Sticktechnik für Fahne

Hier geht es um die einzelnen Stiche und um Sticktechniken (Blackwork, Weißstickerei, Anlegetechnik etc.)

Moderator: Moderatoren

Sticktechnik für Fahne

Beitragvon Lady_A » 18.05.2006, 19:43

Hallo Leute!

Ab heute möchte ich auch im Forum mitreden, so weit ich natürilch kann *gg*

Ich hätte gleich mal für den Anfang eine Frage:
Ich möchte für meinen Bruder eine Fahne besticken, ich hab schon einmal so was gemacht, damals mit Plattstich, aber irgendwie gefällt mir der nicht so, ich würde gern einen anderen Stick ausprobieren, hätte vielleicht irgendwer eine Idee?

Danke schon mal
Liebe Grüße
Anna
Lady_A
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.05.2006, 19:38
Wohnort: Waldegg

Beitragvon Xia » 18.05.2006, 20:18

Hallo Anna,

erst mal schön das Du hier bist :-) Vielleicht hast Du Lust Dich im Mitgliedsforum vorzustellen, damit wir Dich alle besser kennen lernen können :-)

Zu deiner Frage kommts darauf an ob es "a" sein soll oder nicht und wenn es "a" sein soll, würde ich ausschliesslich den Plattstich in Verbindung mit anderen Stickarten nehmen, wenn das "a" egal kannst Du genauso gut im Kreuzstich arbeiten ;-)

Liebe Grüsse, Xia
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon Lady_A » 19.05.2006, 04:34

Da muss ich wohl ehrlich werden, ich hab nämlich keine Ahnung was "a" oder "nicht-a" bedeutet........ aber ich glaube du kannst mir das sicher sagen ;-)
Aber auch wenn ich das jetzt nicht weiß, glaube ich, dass ich beim Plattstich bleiben werde. (insofern keine Anderen Ideen kommen)

Danke auf jedenfall
Liebe Grüße
Anna
Lady_A
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.05.2006, 19:38
Wohnort: Waldegg

Beitragvon Sandra » 19.05.2006, 08:02

"a" ist die böse Abkürzung für "authentisch" oder "Authetizität"

Kreuzstich ist nicht authentisch, weil der eben erst später aufkam ;-)
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Knappe » 19.05.2006, 08:57

... Und "authentisch" heißt, dass etwas möglichst genau den historischen Vorbildern entspricht, wie wir sie aus Bildquellen, archäologischen Funden oder Beschreibungen in mittelalterlicher Literatur kennen bzw. interpretieren können. :biggrin:

Auf Flinkhand´s Homepage sind einige Sticharten aufgezählt: http://www.flinkhand.de/index.php?stickstiche

Um dir sagen zu können, ob etwas "a" oder nicht "a" ist, müssen wir natürlich auch wissen, welche Zeit du dir ausgesucht hast. Manches, was es vielleicht zu der einen Zeit gegeben hat, gab es in der anderen nicht mehr/noch nicht. :-)

Gruß, Michael.

[mod="Flinkhand"]Ich habe den Link zur Flinkhand HP aktualisiert.[/mod]
Benutzeravatar
Knappe
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 692
Registriert: 23.12.2005, 18:18
Wohnort: Bayreuth

Beitragvon Lady_A » 19.05.2006, 11:32

Naja, hätte ich mir ja denken können, dass das sowas heißt ... danke jedenfalls

Also die Fahne soll eine Mischung werden. Im Hintergrund möchte ich die Schottische Flagge (dunkelblauer Grund mit weißem Kreuz) und darüber soll das Wappen eines Whiskymuseums kommen.

Eine genaue Zeit habe ich mir noch gar nicht überlegt, da das jetzt meine 3. Fahne wird und ich bis jetzt immer nur Plattstich verwendet habe, hab ich ehrlich gesagt noch nie so richtig darüber nachgedacht. Ich wollt mal einen anderen Stich ausprobieren, aber ich glaub ich werde beim Plattstich bleiben, da das doch am besten wirkt.

Liebe Grüße
Anna
Lady_A
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.05.2006, 19:38
Wohnort: Waldegg

Beitragvon Rigana » 19.05.2006, 12:41

[ot]Das Whiskymuseum ist aber nicht zuuuufällig das in Kirn, oder?[/ot]

Plattstich finde ich für große Flächen sehr schön. Der Bayeuxstich ginge vielleicht auch (ohne Berücksichtigung historischer Korrektheit), aber als Wappen könnte der zu klobig wirken :undecided:

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Racaire » 19.05.2006, 13:21

...also, wenns in Richtung Bildteppich gehen würde, wär der Klosterstich authentisch und würde sicher auch gut aussehen *G*
(zumindest für ca. 14-16Jhd.)
Benutzeravatar
Racaire
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 131
Registriert: 27.12.2005, 16:28
Wohnort: Österreich / Wien

Beitragvon Flinkhand » 19.05.2006, 13:49

Nicht nur für 14. - 16.! Der Teppich von Bayeux, der ja den Einmarsch der Normannen (1066) bebildert und auch kurze Zeit danach entstanden ist, ist auch im Klosterstich gestickt.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lady_A » 19.05.2006, 15:57

Ich glaub fast ich werd wirklich beim Plattstich bleiben.... ich hab ja noch ein bisschen Ziet mich zu entscheiden .....auf jeden Fall DANKE

Liebe Grüße
Anna

PS.: das Whiskymuseum ist in Steyregg.
Lady_A
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.05.2006, 19:38
Wohnort: Waldegg

Nächste

Zurück zu Stiche und Techniken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast