzina » 14.03.2006, 19:11

nun habe ich mich vorgstellt.

Das mit der Nähmaschine klang irgendwie schon fast wie eine Drohung :)
Natürlich würde ich das ganze viel lieber per Hand machen. Das wäre dann eine nette Beschäftigung auf einem Larp.
Ich habe mir vorhin eine "Stickdecke" geholt, mit einem einfachen Blumenmotiv und allem dabei. Leider garkeine Anleitung, obwohl die dabei sein sollte. :(
Dann werde ich mir doch mal so ein "kitschiges" Kreuzstichmotiv holen, um etwas in die Stickerei hereinzufinden.

Günstige Baumwollwolle habe ich mir auch geholt, ich hoffe dass die ebensogut geht wie die teure, die ich bisher geholt habe,
Aber da würde ich für eine "Portion" etwa nen 10 zahlen, so grademal 3.
Benutzeravatar
Lawzina
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 835
Registriert: 14.03.2006, 11:48
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Xia » 14.03.2006, 19:20

Hallo,

ja sticken kannst Du mit allem ;-) Und am einfachsten, noch einfacher als Kreuzstich auf unzählbarem Stoff ist der besagte Schlingstich und er geht auch schnell und sieht schöner aus, romantischer ;-)

Liebe Grüsse, Xia
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon Racaire » 14.03.2006, 20:25

Hi!
Ich finde, am besten fangst du mal mit einer Sache an - da du schon was fürn Kreuzstich hast, würd ich doch mal damit beginnen und dann kannst du dich mit jedem kleinen Projekt durch die diversen Sticktechniken durcharbeiten.
Konzentrier dich mal aufs erste Projekt und dabei kommen dir sicher schon Ideen fürs nächste *G*

Bin schon aufs Ergebnis gespannt

:biggrin:
Benutzeravatar
Racaire
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 131
Registriert: 27.12.2005, 16:28
Wohnort: Österreich / Wien

Beitragvon Flinkhand » 14.03.2006, 21:40

Ich hab auch erstmal mit so einer Kreuzstichdecke angefangen - die fand ich selbst extrem unspektakulär und hab sie anschließend meiner Mutter geschenkt :biggrin:

Aber es gab mir erstmal überhaupt ein Gefühl fürs Sticken - gerade bei Kreuzstich übt man sich in der Gleichmäßigkeit. Das ist für den Anfang nicht das Schlechteste.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lis » 15.03.2006, 10:22

Mein erstes Stickmotiv war ein Elefant, auch in Kreuzstich (in lila, aber ich war eben auch erst 8 oder so) :wacky:

Ich würde auch sagen: Einfach mal anfangen! Es muß ja nicht gleich ein "richtiges Stück" sein - ein paar Stiche in dieser Technik, ein paar in jener sind vielleicht nicht schlecht, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was einem gefällt und liegt, und was nicht.
In jeder etwas größeren Bücherei gibt es in der Bastelecke auch Bücher übers Sticken. Mir helfen Bilder von fertigen Stücken (und daneben dann die Anleitung) immer sehr bei der Auswahl von Techniken für ein bestimmtes Motiv.

Oh, und ich weiß nicht, ob das hier schon irgendwo steht... aber ich finde sehr feine, dicht und gleichmäßig gewebte Stoffe am einfachsten zu besticken. Für Kreuzstich auch lockerere Gewebe, bei denen man die Fäden gut zählen kann.

Viele Grüße,
Lis
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg

Beitragvon Lawzina » 20.03.2006, 14:57

Schade dass die Decken mit den Motiven die mir einigermaßen gefallen gleich so teuer für den anfang sind (~30 Euros ist mir fürn Test etwas teuer)

Wäre solches Motiv, dass ich hier gefunden habe denn einfach umsetzbar
(will nen Baum auf eine Art wimpel machen)

http://www.i2k.com/~parkers/drakemaille ... ttern.html
Benutzeravatar
Lawzina
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 835
Registriert: 14.03.2006, 11:48
Wohnort: Oberhausen

VorherigeNächste

Zurück zu Stiche und Techniken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast